Nokia N1: Android Lollipop-Tablet von Nokia

Die Hölle friert zu, Nokia darf keine Smartphones bauen, wohl aber Tablets. Und so ist das heute vorgestellte Nokia N1 eben eines der Tablets, die mit Android laufen. Ich kann leider nicht alles zeigen und sagen, denn ich hatte nur kurz Zugriff auf die Seite, die mittlerweile wieder gesperrt wurde. Aber später wissen wir ja mehr.

Bildschirmfoto 2014-11-18 um 10.01.54Das Nokia N1 ist 7,9 Zoll groß und lediglich 6,9 mm dick. Zum Einsatz kommt eine 64Bit CPU (Quad Core) von Intel, diese ist 2,3 GHz stark. Zu haben wird das Gerät in Natural Aluminium und Lava Grey sein. Weitere Infos: Wiegt 318 Gramm, hat eine 8 MP Kamera auf der Rückseite (Front 5 MP) und kann 1080p aufnehmen.

Das IPS Display hat eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln und ist mit Gorilla Glass 3 geschützt. 2 GB RAM sind verbaut, 32 GB Speiche kommen zum Einsatz. Als Grafikeinheit setzt Nokia auf die PowerVR G6430 mit 533 MHz. Nokia verbaut zwei Lautsprecher mit jeweils 0,5 Watt und einen 5300 mAh starken Akku. WLAN nach 802.11a/b/g/n/ac ist dabei, Bluetooth 4.0. Nokia setzt auf Android 5.0 Lollipop und den eigenen Z Launcher. Ich habe mal Screenshots gemacht, mehr gab die Seite nicht her, Details reiche ich nach der offiziellen Ankündigung nach!

Update: 249 Dollar + Steuer.

Bildschirmfoto 2014-11-18 um 10.00.59 Bildschirmfoto 2014-11-18 um 10.02.00 Bildschirmfoto 2014-11-18 um 10.01.42 Bildschirmfoto 2014-11-18 um 10.01.37 Bildschirmfoto 2014-11-18 um 10.01.48 Bildschirmfoto 2014-11-18 um 10.02.54 Bildschirmfoto 2014-11-18 um 10.01.31

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

60 Kommentare

  1. „Das IPS Display hat eine Auflösung von 20148 x 1536 Pixeln“

    Nicht schlecht Nokia 😉

  2. Micro USB Typ C !!

  3. Geiles Teil. Das bitte noch mit 10-12 Zoll und es wird gekauft!

  4. Reto Burgener says:

    Sieht aus wie ein iPad, gefällt mir aber sehr gut. Ein Nokia mit purem Android wäre das Nonplus-Ultra.

  5. jetzt noch ein angemessener Preis!

  6. Welcome back, Nokia! Sieht für mich aus, als würde das wieder was werden mit den Finnen. Ich drück Ihnen jedenfalls die Daumen!

  7. Silvio Geisler says:

    Auf 4:3 beim Display zu setzen macht das Tablet sympathisch.
    Und setzt Nokia jetzt voll auf Android? Fänd ich ja nicht so prickelnd.

  8. Darf Nokia wirklich keine eigenen Smartphones mehr produzieren? Oder könntest es jetzt auch wieder Nokia Smartphones geben?

  9. da ja alle nur auf android-nokia nur gewartet haben wird dieses gerät ja alle anderen tablets in den schatten stellen und neue verkaufsrekorde aufstellen ^^

  10. Wär geli wenn sie für das lumia 2530 a droid 5.0 portieren!
    Is ein klasse Tablet aber eben mit rt…

  11. Sieht klasse aus… leider mit einem Intel CPU.
    Wenn es wie bei Nokia X Smartphones ohne GApps kommt, dann wird es leider ein Flop.
    Android Geräte mit Intel CPU (seit clover trail) sind schwer bis gar nicht rootbar. Eigens boot/recovery image kann man auch nicht flashen, da sie signiert sind. Soll heißen es wird wohl kaum möglich sein die Gapps nachträglich zu installieren.
    Mir eine zu große Einschränkung.
    (wer an der Signierung interessiert ist, kann sich mal diese Repo https://github.com/alan-shen/sign_stitch_intel ansehen, dort findet man das Sign-Tool ohne Keys natürlich)

  12. Sollte sich da etwa eine vernünftige Alternative zum Nexus 9 andeuten?
    Ich würde das sehr begrüßen. Denn das N9 ist so wie es jetzt ist sein Geld nicht wert.

  13. Ich kann mir nicht vorstellen das sie die Tablets ohne GApps ausrollen.

  14. Der Vortrag war so schlecht! Vor allem das ständige Nase hochziehen…
    Aber 250 Dollar ist schon eine Ansage!

  15. Wer baut das Ding?

  16. Sieht sehr interessant aus.

    Format wie ein iPad Mini, Preis ein gutes Stück darunter, solide Basis bei Display, Speicher und Rechenleistung, einzig der Launcher muss für mich nicht sein. Android 5.0 ist so gut, das nehme ich lieber pur. Bei Nokia rechne ich auch mit einer LTE-Variante.

    Ohne die Google Apps nebst PlayStore geht aber gar nichts.

    Das könnte das das bessere Nexus 9 sein.

  17. Ohne die GApps wird das Ding allerdings eine Totgeburt. Dann hoffen wir mal..,.

  18. Hey, wenn die so weiter machen wird deren Tablet-Abteilung irgendwann von Google gekauft 😉

  19. Bisher waren alle Nokia Android Geräte ohne Gapps -> http://stadt-bremerhaven.de/nokia-x-kann-gut-mit-google-apps-google-now-auf-dem-nokia-androiden/
    Installieren ging nur mit Root. Glaue kaum, dass sie das bei dem Tablet ändern werden. In den Screenshots sind auch keine GApps zu sehen. Da bei Android 5.0 Root nur mit einem veränderten boot.img geht, sehe ich da schwarz bei Intel Geräten. (außer es sind Developer Geräte wie die Dell Venue 8 Serie, dort kann man unsignierte boot/recovery images flashen)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.