NetNewsWire 5.0 für macOS erschienen

Wir berichteten bereits im letzten Jahr davon: NetNewsWire kehrt zurück. Kurz und schmerzlos: NetNewsWire ist ein RSS-Feedreader und Open-Source-Software. Man habe nach eigenen Aussagen Wert auf Stabilität und Leistung in der neuen Version gelegt. Man unterstützt einen ganzen Schwung an Funktionen, allerdings ist es zum jetzigen Zeitpunkt so, dass lediglich der lokale Sync oder der Anbieter Feedbin zur Verfügung steht – andere RSS-Dienste sind bislang außen vor. Dennoch: Vielleicht ist der zurückgekehrte Klassiker ja in Version  5.0 wieder einen neuen Blick für euch wert – für mich wird es beim Blick bleiben, den ich damals in die Beta warf – der kostenpflichtige Reeder passt da besser für mich – und der unterstützt auch Feedly. Feedly wird allerdings später noch unterstützt bei NetNewsWire – und auch eine iOS-Version soll noch kommen. Da werde ich dann sicherlich mal einen tiefen Blick in die App werfen.

Functions

  • Safari extension for easy feed-adding
  • Direct feed-downloading
  • Syncing via Feedbin
  • Sharing to Mail, MarsEdit, Micro.blog, Notes, Messages, and so on
  • Easy keyboard navigation
  • Single-key keyboard shortcuts
  • AppleScript support
  • Dark Mode
  • Starred articles
  • All Unread and Today smart feeds
  • Folders
  • Importing and exporting OPML feed lists
  • Searching
  • Help book
  • Multiple accounts
  • Customizable toolbar

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

2 Kommentare

  1. Ebenso. Wenn feedly an Board ist werde ich mir die App auch noch einmal ansehen.

  2. Unglaublich gutes Programm, wenn man die Website von feedly.com gewohnt ist, ist die Nutzung dieses Programms eine wahre Wohltat. Keine Schrott Electron-App, sondern 5 MB nativ für den Mac programmiert. Für mich heute schon die „App“ des Jahres.
    Bitte mehr davon – kann gut damit leben, dass es momentan noch keine Varianten für andere Plattformen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.