Netflix: „Jessica Jones“-Spinoff mit Luke Cage kommt im Herbst

15. März 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Oliver Pifferi

artikel_netflixJa, Marvels „Jessica Jones“ hat mir in der ersten Staffel durchaus gefallen – das liegt wahrscheinlich an der Schwäche für offenbar gescheiterte Anti-Helden (oder Heldinnen) gepaart mit einer deftigen Prise trockenen Humors. Wenn das Ganze dann noch seinen Ursprung in Marvel-Comics hat, kann eigentlich fast nichts schiefgehen. Während wir aber noch auf die zweite Staffel warten, können wir uns dennoch schon mal den 30. September 2016 rot im Kalender anstreichen, denn Marvel Entertainment hat bereits eine frohe Kunde getwittert.

Netflix_Luke_Cage

Luke Cage, unverwundbarer Barbesitzer und in „Jessica Jones“ nicht nur eine tragische Affäre, sondern in meinen Augen eine tragende Figur mit entsprechendem Entwicklungspotential, bekommt auf Netflix seine eigene Serie. War irgendwie zu erwarten, die Bestätigung durch Schauspieler Michael „Mike“ Colter während der Premiere zur zweiten „Daredevil“-Staffel aber lässt die Herzen einiger Marvel-Fans bestimmt ein wenig höher schlagen.

Das Video dazu gibt es auf Twitter, ab Minute 02:10 lässt Michael Colter die Katze aus dem Sack.


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Oliver Pifferi

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und XING. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Oliver hat bereits 431 Artikel geschrieben.