Xiaomi: Redmi K30 wird 5G unterstützen

Xiaomi macht sich nun auch in Deutschland breit. Das Unternehmen hat schon jetzt eine große Menge von Smartphones auf dem Markt, sodass man alle Modelle der einzelnen Marken kaum noch überblicken kann. Und nun spricht man schon vom nächsten Gerät. Konkret geht es da um das Redmi K30, also dem Nachfolger des noch aktuellen K20 / K20 Pro, welches hierzulande wiederum als Xiaomi Mi 9T und Xiaomi Mi9T Pro gehandelt wird. Lu Weibing (Genereal Manager Redmi) spricht im chinesischen Netzwerk Weibo vom Nachfolger, dem K30 und die Tatsache, dass es den Mobilfunkstandard 5G unterstützen wird. Bedeutet also sicherlich, dass der Nachfolger des gerade hier gestarteten Xiaomi Mi9T / Xiaomi Mi 9T Pro wohl auch diesen Standard unterstützen wird.

Das K20 wurde Ende Mai 2019 offiziell vorgestellt und es würde nicht verwundern, wenn Xiaomi schon bald mit dem nächsten Flaggschiff ums Eck kommt. Allerdings sollte das Unternehmen dafür mal einiges aus dem Hut zaubern, denn der bereits offizielle Snapdragon 855 Plus allein wird sicherlich keinen Mehrwert darstellen. Da darf dann auch gerne noch etwas mehr passieren.

Des Weiteren: Auch wenn überall getrommelt wird, bin ich guter Dinge, dass mich ein lediglich LTE-fähiges Smartphone auch noch locker 1-2 Jahre begleiten kann, bevor 5G für mich persönlich interessant wird. Letzten Endes wird es aber sicher daraus hinauslaufen, dass jetzt zahlreiche Hersteller auf 5G umsatteln.

Ich nutze diesen Beitrag aber mal für eine Frage an euch: Angenommen ihr müsstet in den nächsten 6 Monaten ein Smartphone kaufen. Müsste es da schon den Standard 5G unterstützen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Nee gerad erst Anfang Juli mit VV das Mi9T geholt, weil bis LTE soweit ist gehen mindestens noch zwei VV hin. also 4 Jahre..
    Naja Verbesseungen? IP 68 den 855plus 108 MP Cam Frontcam im Display… Denke schon, dass Redmi /Xiaomi da wieder ein tolles Gerät mit den K30 (pro) liefern wird.. Das wiederum zum halben UVP eines Note oder S10..

  2. was nutzt der porsche aufm acker?

  3. Da ich mein Smartphone eigentlich jedes Jahr wechsle, spielt 5G für mich doch keine Rolle beim Kauf

  4. 5G wird es sicherlich erstmal in den teuren Verträgen geben. LTE reicht (noch) aus. In zwei Jahren gibt es bestimmt irgendwas, wofür 5G spürbar besser geeignet ist und Tarife mit 5G die bezahlbar sind. Erst wenn das absehbar ist, wird 5G zum Kaufkriterium. War mit LTE so, war mit UMTS so.

  5. „Ich nutze diesen Beitrag aber mal für eine Frage an euch: Angenommen ihr müsstet in den nächsten 6 Monaten ein Smartphone kaufen. Müsste es da schon den Standard 5G unterstützen?“

    Die Frage ist doch Trakt unerheblich da kein K30 (Pro) in Deutschland erscheinen wird. Meines Wissens nach wird vor Mai 2020 auch kein K30 (Pro) in China erwartet.

    • Ich kann mir schonmal vorstellen, dass Xiaomi die K30(pro) als Mi 10 oder vlt sogar Mi 11 mit MIUI 11 und Android Q tatsächlich erst in Q1 20 bringt dann aber mit dem neuen Qualcom SoC .

  6. Ja müsste es. Aber ich lebe ja auch in der Schweiz und Reise viel.

  7. die Xiaomi Produktpalette überfordert mich, wie viele Flaggschiffe wollen die denn dieses Jahr noch bringen ….
    5G fähige Smartphones sind mir persönlich die nächsten 2-3 Jahr auch noch egal. Habe LTE auch nur wegen den Abdeckung und nicht wegen der Geschwindigkeit.

  8. Jetzt einmal ernsthaft. Würde niemals unterwegs Filme oder Serien streamen oder unterwegs eine Herz-OP in Echtzeit machen.
    Habe mich mit 5G nur am Rande beschäftigt, was man halt mitbekommt… Aber es hat für mich persönlich absolut noch keinen Mehrwert.
    Vielleicht für Gamer?
    Also ist es für mich interessanter und besser, dass wir erstmal ein vernünftiges LTE Netz bundesweit haben.
    Aber es gibt ja immer genug Leute die alles haben müssen ohne es eigentlich zu nutzen. Vielleicht drucken die Hersteller ja deshalb das große 5G Emblem auf die Geräte, damit der Mehrwert des ich habe ein teureres Gerät als du gegeben ist?
    Und nun kommt nicht damit, dass man erkennen soll, dass es G5 kann. Es stand auch auf keinem Gerät 4G/LTE als die auf dem Markt kamen, da stand es nur in der Beschreibung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.