Kurztipp: Mi Band / Mi Band 2 als alternatives Pokémon Go Plus-Armband verwenden

Soeben wurstelte ich ein wenig in den Settings meiner Mi Fit-App herum, um mein Tages-Schritte-Ziel neu zu definieren und generell mal ein paar mehr Benachrichtigungen zu aktivieren, da fiel ich fast vom Glauben ab. Was mir nämlich vollkommen entgangen war ist, dass man nun auch für Pokémon GO einen Vibrationsalarm aktivieren kann, wenn sich in der Nähe des Trägers ein entsprechendes Pokémon zeigt. Dazu muss die App natürlich auf dem Handy gestartet sein und sich bestenfalls im Stromsparmodus befinden. Solange wie das Gerät nun mit dem Mi Band (bei mir ein Mi Band 2) gekoppelt ist, vibriert dieses auch hervorragend und spürbar. Es fehlt zwar die Option, per Tap aufs Display einen Ball zu werfen und auch werden PokéStops nicht vermeldet, aber für einige dürfte der reine Pokémon-Alarm schon reichen.

Dann schnell Handy raus und Bälle geworfen! Mir gefällt das Ganze eigentlich ganz gut, zumal ich oft das iPhone in der Jackentasche im Stromsparmodus verwahre und mit der Hand daran auf eine Benachrichtigung warte 😉

Das Mi Band 2 könnt ihr inzwischen für knapp über 20 € erwerben. Ein PoGO-Wearable mit zusätzlichen Fitness-Tracking-Funktionen – perfekt. Wann genau die Funktion hinzugefügt wurde, kann ich leider nicht sagen. Eines der letzten Mi Fit-Updates oder eine der aktuellen Firmwares vom Band werden das implementiert haben. Ich hoffe, dass ich dem einen oder anderen hiermit ein wenig Geld sparen konnte, wenn eventuell angedacht war, das Pokémon GO Plus-Armband nur für die reinen Viecher-Benachrichtigungen zu kaufen. Das Ding kostet aktuell immerhin knappe 50 €.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Also bei mir fehlen die Benachrichtigungen komplett (App Version 2.2.9)

  2. Hier ebenfalls. Lediglich ein Alarm für ankommende Anrufe lässt sich unter „Spielen“ aktivieren.
    (Mi Band 1S, Mi Fit 2.2.10, iPhone 7, iOS 10.2)

  3. Wenn die App trotzdem laufen muss, ist ja nicht viel gewonnen.

  4. Mit dem Mi Tools wird mir gar in den Einstellungen der Pokeball als Benachrichtigungsmöglichkeit gezeigt. Nutze das Mi Band 2

  5. Gleich mal ausprobieren. Ich hatte das im Sommer als ich viel mit dem Fahrrad unterwegs ein paar mal versucht einzustellen.
    Einstellen konnte ich das zwar aber das Band hatte nie vibriert.
    Deshalb hatte ich mir das Handy so an den Lenker montiert das ich die Vibration spüren konnte.

  6. Sparbrötchen says:

    @Heiko
    Unten in der Mitte auf „Play“ und dann „Mi Band Benachrichtigungen“

  7. @sparbrötchen ja, da kann ich aber nur selbstdefinierte Apps hinzufügen

  8. Finde das dort auch nicht 🙁

  9. Zwergchief says:

    Kam kurz vor Weihnachten rein, die Funktion

  10. Wenn man mit gerooteten Geräten denn wieder spielen könnte…. Aber trotzdem nicht schlecht 😀

  11. Ich habe das selbe „Problem“ wie Heiko: Mit dem Mi Band 1S und der aktuellen Mi Fit App unter iOS kann ich nur ne Vibration für eingehende Anrufe und den Wecker einstellen…

    Gibt es da unterschiedliche Versionen?

  12. Supi, dieser Kurztipp erscheint bei Google News. Top

  13. Das funktioniert so nicht. Lt. Reddit werden nur Benachrichtigen von Niantic über Events angekündigt, aber keine Pokémon in der Nähe. Trotz einschalten kam auch bei mir kein Hinweis, wenn am iPhone ein Pokémon spawnte.

  14. @Carsten: Aufploppende Pokémon wurden ziemlich zuverlässig signalisiert, sowohl am iPhone als auch am Android-Gerät. Mittlerweile bekomme ich aber auch keine Benachrichtigungen mehr. Allerdings habe ich auch seit Veröffentlichung des Posts zwei weitere FW-Updates des Bands bekommen. Nun geht aktuell mit PoGO gar nichts mehr, auch Event-Benachrichtigungen oder ähnliches erscheinen nicht mehr. Andere Apps hingegen klappen weiterhin tadellos.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.