Neue Apple AirPods Pro und iPhone SE angeblich im April 2021

Im April 2021 könnten sich Fans von Apple auf neue Varianten der Kopfhörer AirPods Pro sowie ein neues Apple iPhone SE freuen. Jedenfalls behaupten das aktuelle Berichte, die auch gleich etwas zu Design und Features zu sagen haben. So sollen die AirPods Pro der nächsten Generation ein neues Charging-Case verwenden.

Die Angaben stammen angeblich von chinesischen Zulieferern. Die Dicke des Cases der neuen AirPods Pro verbleibe demnach bei 21 mm, während es 46 mm hoch und 54 mm breit sei. Andere Berichte sprechen davon, dass die neuen Earbuds den berüchtigten Stengel entfernen sollen. Stattdessen sollen die kommenden AirPods Pro eher rund wirken und das Ohr mehr ausfüllen – ähnlich der Amazon Echo Buds.

Zum nächsten iPhone SE fehlen hingegen mehr Details. Auch dieses Gerät komme aber angeblich bereits im April 2021. Eventuell könnte sich Apple dieses Mal für einen größeren Screen mit 5,5 Zoll Diagonale entscheiden. Das Design könnte dem iPhone 8 Plus ähneln. Das sind aber nur Gerüchte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Warum sollen die Stege berüchtigt sein? Irgendwie muss man die Dinger doch greifen können. Oder es gibt irgendwann iClaw als Werkzeug um die Knöpfe einsetzen zu können.

  2. Es wird kein neues iPhone SE geben. Das nächste iPhone SE wird so aussehen wie die iPhones der aktuellen Generation. Und ein neues iPhone SE wird erst geben, wenn die Hauptreihe ein neues Design hat.

    • Ein neues Design? Seit Jahren sehen Smartphones alle gleich aus.
      Ob im Bildschirm nun ein Loch oder eine Notch ist und das Kameramodul mal länglich oder quadratisch ist, bezeichne ich jetzt nicht als Design.
      Die Änderung von Feinheiten und Details als neues Design zu verkaufen ist schon sehr sportlich. 😉

      • Genau. Und seit 120 sehen Autos fast wie Pferdekutschen aus. Eine Box mit vier Rändern, halt nur ohne Pferde.

        • Der Vergleich hinkt. Weiß was du meinst, aber bei Autos hast du wesentlich mehr Spielraum. Bei dem Smartphone sind es lediglich die Kanten, das Material und die Position von Notch und Kamera, die das Design beeinflussen. Das ändert sich nur geringst. Wenn ich da an iPhone 4,5 und iPhone 6 denke, waren die Sprünge größer.

      • Hi Keri , warum auch ein neues Design? Es gibt Dinge die haben sich als ideal nutzbar herausgestellt – warum daran herumbasteln? Ein Klo – abgeseehn davon ob es hängt oder steht – ist auch immer gleich , mal abgesehen von „Hockklos“ in irgendwelchen südlichen ländern – und niemand käme auf die Idee einen Freischwinger als Innovation oder neues Design zu „erfinden“. Wozu ? Der menschliche Körper , augen , Finger , Motorik sind nicht „designabhängig“ – darum sind mensch-maschine -Schnittstellen kein Design- = Mode-Objekt sondern haben etwas mit guter anpassung an die vorgaben des menschen zu tun. Und da hat sich beim Smartphone wie beim Klo anscheinend eine bestimmte Ausführung als ideal erwiesen. Gleiches gilt übrigens für Kopfhörer: ideal als Design wäre ein HdO-Gehäuse und ein maßangefertigtes Ohrpaßstück wie es hörgeräte-Träger kennen – die Dinger sind nämlich auf 24/7-Tragen optimiert und enthalten hochkomplexe Technik mit heute viel DSP auf kleinem Raum und laufen mit einer Knopfzelle gut eine Woche lang. Wäre ich Apple würde ich sowas als nächste Airpods marktfähig machen und hätte dann auch platz für gute DSP-Technik, Bluetooth mit gutem Empfängern und viel viel Akku. partnerschaft mit Geers & Co. für die Otoplastik im Apple-Look – feine und ergonomische Sache.

        • Das war eine Antwort auf den Beitrag von Marc.
          Ansonsten stimme ich dir zu. Das brauchbarste Design hat sich ja auch durchgesetzt.
          Es ist halt amüsant das man daher versucht feine Details immer gleich als innovatives neues Design zu verkaufen.

  3. Ich denke es auch, dass es kein neues IPhone SE geben wird. Zwischen den beiden SE lagen fast vier Jahre.
    Apple hat ja wieder in diese Größe mit dem IPhone 12 mini eines platziert, somit ist diese Größe abgedeckt. Es wird eher ein 13 mini geben.

    • Ich kann mir schon ein SE Plus vorstellen. Das „alte“ iPhone-Design ist ja doch noch recht beliebt und es gibt durchaus Leute, die mit dem „neuen“ Design nicht viel anfangen können.
      Insofern macht ein SE Plus, quasi einfach ein größeres SE, durchaus Sinn. Und preislich ist zwischen dem SE und dem 12 mini ja durchaus noch Platz

      • Krümelmonster says:

        Was man so hört läuft das 12 mini nicht so gut, wie erwartet. Ich könnte mir ein SE in Form des 12 mini vorstellen. Dann aber wohl nicht mit der aktuellsten Hardware.

        Das alte Design mit dem Homebutton und den Displayrändern oben und unten des SE 2. Generation muss auch mal weg.

    • Ich denke das Iphone Se 2020 war Resteverwertung.. Aber das 12 mini find ich echt klasse.. Habe es selber seit knapp 3 Wohen.. Hoffe sie bleiben sich da treu und mahen es nicht wie Samsung die nach einer Modellreihe das S10E wieder eingestampft haben.

      Ein Telefon soll doch zum Telefonieren sein und nicht ne halbe Telefonzelle

  4. Ich wünsche mir ein SE auf der Basis von 12 Mini: genauso klein, aber im Plastikgehäuse und mit mehr Akku – so etwa wie das iPhone 5C.
    Den Lightning-Anschluss und SIM-Karteneinschub können sie streichen.

  5. Mein IPhone Mini hatte ich zurückgeschickt. LTE lässt sich nicht abschalten und Apple Pay ohne Fingerabdrucksensor ist ein Graus. Hinzukommt der schlechte Akku. Eine iPhone ohne Fingerabdrucksensor würde ich 2020 nicht mehr kaufen wollen.

    • Wieso sollte man LTE ausschalten wollen? Ab 01.01.21 bis Mitte des Jahres, aber spätestens Ende des Jahres ist Schluss mit den 3G Netzen, willst du dann mit Edge surfen? Wohl kaum.
      Der Kritikpunkt hinsichtlich des Fingerabdrucksensors ist aber ein guter, auch ein Grund warum ich in dieser Generation nicht umsteigen werde.

    • Na, zum Glück ist 2020 schon vorbei … 😉

  6. Wieso sollte man LTE ausschalten wollen? Ab 01.01.21 bis Mitte des Jahres, aber spätestens Ende des Jahres ist Schluss mit den 3G Netzen, willst du dann mit Edge surfen? Wohl kaum.
    Der Kritikpunkt hinsichtlich des Fingerabdrucksensors ist aber ein guter, auch ein Grund warum ich in dieser Generation nicht umsteigen werde.

  7. @Thommy

    Wohne direkt an der Grenze zu Österreich und hab in der Vergangenheit beim radeln immer LTE+3G aus Energiespargründen deaktiviert.

    • Keine Ahnung wie lang deine Fahrradtouren sind, aber ein iPhoneakku hält doch locker einen Tag, selbst wenn man zB einen GPS Tracker mitlaufen lässt. Ich bin gerade bei -17 grad und und 5 Stunden GPS Tracker trotzdem über den Tag gekommen.

      Und ich glaube auch nicht dass man heute noch wirklich viel Akku spart wenn man 2G statt 4G nutzt. Und wenn du sparen willst, so aktiviere doch einfach den Stromsparmodus am iPhone. Auch NFC und GPS lassen sich nicht komplett deaktivieren und Bluetooth kann man auch nicht so einfach komplett ausmachen… und das alles weil es bei der Akkulaufzeit der aktuellen Geräten keinen großen Sinn mehr macht, ständig diese Sachen ein und aus zuschalten. Das sind fast immer Ex-Android Nutzer die das gewohnt sind und das auch beim iPhone möchten.

  8. Ein weiteres SE ist völlig unwahrscheinlich. Die Einstiegsklasse 5c/SE/SE2 lag immer Jahre auseinander. Das SE2 wäre dann ja gerade mal ein halbes Jahr am Markt und schon wieder Resterampe.

    Wo soll man ein SE3 denn preislich platzieren? Wer das SE2 nicht mag, kriegt ja schon für nen Hunderter mehr ein XR, oder für noch etwas mehr ein 11er. Da ist kein Platz für zwei SE nebeneinander und die Reihe nach nicht mal einem Jahr wieder einstellen, wird Apple sicher nicht machen.

    Apple bringt mittlerweile sechs Jahre Updates für seine Geräte. Beim SE wird man bei alle 4 Jahre bleiben, die Mittelklasse sind wie immer die älteren Modelle, von denen jedes Jahr eines wegfällt und jährlich gibts immer ein Modell und dessen Pro Variante.

    • Alle Kommentare zum neuen SE liegen daneben. Das Gerücht ist alt und macht Sinn. Es geht schlicht um ein zusätzlichen SE in iPhone 8 Plus Form. Das jetzige SE ist ein aktualisiertes iPhone 8 (4,3 Zoll) und das SE „plus“ ist halt ein Update für das alte iPhone 8 Plus (5,5 Zoll). Das aktuelle SE wird also nicht ersetzt sondern bekommt einen großen Bruder.

  9. Unglaublich mit welchen substanzlosen Gerüchtchen und nixgenauesweißman-Andeutungen man hier einen Riesentraffic triggern kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.