Netflix „The Witcher“: Superman-Darsteller Henry Cavill ist Geralt

Zur kommenden Serie „The Witcher“ des Streaming-Anbieters Netflix ist bisher nur wenig bekannt. Klar ist, dass die Serie direkt auf den Buchvorlagen des polnischen Autors Andrzej Sapkowski basieren wird – nicht auf den immens erfolgreichen Games von CD Projekt. Allerdings dürfte klar sein, dass wohl vor allem die Fans der Spiele nun jede Entwicklung um die Produktion von Netflix verfolgen. Und jetzt ist schon die erste Bombe geplatzt. Denn mit Henry Cavill wurde der Hauptdarsteller bestätigt.

Cavill dürfte den meisten von euch wohl als Superman aus „Man of Steel“, „Batman v Superman: Dawn of Justice“ sowie „Justice League“ in Erinnerung geblieben sein. Aber auch in „Mission: Impossible – Fallout“ blieb er durchaus im Gedächtnis. Ist er nun eine gute Besetzung für den raubeinigen Hexer Geralt von Riva? Meiner Meinung nach passt Cavill, der selbst bekennender Gamer ist, sehr gut in die Rolle. Zumal der Darsteller in Interviews in der Vergangenheit nicht nur seine Liebe zu Titeln wie „World of Warcraft“ und „The Elder Scrolls V: Skyrim“, sondern auch zu „The Witcher 3: Wild Hunt“ mehr als einmal bekundet hatte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/h9890AfKgdY

Was haltet ihr denn von Henry Cavill als Geralt? Ich freue mich schon unheimlich auf die Serie und bin mit der Besetzung wirklich zufrieden. Bis Netflix uns mit „The Witcher“ beglückt, werden aber noch einige Monate ins Land gehen. Vor 2019 oder eventuell gar 2020 ist leider nicht mit den acht Episoden der ersten Staffel zu rechnen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich hatte ja gedacht bei der Vorlage würde man sich etwas internationaler Umsehen, warum nicht einen polnischen Schauspieler? Das ist wieder typisch Amerika, immer von Diversität sprechen, aber eigentlich nur Schwarz/Weiß meinen…

  2. Morning|Star says:

    Ich musste bei dem Video die erste Sekunde immer wieder anschauen…. das Aaauuuggggeeee…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.