In eigener Sache: Mobile Werbung deaktiviert

13. März 2014 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von:

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache: wir haben die Werbung auf unserer mobilen Webseite komplett deaktiviert. Noch immer gibt es Werbenetzwerke, die unseriös vorgehen und Google Adsense nutzen, um Apps zu bewerben. Diese unseriösen Werber nutzen Adsense-Code, um den Besucher einer Webseite automatisiert in einen App Store zu leiten. Besucht ihr Seite XYZ, so kann es vorkommen, dass ihr auf einmal automatisch in einem App Store bei einer App landet. Dafür kann der Seitenbetreiber nichts, der kann es nicht wollen, dass ihr so genervt werdet. Zwar kann man in den mobilen Browsern Popups blocken, aber es darf nicht Aufgabe des Lesers sein, solche Maßnahmen zu ergreifen, sondern es sind die des Betreibers.

iPhone Blogtheme

Nachdem ich nun einiges an Feedback von Lesern bekommen habe, habe ich mich mit sofortiger Wirkung entschlossen, den Google Adsense-Anzeigenblock aus unserer mobilen Webseite zu entfernen, zumindest so lange, bis alle unseriösen Betreiber von mir geblockt werden. Das auftretende Problem zeigte sich verstärkt bei iOS, aber auch unter Android gibt es wohl dieses Problem. Was könnt ihr in diesem Fall machen? Informiert den Webseitenbetreiber, ich denke nicht, dass er euch den mobilen Lesespaß verderben will. Sollte er nicht reagieren, dann legt er vielleicht keinen Wert auf seine Leser. Alternative: Popup-Blocker an oder solche Apps mal runterladen und eine „nette“ Bewertung hinterlassen. Falls jemand sachdienliche Hinweise hat, wie man diesen Müll als Betreiber komplett für seine Leser blocken kann, der kann mir bitte eine Mail, einen Tweet oder auch ein Rauchzeichen schicken. Wer uns dennoch mal unterstützen will: ab und an einfach mal in ein Advertorial klicken, so wie dieses hier. Danke!


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.