NetNewsWire: Neue Version des Feedreaders kann getestet werden

netnewswire

Wir berichteten in diesem Beitrag darüber, dass NetNewsWire zurückkommen wird. Ein Newsreader für RSS-Feeds, der schon viele, viele Jahre auf dem Buckel hat. In den ganzen Jahren ging NetNewsWire auch durch die Hände anderer Besitzer, die letzten teilten allerdings mit, dass die Pflege des Clients, der auf der macOS-Plattform daheim ist, mit angeschlossenem Sync-Dienst nicht mehr zu stemmen sei.

Dies sorgt dafür, dass NetNewsWire wieder in Besitz des ursprünglichen Entwicklers kam. Zufälligerweise baute dieser in seiner Freizeit eh wieder an einem RSS-Reader, sodass er sich entschied, dass seine Lösung der neue NetNewsWire wird. Kostenlos und Open Source will man es halten.

Eine der ersten Versionen für den Mac kann jetzt ausprobiert werden, allerdings sage ich mal so, dass man durchaus merkt, dass da noch einiges zu tun ist. NetNewsWire agiert derzeit als Feedreader für lokal angelegte Feeds, eine Synchronisierung oder ein Anzapfen anderer Dienste ist da nicht gegeben.

Die Downloadseite sollten sich interessierte Nutzer in die Lesezeichen lesen, hier wird es immer die aktuelle Version geben. Sobald sich wirklich nennenswerte Neuerungen in NetNews Wire finden lassen, werden wir euch sicherlich noch einmal ins Boot holen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.