NewPipe: Kostenloser YouTube-Client ab sofort in der Version 0.20.0

NewPipe 0.20.0 ist da. Über diese Android-App haben wir erstmals 2016 berichtet. Sie erlaubt es euch, etwa YouTube-Videos abzuspielen, auch wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist. Das ist ein Segen für all diejenigen, die bei YouTube oft Videos nebenbei laufen lassen, um eigentlich nur die Audio-Wiedergabe zu verfolgen. Auch Downloads sind via NewPipe möglich. Nun hat der Entwickler ordentlich an der App geschraubt.

Beispielsweise hat man im Hintergrund entschlackt. NewPipe basierter vorher im Wesentlichen auf drei einzelnen Playern für die Hauptwiedergabe, die Pop-Up-Wiedergabe und das Abspielen im Hintergrund. Alle drei nutzten separaten Code und einzelne Wiedergabelisten. Das konnte auch mal zu Problemen führen, wenn automatisch zwischen den Ansichten gewechselt wurde. Daher nutzt NewPipe 0.20.0 nun einen Unified Player mit einem gemeinsamen Service.

Weitere Verbesserungen betreffen etwa die Ausrichtung des Videos, die nun immer korrekt zum Player vorgenommen wird. Ihr könnt außerdem ein Video durch ein Wischen nach unten auf der Detailseite minimieren. Dann läuft die Wiedergabe weiter und ihr könnt währenddessen stöbern. Das hat auch den Vorteil, dass eure bisher angelegte Wiedergabeliste erhalten bleibt. Wie bei YouTube gibt es nun zudem eine rote Fortschrittsleiste für die Wiedergabe.

Des Weiteren hat man nun die Player-Notification überarbeitet. Jene sieht nun moderner aus und erlaubt euch mehr Steuerungsoptionen. Da sind sogar die Optionen anpassbar, denn ihr dürft euch fünf Bedienoptionen auswählen, die in der Notification zu sehen sind – z. B. Abspielen / Pausieren, Vor- und Zurückspielen, Shuffle, Repeat oder auch gar nichts, wenn ihr die Buttons lieber streicht. Je nach Android-Version variieren die Neuerungen dann aber etwas.

Außerdem wurden die Standard-Auflösung und die Standard-Framerate angepasst: Im Main-Player sind 720p und 60 fps nun die Default-Einstellung. Für Pop-Up-Videos gilt da 480p. Zuvor setzte NewPipe als Standard auf 360p, was nicht mehr so ganz zeitgemäß erscheint. Im Hintergrund der App gibt es zudem nun neue Sprachoptionen, Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen.

Über den Play Store könnt ihr NewPipe nicht beziehen. Stattdessen findet ihr die App bei F-Droid sowie bei GitHub.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Wie ist der im vergleich zu vanced?

  2. Newpipe hatte ich vor ein paar Monaten tatsächlich kurzzeitig getestet, jedoch war YouTube Vanced in eigtl allen Belangen besser. Und auch für Vanced kam die Tage ein neues Update, das endlich die Swipe Bedienung auf den Tablets gefixed hat. Wäre für mich eher ein Bericht hier wert, statt Newpipe 🙂

  3. Hatte ich vor so ~ 2 Jahren auch mal getestet. Aber hatte mich nicht so überzeugt. Bin dann auf Youtube Vanced gestoßen, was deutlich besser funktionierte.

  4. Bin schon lange sehr zufrieden mit Newpipe. Einziges Feature das ich vermisse, ist das streamen zum chromecast. Geht das mit YT Vanced?

  5. Ich habe da ein Tool, das kann da auch. Sogar Download und sämtliche Werbung ist auch weg. Nennt sich YouTube Plus, probiert es aus…

  6. NP ist so die einzige App die ich unter iOS echt vermisse. 🙂

  7. Wie kann ich die App denn über Github installieren?

    Danke vorab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.