NES Classic Mini über Umwege um neue Spiele erweiterbar

Ein paar findige Hacker haben eine Möglichkeit gefunden, ohne langes Löten oder sonstiges Geschraube die vor wenigen Monaten erschienene Konsole NES Classic Mini um ein paar weitere Spiele zu erweitern. Damit ist zumindest die bisher vorherrschende Annahme widerlegt, dass sich der Spiele-Umfang aufgrund fehlender Internet-Verbindung in keinem Fall aufstocken lässt. Der vorzunehmende Eingriff an der Konsole ist vielleicht nicht mit handwerklichem Können verknüpft, allerdings sollte man trotzdem ein wenig Geschick mitbringen und wissen, was man da tut. Denn das Prozedere basiert auf einer Softwarelösung, der NES Classic muss mit einem PC verbunden werden.

Zuerst muss man im Spiel „Super Mario Bros'“ einen Speicherstand im ersten Save-Slot erstellen, sonst geht nix heißt es. Danach wird die Konsole via microUSB-Kabel mit dem Rechner verbunden und im sogenannten FEL-Modus gestartet. Dieser wird gebootet, wenn man im ausgeschalteten Zustand den Reset-Button gedrückt hält und parallel das Gerät per Power-Button startet. Während des Bootens sollte auf dem verbundenen PC bereits ein „sunxi-FEL„-Interface laufen.

In unserer Quelle wird ausdrücklich erwähnt, dass alle nachfolgenden Schritte getreu dem Motto „at your own risk“ ausgeführt werden. Dies inkludiere das Kopieren der Konsolen-Systemdaten auf den Rechner, das Modifizieren dieser mit vorgefertigter Software aus dem Netz und anschließend das Implementieren der hinzuzufügenden Spiele-ROMs. Abschließend wird das ganze Softwarepaket wieder gepackt und zurück auf die NES Classic Mini portiert. Ist alles gut gegangen, dann werden in der Spiele-Übersicht die neuen Games gelistet. Lief etwas schief, dann könnte an dieser Stelle das Gerät gebrickt – also im Eimer – sein.

An dieser Stelle sei noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wir bewusst keine Verlinkungen zu ROMs anbieten, da wir keine Software-Piraterie unterstützen dürfen und wollen. Im Subreddit zum Thema gibt es wohl noch zwei lizenzfreie ROMs zu finden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Das war doch von vorne rein klar, das es irgendwann modifiziert wird um weitere Games drauf zu machen.

  2. Ich hatte gehofft, dass der Micro USB Port Zugriffe auf die Software für derlei Späße zulässt.
    Mal schauen, ob ich mich daran versuche.

  3. die Frage ist wie viel kann ich denn hinzufügen?

  4. Das gibts ja gar nicht! Wie zum Henker haben die das geschafft? Also nicht das hacken, sondern überhaupt so ein Teil zu bekommen…..;-)

  5. Angeblich +25-30 Spiele (also ca. 60 ingesamt) je nach ROM Größe.

  6. Hans VorderFuß says:

    So eine coole Konsole, wenn sie nen App Store mit implementiert hätten. Würde da sogar Geld ausgeben, wenn noch snes Spiele verfügbar wären. So bringts mir nix. Die nes Spiele sind mir einfach zu alt.

  7. Da nehme ich lieber mein Pi 🙂 der hat eh den besseren Controller ^^

  8. Hoffentlich kommt irgendwann ein Software-Update mit dem E-Shop.

  9. @Sascha
    Sicher? 😉
    http://m.8bitdo.com/Products/nes30.html
    Für den NES Classic Mini hat 8bitdo noch einen Adapter, damit alles passt. Ansonsten kannst du den sicher auch am RasPi nutzen.

  10. Habe mich heute den halben Abend mit dem Thema beschäftigt.
    Gebrickt habe ich mein Gerät bisher nicht, aber das scheint auch nur zu passieren, wenn man während des Flash Vorgangs die Verbindung kappt oder der Computer abstürzt.

    Trotzdem hat keine der im Reddit Thread verlinkten Methoden bisher für mich ein Ergebnis gebracht. Die neuen Spiele tauchen nicht auf, egal, wie oft ich flashe oder welche Software ich nehme.

    Naja, ist ja noch am Anfang das Thema. Die nächsten Tage und Wochen werden sicherlich mehr Bewegung ins Spiel bringen. Der erste Schritt ist ja jetzt getan und Gott sei dank kann Nintendo für bestehende Geräte kein Update pushe 😉 Ich vermisse die alten Konsolentage, ohne Day-One Patches und Firmware Updates ^^

  11. Was macht eine ROM eig. lizenzfrei? Komplett eigene Programmierung? Ist nicht das was man fürs Nintendo Spiele programmieren brauch irgendwo an Lizenzen verbunden? Hat sich Nintendo da nicht irgendwie abgesichert, dass Spiele nicht von Lizenzfreie Herstellern gemacht werden durften?

  12. @Sean
    Ich weiß nur, dass man ROMs von Cartridges nicht mal ziehen darf, wenn man das Original besitzt. Irgendwas daran, um die ROM zu ziehen, ist definitiv illegal. Ich meine, es gab mal Kopierstationen um Kopien der Spiele zu fertigen. Aber eben nur 1:1 auf eine andere Cartridge. Den Kram heute auslesen, dürfte einfacher sein.
    Generell dürfte aber jede von Nintendo stammende ROM gegen Copyright verstoßen, da Nintendo eigentlich immer wirksame Methoden nutzte, die eben das Kopieren verhinderten. Bis dann auf der Wii Homebrew kann und man mit Hilfe bestimmter zusätzlicher (illegaler) Software alle Spiele auf einem USB Datenträger dumpen und spielen konnte. Vielleicht ist Nintendo bei der Switch auch deshalb wieder zurück zu Cartridges gegangen. Mal davon ab, dass die unterwegs wesentlich besser sind, als DVDs etc.

  13. Interessant. Kann man ja fast drüber nachdenken so eine Konsole zu holen. Fänds cool wenn ihr in Zukunft mehr über Retro Konsolen berichtet.

  14. Hat schon mal jemand SNES-Spiele importiert? Die würden mich eher reizen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.