Netflix: Funktion zur zufälligen Wiedergabe wird bald an alle verteilt

Im August des letzten Jahres hat Netflix bereits eine Funktion getestet, die sich Shuffle Play nennt. Das Ganze hat aber nichts mit dem komplett zufälligen Anschauen von Episoden einer Serie zu tun. Es geht im Kern darum, dem Nutzer das Browsen zu ersparen und per Algorithmus direkt das Passende zu finden und abzuspielen.

Wie TechCrunch nun erfahren hat, wird Netflix eben jene Funktion in den nächsten Monaten an alle Anwender verteilen. Aktuell ist das Feature immer noch im Test und kann nur von einigen Anwendern genutzt werden. Im Team komme ich etwa aktuell nicht in den Genuss. Felix und André wiederum können die zufällige Wiedergabe an ihren Nvidia Shield TV bereits seit mehreren Wochen beanspruchen.

Würdet ihr sowas nutzen, um euch Inspiration zu holen oder entscheidet ihr lieber selbst nach einer kurzen Recherche im Netflix-Katalog?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Dirk der allerechte says:

    Für mich persönlich der größte nutzlose Unsinn, vielleicht für Leute die einschlafen schlafen möchten und nicht wissen was sie dabei schauen sollen eine gute Idee

    • Die Frage ist nur, ob sich das System nicht irgendwann selbst überlistet. Angenommen, man schläft beim Netflix Schauen ein und das System „schlägt Titel vor“, die es dann automatisch abspielt, die ich aber nicht wirklich sehe. Lernt es dann daraus, dass ich diese automatisch abgespielten Titel alle mag? Und trainiert es sich dann selber, indem es „denkt“, dass die Vorschläge total super waren, weil sie durchgelaufen sind?

      • André Westphal says:

        Ab einer gewissen Wiedergabezeit fragt Netflix doch ohnehin „Schauen Sie noch…“ – ich denke da wird man schon verarbeiten, ob vermutlich noch Aufmerksamkeit vorhanden war :-).

  2. Recherche im Netflix Katalog? Der war gut 😀
    Finde es bei Netflix schrecklich, irgendwelche Inhalte zu finden. Ständig wird alles durcheinandergewürfelt und man kann sich auch keine Bewertungen ansehen (da nicht vorhanden)…

    • Absolute Zustimmung. Bei der Suche werden einem Filme und Serie ständig vielfach angezeigt. Frei nach dem Motto:“ wenn es nicht beim Ersten mal gefallen hat, dann vielleicht beim zweiten, dritten, vierten mal?“ Andererseits passt der „Zufallsschalter“ perfekt zum miesen Angebot von Netflix. Es ist meist eh egal was man da schaut…..

    • Sehe ich genauso. Hab mir schon vor einiger Zeit die App „WhatsOnFlix“ geholt (die ja bald auch für Prime Video umgesetzt wird). Da hat man dann immerhin einen guten Überblick über das was bald rausfällt oder was eben neu dazugekommen ist. Aber so allgemein gibt es keine wirklich gute Möglichkeit, irgendwie was bei Netflix zu suchen. Und die Vorschläge beispielsweise 95% Übereinstimmung mit meinen üblichen Gewohnheiten, die passen in den seltensten Fällen. Dabei achte ich wirklich darauf etwas als gut oder schlecht für mich zu bewerten um das iiiiirgendwie gut zu beinflussen.

  3. Eine Liste mit priorisierten Vorschlägen fände ich gut – so werde ich es nicht nutzen.
    Bei mir ist es schon seit geraume Zeit in der Netflix App drin: Wenn ich die starte ist bei der Profilauwahl unter den Profilen genau die Möglichkeit etwas per Zufall zu starten. Ob es auch im Menü integriert ist, wie hier im Screenshot, weiß ich nicht.

  4. Meine Watchlist ist noch derart gefüllt das ich die Funktion noch nie benutzt habe.

  5. „Das Ganze hat aber nichts mit dem komplett zufälligen Anschauen von Episoden einer Serie zu tun.“
    Zu schade. Das würde sich für manche Serien äußerst gut eignen..

  6. random shuffle ohne Einschränkungen bringt wenig, v.a. da einen sowieso nur Netflix-Originals untergejubelt werden

    wäre mit <1h bspw praktisch

  7. „per Algorithmus direkt das Passende zu finden und abzuspielen“ ich hasse das 😀
    erstens will ich selbst „entdecken“ und zweitens liegt es wahrscheinlich an solchen Geschäftsgebaren, warum ich oft ein Gefühl von Übersättigung habe. Ich verstehe Menschen nicht, die sich gern alles servieren lassen oder dieses Problem von wegen „endlos scrollen“ das viele Menschen damit Probleme haben nicht aufhören können zu scrollen. Funktionen vom Algor. führen zumindest bei mir eher dazu, das ich mich weniger auf Plattformen wie Netflix aufhalte, zuletzt sogar 1 Jahr kein Netflix geschaut, nicht mal reingeguckt.

  8. Willkommen in der Welt der Algorithmen-Lemminge. Bloß keine eigenen Entscheidungen mehr treffen und bloß nie mehr aus der Ghetto-Blase ausbrechen.
    Liebe Anbieter: Steckt Euch Eure „Wir-wissen-besser-was-Du-willst“-Algorithmen da hin, wo die Sonne nicht scheint!

  9. Ich sitze oft davor und weiß nicht, was ich schauen soll. Im Ergebnis lande ich dann tatsächlich oft bei Sachen, die ich schon kenne, aber da weiß ich wenigstens, was ich hab, oder auch immer öfter beim TV-Programm. Auswahl ist gut, eine derart unüberschaubare Auswahl verkehrt das auch schon mal ins Gegenteil. Insofern finde ich zumindest spontan die hier angesprochene Funktion grundsätzlich gut. Wie das Ergebnis dann tatsächlich ist, wird man sehen.

  10. Wenn damit der Button gemeint ist den man im Screenshot sieht: Das liefert bei mir nur unzufriedenstellende Ergebnisse.

    Mit großer Wahrscheinlichkeit kommt was aus meiner Watchlist. Von der will ich aber gar keine Vorschläge, die hab ich mir ja eh selbst zusammen gestellt. Viel sinnvoller wäre eine Auswahl an Filmen und Serien die aufgrund meiner Watchlist mein Geschmack sein könnten, die aber eben nicht auf meiner Watchlist sind.

    Außerdem finde ich die Bedienung schlecht gemacht.

    Ich will nicht dass der Film startet sobald ich den Suffle-Button drücke. Im schlimmsten Fall brauche ich 5 Sekunden um zu begreifen dass ich den Film bereits auf meiner Watchlist habe und mit Freunden zusammen sehen möchte. Dann wird mir das bei jedem Netflix-Login erneut als „Continue Watching“ vorgeschlagen, obwohl die betreffenden Freunde gerade nicht hier sind.

    Wesentlich benutzerfreundlicher hätte ich eine Auswahl gefunden wie sie Netflix direkt nach Accounterstellung einmalig hat und wie ich sie auch von Youtube Music kenne: Eine Liste aus 20 Filmen „based on your watchlist“ in der ich pro Film dann zu- oder abwählen kann und sobald 5 Filme bewertet sind werden die 20 angezeigten Filme neu berechnet. Diese Funktion bitte nicht einmalig und dann für alle Zeit sondern bei jedem Login erneut auf Basis der aktuellen Watchlist starten. Ich hab nämlich nicht jeden Tag die gleiche Stimmung, was mir heute gut gefällt kann ich Morgen vielleicht nicht ertragen und umgekehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.