Motorola Moto G 2015: Alte neue Spezifikationen und ein Preis

Neues zum Motorola Moto G. Erst gestern kam das Gerücht auf, dass Motorola auch bei der kostengünstigen Mittelklasse dem Kunden das Anpassen des Gerätes über den Moto Maker möglich macht – nun gibt es weitere Meldungen vom Zuckerhut. Das brasilianische Blog Tecmundo will in Erfahrung gebracht habe, dass das Motorola Moto G 2015 schon in zwei Wochen erscheinen könnte. Auch Spezifikationen will man schon kennen, so soll das Motorola Moto G 2015 in zwei verschiedenen Konstellationen auf den Markt kommen – beispielsweise mit 1 GB und 2 GB Arbeitsspeicher und 8 oder 16 GB Speicher, der aber durch den Einsatz einer microSD-Karte erweiterbar ist.

Rendering, kein Produktbild

Rendering, kein Produktbild

Ferner ist ein Snapdragon 410 an Bord (1,4 GHz mit Adreno 306 GPU), eine 13 Megapixel und 5 Megapixel starke Kamera sowie ein 2.470 mAh starker Akku. 5 Zoll mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln runden das Paket dann grob ab. Weiteres interessantes Detail? Angeblich soll das neue Moto G 2015 auch geschützt nach IPx7 sein.

Dies bedeutet: „geschützt gegen die Wirkungen beim zeitweiligen Untertauchen in Wasser“ – 30 Minuten in einem Meter Wassertiefe. Die vermeintlichen Spezifikationen sind deckungsgleich mit denen, die Ende Juni bekannt geworden sind. Spannend bleibt der Preis, der 1:1 umgerechnet bei 258 Euro liegen würde, wenn man die Angaben von Tecmundo als Basis nimmt. Zum Vergleich: das letzte Moto G 2014 kostete 199 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. 2gb RAM + 16gb Speicher für 200€ wäre wirklich okay, aber wenn das kleine mit 1gb RAM + 8gb 200€ kostet dann ist das wirklich keine Empfehlung mehr.

  2. Sehe das wie namerp.
    1 GB RAM ist in meinen Augen generell zu wenig. So groß kann der preisliche Unterschied zu 2 GB RAM heute nicht mehr sein, oder? Ein Gerät unter 2 GB RAM entspricht jedenfalls nicht meinen Anforderungen.

  3. Wenn sich der Preis bewahrheitet, dann ist es zu teuer … bei der heutigen Konkurrenz wären 200€ für das große Modell angemessen.

  4. @icancompute/namerp: kommt auf das Betriebssystem an. bei android ja ist zu wenig

  5. @mini
    Na, von Android gehen wir ja wohl mal aus. Ob 1 GB RAM generell zu wenig ist, würde ich pauschal nicht sagen. Es gibt genug Menschen, die außer Facebook, Whatsapp und Fotos nichts anspruchsvolles mit ihrem Smartphone machen. Da kann das durchaus reichen.
    Für mich selbst und meine Anforderungen würde es nur eben nicht reichen. Einfach weil ich immer irgendwelche Apps ausprobiere und so auch mal jenseits der 100 installierten Apps liege. Das läppert sich dann.

  6. Christian says:

    Gleicher SoC wie beim Moto E? Hmm… Hätte eigentlich einen 6xx erwartet.

  7. @mini
    Android geht selbst mit 1gb RAM auch sehr gut, wäre da nicht das dauernde Nachladen wenn man z.B. mehrere Tabs offen hat im Browser etc. Das selbe Phänomen hat man auch bei iOS und WP mit nur einem gb RAM.

  8. bergzierde says:

    Ich mag Motorola, aber 260.-€ sind bei den Specs einfach zu viel. In dem Preissegment fischen schon andere mit besserer Ausstattung, z.B. BQ Aquaris M5 oder Jiayu S3.

  9. Aalewerdennix says:

    Die 259 € beziehen sich auf Brasilien. Das aktuelle Moto G ist da gerade zum Sonderpreis von umgerechnet knapp 210 € zu haben, um mal ne preisliche Relation zu haben (http://www.submarino.com.br/produto/120500202/smartphone-motorola-novo-moto-g-dtv-colors-dual-chip-xt-1069-desbloqueado-android-4.4-tela-5-16gb-3g-wi-fi-camera-de-8mp-preto). Ich schätze dass das Moto G auch wieder bei so 199 € am Anfang liegen wird in der UVP.

  10. Mit 2 GB RAM könnte dass vielleicht mein nächstes Smartphone werden.
    Der Preis im Laden sollte dann aber besser unter 250 Euro bleiben.

  11. 1GB bringt nur bei WP was! Und das wollen viele halt nich 😉

  12. @Aalewerdennix: Und UVP steht auf der Seite 879 R$ für die alte Version – der Unterschied dürfte bei uns wegen des Schwellenpreises von 199€ sogar ganz wegfallen. Brasilien hat teilweise derbe Steuersätze auf solchen Kram. Für die 2/16-Version hoffe ich dann mal auf 249€ UVP oder sowas…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.