My Paid Apps zeigt, was du im Google Play Store gekauft hast

Ich gebe gerne mal den einen oder anderen Euro in den App Stores dieser Welt aus. Ob Windows Phone, Android oder iOS – ich schaue mir gerne Apps an und gute Apps werden gekauft. Im Laufe der Jahre sammelt sich da vieles an und vielleicht ist es für den einen oder anderen ganz spannend zu sehen, was alles so gekauft wurde. Google selber bietet im Play Store eine Seite mit euren Einkäufen an, hier werden auch die Gratis-Apps gezeigt.

paid

My Paid Apps – eine Android-Appp – sorgt dafür, dass ihr alles übersichtlich auf dem Smartphone seht. Die App ist kostenlos, blendet aber Werbung ein, die man aber deaktivieren kann – auch kann man dem Anbieter innerhalb der App eine Spende zukommen lassen. My Paid Apps, gerade in einer neu gestalteten Variante mit OAuth-Login erschienen, liest alle eure Käufe aus und stellt diese übersichtlich dar. Hier lassen sich Apps anzeigen oder gekaufte Geräte. Ferner seht ihr, ob eure gekauften Apps auch alle installiert sind – oder eben nicht. Weiterhin besteht die Möglichkeit, In-App-Käufe zu visualisieren. Meine Käufe sind hier leider nicht komplett aussagekräftig, da ich über zwei Konten einkaufte, aber meine Bilanz zeigt an, dass bisher 1465 Euro via Google Play Store geshoppt wurde.

My Paid Apps
My Paid Apps
Entwickler: Jens Kristian Geyti
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. HerrTaschenbier says:

    1465€ …. Not Bad…

  2. App macht einen ganz guten Eindruck
    Mir ist jedoch aufgefallen das mein aller erster Kauf im Play Store, das Nexus One, nicht in der Liste ist.

  3. DURCHSCHNITTLICH 31€ pro App? Wie hastn das gemacht Oo

  4. @Timotime: da sind wahrscheinlich noch andere Sachen dabei: Geräte, Filme, Musik usw.

  5. @Max: was auch im Beitrag steht 🙂

  6. Krasse App, komm aber auch auf 1500€, hab aber auch drei nexus Geräte gekauft. Avg 9€.

  7. 1465 € inklusive Hardwarekäufen oder exklusive?

  8. Freakyno1 says:

    Benutze die App schon ne ganze Weile und bin zufrieden damit.
    Habe immerhin auch schon 160€ ausgegeben. Allerdings nur für Apps. 🙂

  9. @caschy: Joar, aber gibt ja Leute, die das nich lesen, und dankbar sind, wenn Ihnen jemand antwortet 😉

  10. Oh Gott. Schande über mein Haupt fürs überfliegen ^^

  11. Bei mir auch 1200 Euro. Allerdings sind davon 850 Euro schon allein 3 Nexen 🙂 Trotzdem hätte Ich nie gedacht dass ich schon 350 Euro für Apps ausgehen habe… krass.

  12. Hm, einer werbefinanzierten Nicht-Google-App Zugang zu meinen Einkäufsinformationen zu geben? „Das glaube ich nicht, Tim.“ Dennoch @Caschy Kudos für Deine unerbittliche Werbung, für Apps auch mal Geld auszugeben. Zu viele Leute grübeln immer noch viel zu lange über Winzbeträge, vermutlich während sie ihren völlig überteuerten Latte Frappucino schlürfen.

  13. Schöne App. Danke dafür. Bislang hab ich die Sachen immer einzeln zusammen gerechnet. Das letzte Mal vor glaube 1 Jahr.

    Mittlerweile sind bei mir also auch schon 292 € für Apps und 4 Filme zusammen gekommen.

  14. Das klingt interessant, da schau ich gleich mal nach.
    Nachtrag: 960 Euro, das hätte ich jetzt nicht gedacht.

  15. 348€ für Apps ausgegeben, hmmm.

  16. Uneingeschränkter Kontozugriff, ja ne, is klar…

  17. Da bin ich mit 67.- ja richtig sparsam 🙂

  18. Der Preis ist keine Überraschung, zumal da die Nexus Handys und das Zubehör mit drin sind^^

  19. @HansPB du hast den Text nicht gelesen…

    ~70€ bei avg von 1,86€ und nur an die 9 gekaufte Apps nicht installiert

  20. Gratis-Apps aus Aktionen werden dabei natürlich auch mit normalem Preis angezeigt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.