MWC 2015: ALCATEL ONETOUCH bringt WATCH nach Deutschland

Auf der CES 2015 wurde sie vorgestellt, auf dem MWC 2015 wurde kommuniziert, dass sie nach Deutschland kommt: die WATCH von ALCATEL ONETOUCH. In Deutschland wird die Smartwatch voraussichtlich für 169 Euro erhältlich sein. Was man dafür bekommt? Die WATCH verfügt über zahlreiche Sensoren, die körperliche Aktivitäten tracken.

Alcatel_Watch

Dazu gehören ein Herzfrequenzmesser an der Geräterückseite, ein Höhenmesser, ein Beschleunigungs- und ein Lagesensor sowie ein Kompass. Darüber hinaus bietet die WATCH verschiedene Modi, mit denen individuelle Fitnessziele gemessen werden. So können Schlafphasen, die zurückgelegte Entfernung, Schritte und verbrannte Kalorien überwacht und in einem Aktivitäten-Protokoll angezeigt werden.

Verbunden mit dem Smartphone lassen sich über die WATCH Handyfunktionen anzeigen und steuern, so der Hersteller. Neben Anrufinformationen, die auf der Uhr angezeigt werden, und der Verwendung der Smartwatch als Medienfernbedienung, lässt sich sogar die Kamera über die WATCH auslösen. Entfernt man sich zu weit vom Smartphone, beginnt die WATCH zu vibrieren, und falls man sein Gerät verloren hat, kann man es per Klingelton wiederfinden.

Die Smartwatch von Alcatel ist mit Android und iOS kompatibel. Sie verbindet sich via Bluetooth mit eurem Smartphone und verfügt über ein Display, welches 1,22 Zoll groß ist und 262.000 Farben anzeigen kann. Der Akku ist 210 mAh groß. Er soll für bis fünf Tage reichen, aber er ist auch flott aufgeladen – eine Stunde dauert der Spaß. Alcatel setzt bei der WATCH nicht auf Android Wear, sondern ein eigenes System.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Kein Android Wear? Nicht interessant für mich.

  2. @Timo
    Wayne?

  3. markussimo says:

    dito Timo ^^

    @Wayne .. Wayne? ^^

  4. Michael Br says:

    Sehe ich wie Timo. Kein Android wear und daher uninteressant.
    Ich habe ein Android Handy und werde auch noch ein paar Jahre bei dem System bleiben.
    Was soll ich dann mit einer Uhr, die nicht alle Android Wear Apps unterstützt? Ist ja schön und gut wenn die auch mit iOs kompatibel ist, mangels fehlendem Apple Gerät bringt mit das aber überhaupt nichts. Dann lieber eine Uhr mit passendem System zu meinem Android Handy und somit 100% Support.

  5. Las sich interessant bis „ohne Android Wear“. Preis ist somit egal, wird nicht gekauft.

  6. @Wayne: vielen Dank für Deinen sachlichen Kommentar, hat mich nachdenklich gestimmt…

    Sehe ich wie Michael Br

  7. Timo hat schon recht. Eine Smartwatch sollte nicht proprietär sein… Sagt man da dann eig. auch „Feature Watch“ ^^ … Feature Watches sind überteuerte Fitnesstracker ohne Appstores und damit ohne Zukunft. Da würd ich wenn ich die Wahl hab wohl eher eine teure Uhr + Tracker tragen wenns darum geht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.