Netflix verlängert Marvel-Serie „Luke Cage“ um eine zweite Staffel

Netflix_Luke_CageNetflix hat seine Marvel-Serie „Luke Cage“ um eine zweite Staffel verlängert. Eine große Überraschung sollte das wohl für niemanden sein: Bei Netflix laufen auch die Serien „Jessica Jones„, „Daredevil“ sowie ab März 2017 auch „Iron Fist“, welche allesamt im gleichen Universum spielen. Die Serien teilen sich eine Welt mit den Marvel-Kinofilmen sowie der ABC-Serie „Agents of Shield“. Außerdem soll Luke Cage noch mit Daredevil und Co. gemeinsam in einer Netflix-Serie, nämlich „The Defenders„, Abenteuer erleben – quasi dem Small-Screen-Pendant zu den „Avengers“. Da hätte es zumindest mich jetzt extrem überrascht, hätte Netflix „Luke Cage“ bereits nach einer Staffel eingestampft.

„Luke Cage“ soll aber wohl frühestens 2018, vielleicht sogar erst 2019, mit seiner zweiten Runde an den Start gehen. Vielleicht ist das ganz gut so, denn mit Superhelden-Material werden wir aktuell ja sowohl im TV als auch im Kino geradezu bombardiert. Dazu trägt auch Netflix seinen Teil bei, die auch dem Punisher ein gleichnamiges Spin-Off spendieren wollen, das bereits 2017 beim Streaming-Anbieter seinen Einstand geben wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=Tup-5yOcJuM

Hier im Blog haben wir es etwas verpennt: Zudem kommt 2017 auch die für mich persönlich vielleicht interessanteste neue Netflix-Serie „A Series of Unfortunate Events“. Im Gegensatz zum auf der gleichen Vorlage basierenden „Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse“ schlüpft dieses Mal nicht Jim Carrey, sondern Neil Patrick Harris in die Rolle des Grafen Olaf. Optisch sieht der Trailer schon sehr fein aus. Offensichtlich scheint man sich etwas von Tim Burton inspiriert zu fühlen. Egal ob also Superhelden-Futter oder surreale Fantasy: Es geht bei Netflix auch 2017 interessant weiter.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Da freue ich mich aber. So wie die Staffel 1 zu Ende ging, musste einfach noch eine zweite irgendwie kommen. 🙂

  2. Deliberation says:

    Erstaunlich, aber so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Für mich war Luke Cage eine der Enttäuschungen des Jahres. So etwas ödes, klischeeüberladenes und unlogisches habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

  3. Habe bislang nur die erste Folge gesehen. War so lala… Nur ausgerechnet Luke Cage lässt sich in der Netflix-App nicht für unterwegs herunterladen.

  4. Luke Cage wäre besser ohne Luke Cage.

  5. Ich fand die Serie super. Musikalisch auf jeden Fall ein Leckerbissen. Auch die Szenerie ist gut rüber gekommen. Freue mich auf Staffel 2 🙂

  6. Also mir ging es auch so, 1. Folge geschaut, hmhm, 2. Folge geschaut..langweilig. Weg..Keine Ahnung ob das später besser wird, aber das war für mich auch so eine derbe Enttäuschung.

  7. Für mich mit Abstand die schlechteste „Super Helden“ Serie die ich bisher je gesehen habe. Unverständlich warum es da eine zweite Staffel geben soll. Vielleicht wird die ja mit der Staffel 2 besser.

  8. Na hoffentlich zieht die zweite Staffel dann aber mal deutlich an. Die Handlung der ersten Staffel hätte nämlich viel besser in halb so viele episoden gepasst.
    Ausserdem hoffe ich dass sie dann deutlich auf die Defenders hinarbeiten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.