Anzeige

Mozilla: Firefox mit fester Integration von Pocket

Firefox PocketOb Safari oder Microsofts Browser Edge: beide bieten direkt und fest verzahnt eine Möglichkeit, interessante Artikel für das spätere Lesen aufzubewahren. Ich nutze seit Jahren Pocket dafür, da ich so die Möglichkeit habe, unabhängig vom Browser meine gespeicherten Links zu lesen. Bei Mozilla wird man offenbar nicht auf eine eigene Lösung setzen, alternativ zumindest einen weiteren Anbieter mit ins Boot holen, nämlich besagtes Pocket. Die Version 40 von Firefox liegt mittlerweile als Alpha-Version vor und eben jene bringt standardmäßig integriert Pocket mit. Nutzer müssen dennoch über ein Pocket-Konto verfügen, um das Ganze zu nutzen. Ganz ausgereift ist die Integration offenbar noch nicht, denn bei meinem Test bekam ich ein winziges Fensterchen zu sehen, welches es mir unmöglich machte, mich einzuloggen. Ob die Erweiterung auch irgendwann final in den Firefox als fester Bestandteil einziehen wird, ist mir nicht bekannt. (danke Tim!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Ich verstehe Mozilla hier nicht… „damals“ war es noch so, dass es gewünscht war, alles per Addon zu installieren, was nicht direkt mit dem Browser zu tun hat…

    Jetzt wird alles Mögliche direkt in den Browser gepackt (z. B. das komische Chat zeug…)

    Manchmal ist weniger eben doch mehr!

  2. Die gleiche Funktionalität kann übringes jetzt schon über das Bookmarklet von getpocket.com/firefox erzielt werden.

  3. Oliver K. says:

    Gibt es auch eine Sidebar wie bei Safari mit der Reading List?

  4. Oliver K. says:

    Übrigens: Dass die Werbung hier ungefragt den AppStore am iOS öffnet ist sehr nervig.

  5. @Oliver K: Bedank dich bei Google. Wir haben schon mobil keine Werbung, durch das Responisve Theme ist aber die Werbung der großen Seite anscheinend geladen. Das kommt, weil Google seine Kunden nicht kontrolliert, die Arschlochwerbung schalten.

    http://stadt-bremerhaven.de/in-eigener-sache-mobile-werbung-deaktiviert/

    https://plus.google.com/+CarstenKnobloch/posts/DjNVuUnUP9V

    https://plus.google.com/+CarstenKnobloch/posts/hHBL9Kywrex

  6. @caschy: Gut zu wissen, dass das nicht deine Schuld ist 😉
    Ich komme meistens von twitter, öffne da mit Link-Bubble alle Links zu Artikeln die mich interessieren, surfe weiter auf twitter bis die Links geladen sind und es öffnet sich bei 3-5 geöffneten Links quasi grundsätzlich der Play Store, was wirklich extrem nervig ist (und irgendwie auch den Sinn von Link-Bubble zunichte macht)!
    Wie gesagt, ich verstehe, dass die Schuld daran bei google liegt 😉

  7. Bis vor ganz kurzer Zeit gabs im Firefox die Leseliste. Die hat auch wunderbar mit Android-Firefox syncronisiert. Das Ding war echt gut, seit kurzem ist es allerdings verschwunden…

  8. Gouryella says:

    Was haben sie denn jetzt genau geändert? Pocket war bisher auch schon via Social API fest mit Firefox ohne Addon verzahnt, sofern man es aktiviert hat. 🙂

  9. Dafür liebe ich Firefox seit Beginn. Hier wird der User wenigstens nicht gedrängt, irgendeine propietäre Funktion zu nutzen, sondern unterstützt konsequent den Multi-OS-Ansatz. Danke!

  10. Name (erforderlich) says:

    Haben die einen Vogel? Wir langsam Zeit auf einen anderen Browser zu wechseln.

  11. lentille says:

    @HerrTaschenbier: Also zumindest unter Firefox unter Android gibt’s die „Leseliste“ weiterhin. Einfach auf der Startseite nach links wischen.

    Schade, warum ist die denn in der Desktop-Version verschwunden? 🙁

    Ich benutze allerdings auch lieber Pocket, weil es eben nicht nur plattformunabhängig, sondern auch Browser-unabhängig auf Chrome synchronisiert.

  12. @lentille
    Heute mal anders? So finde ich dich viel besser.

  13. Ok, Noch mehr social media Schwachsinn…

    Meine Lösung heißt daher:

    http://vivaldi.com

    Da mir bekannt ist was Mozilla seit Firefox 29 von Power Usern hält, erfolgt spät aber doch heute hier meine logische Antwort darauf!

    Nie wieder Mozilla Müll!

  14. Teil 2 meines Kommentars dass irgendwie abgebrochen wurde… 8-[

    Vivaldi bringt endlich wieder teilweise Profi Funktionen wie vermehrte UI Anpassung mit sich die Mozilla ja so intelligent aus dem Hauptprogramm entfernen musste da man ja damit die Google Nutzer nicht gut ködern kann, weil kein Minimalismus!

    Mit ein paar Zeilen CSS kann ich die gesamte UI Struktur zerlegen und neu schreiben ohne Limits, da Vivaldi’s UI ja dankenderweise wie eine Website geschrieben wird. Zwar nicht nativer Natur aber dafür total frei strukturierbar.

    Das hat selbst Firefox damals nicht geboten.

    Und wenn ich sonst noch nen Vergleich aufziehe… Position der Tabs möglich wo ich will… Position der Leisten möglich wo ich will… Statusleiste vorhanden…

    Brauch ich dutzende Add-ons jetzt für den Fuxi, bei Vivaldi brauch ich Zero!

    Hab echt die Nase voll und lass mich nicht länger von den Google Abkupferern ver*rschen!

    Vivaldi und Seamonkey als 2. Browser wenn mich doch der Gecko Hunger wieder drückt. Aber ein Firefox der mehr und mehr zu einem „Rockmelt 2“ mutiert und sich nur noch an simplen Usern orientiert und Funktions- und Anpassungsjunkies zu Bürgern 2. Klasse degradiert, der wird nicht mehr supportet.

    Nunca más Mozilla, Bye Bye und auf Nimmer Wiedersehen!

  15. Und da haben wir ihn! Der heutiger Sieger im täglichen Kommentar-Bullshit-Bingo heißt Arachno! Herzlichen Glückwunsch!

  16. Vivaldi ist tonnenweise besser als der Social Media Fox – Mozilla hat sich abgewandt von Power Usern, das ist ein Fakt!

    Wenn hier wer Bullshit Bingo Winner ist, dann bist das wohl du Katana!

  17. Well, not suprising!

    Yes, Vivaldi is a great browser for power users – for people who refuse to accept that advanced features are only available over add-ons only!

    If i would want to use something like that i could switch over to Chrome – as simple as it is, the concept of add-ons and enhancment is the same, no matter how complex or not complex third party resources may be.

    Seamonkey is also a brilliant thing. All in all, 2 browsers i recommend and value!

    Btw. I really appreciate that whole blog here, quite an inspiration for readers – also in non german speaking countries!

    Deepest respect guys, we love you!

  18. Hi!

    Well, not suprising!

    Yes, Vivaldi is a great browser for power users – for people who refuse to accept that advanced features are only available over add-ons only!

    If i would want to use something like that i could switch over to Chrome – as simple as it is, the concept of add-ons and enhancment is the same, no matter how complex or not complex third party resources may be.

    Seamonkey is also a brilliant thing. All in all, 2 browsers i recommend and value!

    Btw. I really appreciate that whole blog here, quite an inspiration for readers – also in non german speaking countries!

    Deepest respect guys, we love you!

  19. Ich würde FF wieder nutzen würde es parallele User Profile a la Chrome geben. Grade bei Pocket wo ich mehrere Accounts je nach Projekt habe. Daher bleibt FF für mich nur ein Ausweichbrowser für Streaminginhalte . Genauso wie Opera und IE also… Sehr schade!

  20. Meine Güte wie viele User vom Firefox weggehen wollen wenn ihnen etwas nicht passt und dann dennoch weitermeckern oder schreiben was bei ihrer Alternative
    (von der meist noch keine Sau was gehört hat) so viel besser sei.
    Herzlichen Glückwunsch.
    Wer meinen Sarkasmus findet, darf ihn behalten und weitergeben! 😀

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.