Nokia: neues Smartphone mit 41 Megapixel-Cam

Nokia lässt keinen Zweifel daran, dass man am 11. Juli in New York ein Smartphone mit PureView-Technologie vorstellen wird. Heute verkündete man via Twitter, dass man 41 Millionen Gründe hätte, das Event zu verfolgen. Höllische 41 Megapixel in einem Windows Phone – mit ähnlicher Technologie wie damals im 808 PureView und dazu die Kamera-Apps von Nokia? Sollte dieses Windows Phone nicht zu teuer sein, die richtigen Abmaße haben und mehr als eine Designstudie darstellen, dann wird es sicherlich eines der bestverkauften Windows Phones in der letzten Zeit. Smartphone-Cams werden immer wichtiger.

41mp

Außerdem soll die Kamera mit Carl Zeiss-Optik einen optischen Fokus und einen optischen Bildstabilisator (OIS) an Bord haben. Xenon Blitz, OLED Display, Polycarboant-Gehäuse (evtl. Aluminium nach aktuellstem Leak) und 32 GB Speicher runden das Paket ab. Wenn das Gerät einmal auf dem Markt ist, wird es sicher wieder seine treuen Fans finden, so wie das damals das 808 PureView auch. Nokia wird den Spaß im Blog live streamen, ich schaue einmal, dass ich das Gerät für euch vor die Linse bekomme.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Pixelanzahl interessiert keinen, Pixelgröße und Sensor sind die Daten, auf die’s ankommt.

  2. Als würden mehr Megapixel auf so einem kleinen Chip das Bild besser machen… Das blinde Starren auf die Höhe der Megapixel als Verkaufsargument für Digitalkameras könnte langsam auch mal aussterben…

  3. Meinste, das sollten wir den mitlesenden Techies näher erläutern? Ich gehe davon aus, dass die meisten das wissen 🙂

  4. Andererseits wissen alle aus Erfahrung, dass obwohl Megapixel alleine nichts ausrichten, Nokia beim 808 Pureview damals die 41 Megapixel durchaus sinnvoll zu nutzen wusste. Gelingt Ihnen das jetzt wieder, dann dürfte die entsprechende Smartphone-Cam die beste ihrer Klasse werden!!! Wenn der Rest dann stimmig ist, dann wird das Gerät ein Schlager!

  5. Das diese Werte Blender für die Doofen sind, wissen wir wohl alle.

    Aber wie groß sind die JPG-Dateien bei 41 Megapixel? An RAW darf ich gar nicht erst denken.

  6. Is halt schade, dass man versucht die Kunden durch den Irrglauben mehr Pixel würde zu besserer Bildqualität führen zu locken. Gleichbleibende Pixelanzahl bei größerer Sensorgröße zieht halt nicht… Eigentlich sollte es auch keinen der intensiven Handyfotografen interessieren ob ihre Fotos mit 41MP oder mit 8MP aufgenommen werden nur um sie dann auf ihre FB-Seite hochzuladen, darum verstehe ich den Irsinn nicht ganz.

  7. @Johannes Schaefer
    Und wenn es die beste Kamera auf diesem Planeten hätte, bliebe immer noch ein nennenswerter Erfolg aus weil Windows Phone auf dem Ding läuft.
    Ich brauche wohl bei einem Marktanteil von Windows Phone um die 3% (das ist Kategorie „bedeutungslos“) nicht näher auf diesen Umstand einzugehen.

    Wegen einer Kamera im Handy wechselt niemand zu einem anderen Betriebssystem, dass der potenzielle Kunde nicht mag.

  8. Tja, ich hätte mir auf dem schon großen Sensor max. 16MP gewünscht, das wäre dann absolut Top!!! Aber so…

  9. Diese Kommentare waren ja vorauszusehen. Jungs und Mädels(?), wie wärs, wenn ihr euch erst mal informiert. Gibt doch schon genug Infos über diese Technologie.

  10. Die Fotos vom PureView 808 sind sehr beeindruckend, das steht außer Frage. Es wird wohl keinen geben, der bestreiten wird, dass sie zu den Top 3 der Smartphone-Fotos gehören, für die meisten wohl eher Top 1 mit Abstand. Ob Nokia das jetzt mit 41, 100 oder 2 Megapixeln hinbekommt, ist den meisten doch schnurzpiep egal. Das Ergebnis zählt, und wenn Nokia dafür 41 Megapixel verbauen muss, dann ist das halt so. Sie haben sich bestimmt was dabei gedacht… Wenn es denen bei Nokia um Pixel-Anzahl-Angeberei gehen würde, hätten sie dem PureView-Phone Lumia 920 auch mehr Pixel mitgegeben…

    Das man eine DSLR nicht mit einer Smartphonekamera vergleichen kann, ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Da braucht man mMn nicht drüber reden. Völlig andere Daseinsberechtigung und Anwendungsprofile.

  11. Man sollte sich einfach erst mal mit PureView und dem 808 befassen. Danach sollte jeder merken, dass das wohl was werden wird. Selbst wenn die 41MP erst mal auf dummes Bauernfänger Marketing deuten lässt.

    Und zu WP8: Meines Wissens nach steigen die Marktanteile schneller als der Markt. Das spricht wohl für Microsoft.

  12. Ihr lest hier in einem Tech-Blog. Bitte informiert euch doch erst mal vorm Trollen 😉
    OK, ich kaue vor: „Beim Pureview-Modus werden aus den 41 Megapixeln die besten Informationen zu 3, 5 oder 8 Megapixeln verdichtet. Es kann alternativ ein entsprechend großer Ausschnitt für bis zu drei- oder vierfachen digitalen Zoom ausgewählt werden, um einen verlustlosen Zoom zu ermöglichen. Beim Full-Resolution-Modus werden die Bilder mit voller Auflösung gespeichert, die dann bis zu 20 Megabyte groß sind.“
    Das ich mal von Wikipedia zitiere hätte ich auch nicht gedacht 🙂

  13. 3lektrolurch says:

    Ich drücke Huawei die Daumen dass sie Nokia feindlich übernehmen und auf Android umsteigen :mrgreen: Dann kaufe ich diese Smartcam oder wie sollte man das Ding besser nennen?

  14. oh mann, fängt die diskussion hier schon wieder an mit den Megapixeln?
    Das Pureview 808 ist seit über einem Jahr auf dem Markt.
    Lest die testberichte dazu, schaut euch die Testbilder an und bildet euch dann selbst eine Meinung.
    Soweit ich weiss, ist das 808 die derzeitige Referenz in sachen Handycam.
    Aber anscheinend führt eine hohe MP Zahl auch sofort zu einem Reflex bei den (Möchtegern-) Experten wie bei den Noobies, nur halt mit umgekehrter Meinung.

  15. Ich freu mich schon auf diese Technologie auf dem Underdog Betriebssystem. Auf Android würde es mir nur halb so gut gefallen und wäre auch nicht mehr wirklich attraktiv.

  16. Tja, ist halt ein Techblog hier und kein Fotoblog. Das merkt man leider an den Kommentaren incl. dem von Caschy. Danke an Sebastian und Pete, die hier Licht ins Dunkel gebracht haben.

  17. DAS ist Pureview-Technologie, hier passt der ursprüngliche Begriff. Glücklicherweise ist die Geschichte mit Pixel-Binging und Zoomen schon erwähnt worden, die 41 Megapixel sind nicht direkt mit anderen Sensoren vergleichbar. Aber ein klitzekleiner weiterer technischer Kommentar sei mir erlaubt: „einen optischen Fokus“. „Fokus“ ist immer optisch, das ist erstmal nicht mehr als die Distanz, auf die (vereinfacht gesagt) die Linse scharf gestellt ist. Bei Fixfokus ist das ein fester Wert; dadurch, dass der Schärfebereich ziemlich weit sein kann (durch eine geschlossene Blende, kurze Brennweite oder auch einen kleinen Sensor), kann dies praktikabel sein. Das Suchstichwort wäre „hyperfokale Distanz“. Im Endeffekt hat man dann ziemlich gute Schärfe von vielleicht 1,5m Motivdistanz bis unendlich (wichtig für Landschaftsaufnahmen).
    Im Unterschied gibt es Autofokus: Hier wird die Linse vor der Aufnahme auf eine bestimmte Distanz scharf gestellt; je nach Blende, Brennweite und Sensorgröße kann der Schärfebereich kleiner oder größer sein, von ein paar Millimetern (bei Makro oder Tele, offene Blende, großer Sensor) bis zu sehr vielen Metern (Weitwinkel, geschlossene Blende, kleiner Sensor); alles, was nicht im Schärfebereich liegt, wird dann schön unscharf (Stichwort „Bokeh“).

    Aber „optisch“ sind beide. Der Unterschied ist Autofokus oder Fixfokus, wobei Autofokus als besser gilt, bei kleinsten Handylinsen ist der Unterschied aber nicht mehr so dramatisch, eine Fixfokuslinse ist halt mechanisch (und damit finanziell) sehr viel einfacher und es fällt die Wartezeit aufs Fokussieren weg. Ein /gutes/ Fotohandy muss natürlich Autofokus haben.

  18. Interessante Daten sind das ja schon – wenngleich man wirklich erst mal von der im ersten Moment sicherlich Effekthaschenden Pixel-Angabe zum Pureview „denken“ muss… – aber ich denke schon dass gerade dieses Technik mit diesen Daten ein richtig gutes Produkt als Smartphone ergeben könnten… ich bin gespannt wie es „live“ dann sein wird

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.