Motorola Moto E ab sofort vorbestellbar

Gut & Günstig? Auf jeden Fall das Motorola Moto E, welches von Motorola vorgestellt wurde. Neuste Android-Version, microSD-Kartenslot, 1 GB RAM und eine Größe von 4,3 Zoll. Meine steile These war: das günstige Gerät reicht vielen, die die ersten Smartphone-Erfahrungen machen und auch vielen anderen. Gut beim Motorola Moto E? Der Slot für die Speicherkarte, um zum Beispiel die Musik auszulagern. Ganz schlecht? Die 5 Megapixel starke Kamera – einen kurzen Testbericht des Motorola Moto E hatte ich ja hier veröffentlicht.

IMG_8719

Kann man das Gerät empfehlen? Ja, auf jeden Fall. Für mehr (199 Euro) gibt es ab Juli noch das Motorola Moto G als LTE-Variante mit microSD-Slot. Falls sich ein Leser das Gerät kauft, so würde ich mal gerne wissen: Zweitgerät? Ersatz eines Feature-Phones? Das Motorola Moto E ist ab sofort bei Amazon für 119 Euro vorbestellbar* (*Partnerlink). Weiterhin will man das Motorola Moto E über Media Markt, Saturn, Expert, Medimax, Phone House und Sparhandy vertreiben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ne, würde ich nicht kaufen. Hab grad ein gebrauchtes Wiko Cink peax 2 für kleines Geld bekommen und das Ding läuft fürs Geld unglaublich gut. Neu liegt es nur 20 Euro über dem E. Das ist imho die bessere Wahl wenn die Kamera vom E so schlecht ist.

  2. Ich brauch zwar kein neues Handy oder ein Zweitgerät, finde aber auch, dass Smartphone-Kameras tendenziell unwichtig sind, sodass ich verstehen kann, dass ein günstiges Gerät andere Prioritäten setzt.
    Mein Nexus 5 hat angeblich auch eine bescheidene Kamera – wer Fotos machen will, soll halt in einer ‚richtige‘ Kamera investieren, nicht ins Smartphone, dass schon baulich niemals die ‚richtige‘ Kamera nicht ersetzen kann.

  3. Mit Dual-SIM hätte ich zugeschlagen. So wird es wahrscheinlich ein Wiko Smartphone als Zweitgerät für den Urlaub.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.