Withings wird ab sofort zu Nokia: Erste Gadgets Body und BPM+ erscheinen

Withings gehört mittlerweile zu Nokia – darüber hatte Caschy schon gebloggt. Wer sich also jetzt wundert, dass Nokia plötzlich zahlreiche Fitness-Gadgets angekündigt hat: Die Marke Withings geht endgültig in den Ruhestand. Stattdessen übernimmt ab heute die Marke Nokia. Dass es diesen Sommer so kommen würde, stand bereits fest. Nun tritt die Änderung für die neuen Produkte in Kraft. Jetzt haut man eine neue Health-Mate-App, einen Einstiegsableger der Wi-Fi-Waage sowie ein kompaktes Blutdruckmessgerät raus.

Laut Nokia sind die neuen Fitness- und Gesundheits-Produkte des Unternehmens ab sofort erhältlich. Mit den neuen Gadgets will Nokia sein Ökosystem ausbauen und nimmt die Techniken von Withings freilich als Grundlage. So werden auch Withings bisherige Produkte, etwa die Activity Tracker, Smart-Home-Komponenten und bereits verfügbare Wi-Fi-Waagen, nun unter der Marke Nokia vertrieben. Neu sind aber eben ganz konkret Nokia Body, eine WLAN-Waage mit BMI-Messung, sowie Nokia BPM+, ein kompaktes Blutdruckmessgerät mit flexibler Manschette. Außerdem wurde die bereits erwähnte App Health Mate einem Redesign unterzogen.

Nokia bewertet Health Mate dabei als Zentrum seines Ökosystems. Dort findet ihr als Nutzer eure Auswertungen zu Aktivitäten, Schlaf, Blutdruck und Co. An der Benutzeroberfläche hat Nokia kräftig gedreht und zudem gibt es nun neue Gesundheitsprogramme, die laut Nokia in Zusammenarbeit mit Medizinern entwickelt wurden. Sie geben euch dann über acht Wochen Empfehlungen, die sich an euren individuellen Fortschritten orientieren. Sogar einen Schwangerschafts-Tracker hat Nokia dabei in Health Mate integriert.

Ihr findet die App für Health Mate bereits im Play Store sowie im Apple App Store. Wie bereits erwähnt, hat Nokia aber zusätzlich auch neue Hardware vorgestellt.

Nokia Body ist dabei eine Wi-Fi-Waage, die auch BMI-Messungen durchführen kann. Diese Waage kommt als günstigere Alternative zu den Body+ und Body Cardio auf den Markt. Über die Waage könnt ihr zum Beispiel Gewichtsveränderungen überwachen und die Ergebnisse via Wi-Fi mit Health Mate synchronisieren. Auch die Kalorienüberwachung in Verbindung mit MyFitnessPal ist möglich. Im Handel kostet die Nokia Body 59,95 Euro.

Dazu gesellt sich Nokia BPM+ für die Blutdruckmessung unterwegs. Mit dem Gerät messt ihre den systolischen und diastolischen Blutdruck sowie die Herzfrequenz. Laut Nokia entspricht BPM+ dabei den europäischen Richtlinien für Medizingeräte (CE-Kennzeichnung). Das Wearable soll letzten Endes dazu beitragen Bluthochdruck zu vermeiden und bei Gesprächen mit dem Arzt auf Basis der Daten eine wirksame Behandlung zu entwickeln. Als Preis nennt Nokia für das BPM+ 129,95 Euro.

Health Mate - Total Health Tracking
Health Mate - Total Health Tracking
Entwickler: Withings
Preis: Kostenlos
Withings Health Mate
Withings Health Mate
Entwickler: Withings
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich nutze den Blutdruckmesser von Withings bereits schon längere Zeit, weil mein Arzt mir regelmässige Kontrollen empfohlen hat. Ist ganz praktisch, einfach vorm Arztbesuch mal die Tabelle auszudrucken und mitzunehmen.

    Allerdings hab ich jedesmal den Eindruck, das Teil schnürt mir beim Messen den Arm ab…

  2. @Thomas
    So funktioniert Blutdruckmessen 😉 Die Arteria brachialis muss vollständig abgeklemmt sein und dann kann die Messung beginnen.

  3. Das Update ist eine Katastrophe. Anscheinend hat sich Nokia wenig Gedanken gemacht bei dem Update und einfach iOS Design auf Android übertragen. Auf meinen Geräten ist der Text immer wieder abgeschnitten und auch die Menüpunkte ohne Beschriftung sind nicht sonderlich bedienfreundlich, da war das alte Hamburger-Menü besser handhabbar.
    Bleibt nur zu hoffen, dass sie Withings nicht völlig vor die Wand fahren.

  4. Bei mir funktioniert die Verbindung mit der HR Steel seit dem Update auf Nokia nicht mehr. Damit ist die Uhr so gut wie wertlos. Ich rate dringend davon ab das Update zu laden bevor NOKIA die „Kinderkrankheiten“ beseitigt hat. Ich bin völlig sauer über soviel Unfähigkeit.

  5. Die neue App ist komplett unübersichtlich – schickeres Design aber unpraktisch

  6. das ist jetzt der der größte Mist seid der Nokia Übernahme

  7. Unfähigkeit hat einen neuen Namen –> Nokia. Noch nicht einmal den Login-Screen haben Sie fehlerfrei hinbekommen.

  8. Die App ist komplett daneben. Sehr unübersichtlich (z.B. Entwicklung des Körpergewichts). Zudem noch voller Rechtschreibfehler. Das wäre bei Withings nicht passiert.
    So würde ich es nicht wieder kaufen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.