Nintendo stellt die Switch am 13. Januar ausführlicher vor

nintendo-logo-neuNintendo wird am 13. Januar 2017 live aus Tokyo einen Stream zur Switch über den Äther schießen. Nach CET geht der Livestream allerdings leider zur unchristlichen Zeit von 5 Uhr morgens los. Am 13. Januar sind dann vermutlich viele weitere, technische Daten zur Switch zu erwarten. Bei der Enthüllung der Spielekonsole, die auch als Handels einsatzfähig ist, schwieg Nintendo noch zu etlichen Aspekten. Beispielsweise ist offen, welche Auflösung die Tablet-Einheit nutzt. Auch welche Komponenten im Inneren des Geräts werkeln, ist aktuell Gegenstand von Spekulationen. Es könnte ein Nvidia Tegra als SoC fungieren.

Laut Nintendo wird man den Livestream zur Nintendo Switch am 13. Januar auf dieser Website sehen können. Was genau Nintendo an jenem Datum ausplaudern will, verrät die Ankündigung bisher nicht. Sicherlich wird man auch einige der Launch-Titel zeigen.

Die Nintendo Switch wirkt vor allem wegen ihrer Flexibilität interessant: Stationär oder unterwegs am selben Gerät zocken, das hat seine Reize. Dabei soll die Switch aber in erster Linie die Wii U und nicht das 3DS beerben. Seien wir gespannt, mit welchen Neuigkeiten zur Konsole uns Nintendo dann am 13. Januar 2017 versorgt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Wie ist die Switch denn als Handels einsatzfähig und was ist das überhaupt?

  2. Sollte wohl „Handheld“ heißen und Schuld ist die Autokorrektur.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.