Nokia 3310 kostet 49 Euro

Neues von Nokia. Wobei… neu ist nicht ganz richtig. Nokia, die ihre Geräte mittlerweile von hmd fertigen lassen, hat einen Klassiker neu aufgelegt. Das Nokia 3310. Für alle, die kein großes Smartphone wollen – oder die einfach ein Zweit-Gerät zum Telefonieren wollen. Diese Menschen will das Nokia 3310 ansprechen, welches in diversen knalligen Farben auf den Markt kommt. Das Gerät basiert auf der Nokia Series 30+ Software-Plattform und soll mit dem 1.200 mAh starken Akku gesprächstechnisch über den ganzen Tag kommen (genauer gesagt 22,1 Stunden Sprechzeit oder 51 Stunden MP3-Wiedergabe). Snake ist übrigens auch an Bord, leider nur im Facebook Messenger…

Das Gerät, welches via microUSB aufgeladen wird, bietet dabei eine Standby-Zeit von bis zu einem Monat. Ansonsten? Ins Netz gehen kann man mit dem Nokia 3310 auch, hierfür gibt es den vorinstallierten Opera Mini Browser, der euch dann beispielsweise auch auf Facebook und Twitter lässt.

Das 79,6 Gramm schwere Nokia 3310 unterstützt Micro SIM, hat Bluetooth 3.0 und eine 2 Megapixel starke Kamera an Bord. Fotos lassen sich damit sicherlich nur so lala machen, macht ihr diese dennoch, so könnt ihr sie auf einer optional erwerbbaren microSD-Karte speichern. Das Display ist 2,4 Zoll groß und bietet bombastische QVGA-Auflösung (240×320).

Das Nokia 3310 soll 49 Euro kosten. Alle Geräte werden als Dual- als auch als Single-SIM-Variante im zweiten Quartal 2017 starten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

21 Kommentare

  1. Gefällt mir. Nokia war im Billigpreissegment auch die letzten Jahren schon mit den Telefon-only Funktionen top. Wird mit dem 3310 nicht anders werden

  2. Wird wohl nicht der Kassenschlager werden. Mittlerweile sind auch immer mehr Senioren zu sehen, die auf dem Smartphone tippen. Und die, die keins „brauchen“, werden sich zum Großteil mit ihrem bisherigen Modell zufrieden geben. Wo ist also die große Zielgruppe?

  3. also ehrlich, ich finds geil… ob der markt es braucht oder net, sei mal locker dahingestellt… aber als 2nd device fürn urlaub oder beim stranden auf ner pazifikinsel, bei der akkulaufzeit, bestimmt ne gute wahl…

  4. Wichtigste Info fehlt: Snake ist installiert

  5. ja und nur über die Facebook App nutzbar 😉

  6. Das ist mir schon wieder zu fancy. Ich hatte mir naiverweise vielviel mehr „Back to the roots“ vorgestellt.

  7. Für sowas interessieren sich nicht mal meine Eltern. Und die sind Ü80. Wer Schiss davor hat, auf einer einsamen Insel zu stranden, sollte einfach nicht dorthin fliegen.

  8. Wie viele Fehler kann ein Unternehmen eigentlich machen? Nachdem das 3310 angekündigt wurde war ich wirklich der Hoffnung ein Gerät zu bekommen das zu den Wurzel zurückkehrt. Das Design spricht mich überhaupt nicht an und auch die Auslagerung von Spielen in den Messenger stinkt für mich … Warum nicht ein 3310 in schlankerer Form, besserem Display und gleichen Funktionen auf den Markt werfen.. eben etwas solides

  9. Grottig. Wenn, dann hätten sie das Nokia 6300 als Vorbild nehmen sollen. Aber dieser Clon aus dem häßlichen 3510 mit neuerer Technik ist nichts Halbes und nichts Ganzes.

    Wenn da auch nur so ein extrem blickwinkelabhängiges Pixeldisplay drin ist, wie bei den letzten Nokias der 100er Serie, kann ich gut verzichten. Da bekommt man ja Kopfschmerzen vom Schielen. Und auch der Lautsprecher, der gleichzeitig Hörer war, war extrem nervig. Schlechter Sound und alle konnten mithören, weil es quasi ein leiser Freisprechmodus war. Zum Schluss hat Nokia nur noch Scheiße produziert!

    Wenn ich ne Firma hätte, die den Namen Nokia gekauft hat und in China fremdproduzieren lässt, würde ich das Nokia 6310i, das Nokia 6510 und die 6300er Serie wiederaufleben lassen und keinesfalls die 3xxxer Serie!

  10. Eigentlich hatte ich auf einen würdigen Erben gehofft, das hier ist einfach ein fetter Plastikkiesel mit Display und Tastatur…Grauselig..

  11. Geil wäre es wenn man es mit dem Nokia Smartphone koppeln könnte… Es ggf. sogar als Heimtelefon DTEC oder wie das heißt nutzen könnte (und für Notfälle als Dualsim zum Mitnehmen)

  12. Hat es denn LTE? Also nicht wegem schnellem Internet sondern wegen gutem Netzempfang 🙂

  13. 49€? Hammer geil, wird gekauft

  14. Snake an Facebook koppeln…Das ist dermaßen zielgruppenfern, dafür wünsch ich denen fast nen Flop an den Hals.

  15. „Das Display ist 2,4 Zoll groß und bietet bombastische 2,4 Zoll […]“ – das ist ein wenig doppelt gemoppelt 😉

  16. Wolfgang D. says:

    Wenn ich sowas mal benutzen will, habe ich noch ein R520M in der Schublade, und zwei Akkus dafür. Solange es die Netze noch gibt.

  17. Also das Snake an Facebook gekoppelt ist, halte ich für Fake News 😉
    Snake ist vorinstalliert auf dem Nokia und einfach spielbar (wie in zahlreichen Videos zu sehen) UND GLEICHZEITIG wurde im Facebook Messenger (das „originale“) Snake freigeschalten; die springen sozusagen nur auf den (Hype-)Train auf.

  18. Wird man auf dem Gerät Whatsapp nutzen können?

  19. wenn auch whatsapp klappt bin ich direkt dabei. habe schon lange so ein zwischending gesucht und bin der überzeugung das der markt dafür existiert und auch immer größer werden wird, besonders bei uns digital natives, die langsam müde von all dem smartphone scheiß sind und sich das alte nokia zurückwünschen mit dem sie aufgewachsen sind. keine reizüberflutung. keine statusmeldungen oder social media news oder nervige apps die sich melden und aufmerksamkeit haben wollen. keine ablenkung. nur telefonieren, ab und zu eine runde snake und das wars.

    mein smartphone degradier ich zur spielekonsole, rein zum internet browsen und google maps.

  20. WA wird nicht drauf laufen, wenn nicht WA selbst eine neue, vmtl. abgespeckte Version für das 3310 entwickelt.

  21. Horst Schröder says:

    Juhu – endlich! Habe mich jahrelang mit Smartphones rumgeärgert: jede „Taste“ wurde von mir anfangs bis zu 5mal gedrückt, bis endlich was auslöste. Inzwischen – meine Technik hat die prinzipiellen Konstruktionsmängel z.T. kompensieren können – muß ich durchschnittlich 1-2 mal drücken, um das Zeichen dann auch auf dem Display zu sehen. Günstig ist es sicher, feuchte, schmierige Finger beim Tippen zu haben. Ich empfehle, vorher zu onanieren oder die Schweine zu füttern – natürlich, ohne sich danach die Hände zu waschen. Bei mir geht’s so nicht; bin zu sehr Ästhet. T9 hat mich übrigens noch nie – wie es ein CHIP-Redakteur schreibt – „in den Wahnsinn getrieben“. Aber ich bin in der Prä-Smartphone – Zeit auch damit gewissermassen sozialisiert worden. Zugegebenermassen ist T9 langsamer, aber nur, wenn man speziell für das Smartphone Hände hat wie oben beschrieben.

    Daß ein Erwachsener ein Spiel auf einem Handy als Kaufanreiz erwähnt, ist mir ebenfalls vollkommen fremd. Aber wahrscheinlich haben manche Leute 1000Jahre Lebenserwartung und nicht 85. Nun, darüber meinen manche, streiten zu können; für mich ist das blanke Lebenszeitvernichtung.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.