Nexus 7: das große Sterben?

Schlechte Nachrichten für Besitzer eines Nexus 7-Tablets der 2013er Generation. Der Martin hat uns angeschrieben und uns auf einen Thread aufmerksam gemacht, der im Google Support-Forum existiert. In diesem Thread: viele, viele Nexus 7-Besitzer, die sich nach einem Update über ein defektes Tablet beschweren.

nexus 7 2013

Benutzer melden hier diverse Fehler, so kann das Tablet beispielsweise nicht korrekt booten oder bleibt im Sperrbildschirm hängen. Auch das Rücksetzen auf die Werkseinstellungen hat bei vielen Anwendern nichts gebracht, diese vermuteten hier Android 5.0.2 als den Schuldigen. Die Ursachen scheinen vielfältig zu sein, so gibt es Nutzer, die wochenlang nach dem Update fehlerfrei arbeiten konnten, andere wiederum bemerkten diverse Fehler direkt nach dem Update.

Als erste Reaktion empfahl man seitens Google-Support, man möge sich an ASUS wenden, im Falle des Erwerbs über den Google Play Store möge man sich eben an Google wenden. Eine konkrete Lösung hat man anscheinend noch nicht. Theoretisch kann man sein Tablet in die Schublade legen und auf einen Fix warten, der hoffentlich bald kommt. Bei dieser Summe an Betroffenen kann es sich nicht um einen Zufall handeln. Übrigens – nicht nur Nexus 7-Nutzer sind betroffen, identische Meldungen gibt es – wenn auch nicht in dieser Menge – vom Nexus 5.

Solltet ihr also einer der Nexus 7-Besitzer sein und Auffälligkeiten feststellen – dann sollte euch der Weg ins Google Forum führen, damit ihr da auf dem aktuellen Stand bleibt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

65 Kommentare

  1. Ok, krass. Hab auch ein 2013er. Hab zum Glück keine Probleme.
    Einzig das berühmte Problem mit dem vollen Arbeitsspeicher und daraus resultierende hängende Apps bringt mich zum verzweifeln. Hier hoffe ich, dass die (Er)Lösung endlich mit 5.1.1 kommt. Auf 5.1.0 wartet man mit dem Nexus 7 2013 ja noch immer vergeblich.

  2. Wie hoch sind denn die betroffenen Nutzerzahlen für das N5 und N7 ? „Viele, viele“ sind ja relativ 😉

  3. Einer der Gründe wieso ich immer ein paar Wochen warte mit Updates 😀

  4. Irgendwie wird es inzwischen mit jedem Update schlechter. Ich weiß schon, weshalb ich zwischenzeitlich wieder 4.4.4 gewechselt hatte und nun auf einer CM12 Nightly unterwegs bin.

  5. Betrifft das auch das N7 2013 in der LTE Version?

  6. Nexus 5 & 7, glücklicher weiße nicht betroffen!

  7. Auch ich habe bisher abgewartet und werde noch weiter warten. Mein N7-2013LTE läuft unter 4.4.4 einwandfrei.

  8. Es gibt die Vermutung, dass interne Routinen von Android 5.0.2 durch massive I/O-Operationen den Speicher unwiederbringlich zerstören, der nur eine endliche Anzahl an Speicherungen verträgt. Insofern, wie Caschy anrät: Ausschalten, Schublade, Abwarten!

  9. Notfalls kann man ja auch downgraden auf Android 4.4.4, anstatt es in die Schublade zu legen.

  10. Hab mein Nexus 7 auch nach einigen Wochen wieder auf Android 4.4.4 gedowngradet. Die Performance war einfach grauenhaft unter Lollipop..

  11. Hab auch einige Fehler seit dem update auf 5.0 bemerkt. Wenn es sich mit 5.1 nicht bessern sollte werde ich wieder zu 4.4 wechseln da lief alles ohne probleme

  12. naja, da die performance unter lollipop sowieso unterirdisch war habe ich nach einem monat sowieso wieder auf 4.4.4 zurückgeflasht. sollen die erstmal die performance wieder richten, bevor ich mich auch nur in die nähe von 5.x wage

  13. Hab zum Glück seit einiger Zeit CyanogenMod, kriege also keine normalen Updates. Läuft super auch in der Lollipop-Version.

  14. OTA geflasht und seit Wochen keine Probleme.

  15. Lollipop wird mich zu Windows 10 führen. Täglich mehrfach WLAN Probleme, Akkulaufzeit mal richtig runter und Performance auch nur als Schein.

  16. Ich kann den cyanogenmod auch empfehlen. Seit dem ist mein 2012er Nexus auch wieder nutzbar.

  17. Hab nexus 7 erste gen und cyanogenmod 12 drauf läuft super. 🙂

  18. Warum kann Cyanogenmod ein funktionierendes, performantes Rom für die Nexus Geräte entwickeln und Google nicht? ich verstehe das einfach nicht, haben die bei Google keine fähigen Programmierer mehr? oder wird die Modellpflege einfach zum Subunternehmer ausgelagert weil man sich nicht mehr beschäftigen will? Fail! (auch wenn ich keins der Geräte mehr habe)

  19. Stellt euch mal vor, Apple würde so ein Update ausrollen und das auch noch deutlich länger als ne knappe Stunde (iOS 8.0.1 mit dem „kein Netz mehr“ Bug, welches nur etwa eine Stunde lang zum Downloaden war). Die Medien und Foren würden ausrasten. Ist aber ja nur Google und das Gerät ist nicht nach zwei Tagen wieder voll funktionsfähig (oder wird zurückgesetzt) sondern wohl auf Dauer beschädigt…
    Das macht den Fehler damals von Apple nicht besser.

  20. Habe ein Nexus 7 Gen1 – und das Gerät hat das diese Macken nicht, zum Glück. Aber das Gerät ist sonst lahmer Schrott, unsäglich langsam bis zur Unbrauchbarkeit. Und mit jedem Update wurde es noch langsamer … Peinlichst für Google, wenn ich sehe, was man mit WP8 aus einer mickrige HW rausholen kann.

    Die Variante von Julian scheint interessant … cyanogenmod.
    Wahrscheinlich sind andere cleverer als GooglePeople ?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.