Navigation: Waze jetzt offiziell für Android Auto

Die Betaphase hat man hinter sich gebracht, nun will man für alle durchstarten: Waze unterstützt offiziell Android Auto. Waze ist ein System, welches für Smartphones konzipiert wurde. Die Navigationslösung gehört mittlerweile zu Google. Die App selber bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, so werden Nutzer beispielsweise über Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Strecken informiert, aber auch über Staus, Gefahren und Unfälle. Nutzer brauchen so das Smartphone nicht mehr benutzen, sondern können über das Display im Fahrzeug mit der App interagieren.

Hier lassen sich dann nicht nur Routen finden, man kann auch zu den meist genutzten Zielen fahren, das Ganze auch über einen Sprachbefehl. Warnungen kommen als audiovisuelle Warnung beim Nutzer an. Um loszulegen, muss der Fahrer die aktuelle App von Waze einsetzen, zudem über ein Fahrzeug mit Android Auto verfügen. Schließt er das Smartphone am USB-Port im Auto an, dann kann direkt Waze als Navigations-App ausgewählt werden. Wer ein Android Auto nutzt und bisher nicht auf die App von Waze setzte, der kann sich in der offiziellen Ankündigung informieren.

Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr
Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. nutzt jemand hier Waze? Wie ist es so? Ich hab es einmal genutzt und wurde schon während der Fahrt von verschiedenen Usern angeschrieben ^^

  2. Ich nutze eigentlich nur Maps

  3. Im Auto seit der Android Auto Beta nur noch Waze. Die Blitzer werden gut angezeigt und die Route ist genauer als bei Maps.

  4. @Jemand
    Wenn die Software Blitzer anzeigt, solltest du hoffen, nicht in eine Verkehrskontrolle zu kommen. Der Einsatz solcher Systeme ist in Deutschland nämlich verboten. Mit 75 Euro und 1 Punkt bist du dann dabei. Für das Geld kannst du dich dann auch blitzen lassen. Da bekommst du wenigstens noch ein unscharfes Foto gratis oben drauf. 😉

    Zum Artikel:
    Ich hab Waze mal ein paar Wochen genutzt, habe aber keinen Vorteil zu anderen Navi-Lösungen gesehen. Der „soziale Aspekt“ hat sogar eher gestört.

  5. ja nutze waze noch oft (mit dem mobile), da es aktueller als mein Navi im Auto ist. Staus werden aber meiner Erfahrung nach zuverlaessiger bei Maps angezeigt. Blitzer sind bei weitem nicht alle drin, zumindest in der Schweiz.

  6. @Micha Halb gewusst ist halb falsch.

    Feste Blitzer zeigt die App an, genau so wie die meisten Navigationsgeräte. Das darf man.

    Und ansonsten darf nur der Fahrer ein entsprechendes Gerät nicht betreiben. Der Beifahrer aber natürlich problemlos.

  7. Und zu schnell abgeschickt.

    Habe Waze öfter mal benutzt und bin da auch sehr zufrieden. Wenn es jetzt in Android Auto integriert ist, noch besser 🙂

    Funktioniert das denn auch mit der Software Version von Android Auto? Mein fahrbarer Untersatz ist nämlich etwas älter 😛

  8. Habe Waze diese Woche zum ersten Mal benutzt, und war recht angetan. Wie gut funktioniert denn die dynamische Neuberechnung von Routen, wenn der Verkehr zunimmt oder ein Stau während der Fahrt auftritt? Das klappt bei Google Maps ja recht gut

  9. „…zudem über ein Fahrzeug mit Android Auto verfügen“
    Das stimmt nicht mehr, die Android Auto App läuft seit einiger Zeit auch ohne passendes Infotainment System, einfach nur als App auf dem Handy. Hat immernoch den Vorteil, das nur wichtige Benachrichtigungen in grosser Schrift in einer Übersicht angezeigt werden, und zudem die Telefon-, Navi- und Musikapp auch mit einem vereinfachtem Interface angezeigt werden.
    Ach ja, siehe auch hier 😉 http://stadt-bremerhaven.de/android-auto-ab-sofort-ohne-android-auto-kompatibles-fahrzeug-nutzbar/

  10. Also bei mir geht es nicht in Android Auto, geht direkt zu Google Maps.

  11. Christian says:

    @Caschy

    Welches Maps? Google oder Apple?

  12. Der große Vorteil von Waze ist halt, daß man die Karte selber bearbeiten kann.

  13. klappt eigentlich ganz gut bei mir. Nur die Sprachsteuerung über das Lenkrad öffnet den Google Assistent und setzt bsp. Fahr mich nach Hause nur über Maps und nicht per Waze um. Ansonsten aber schon einmal ein Fortschritt

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.