Mondia Media: Deutsches Hulu im Anrollen

Egal, ob auf der Content-Seite (z.B. Spotify) oder auf der Hardware-Seite (Google Nexus 7, Amazon Kindle Fire): so langsam bekommen wir hier Produkte angeboten, wegen denen wir lange neidisch ins Ausland geblickt haben. Dicke Defizite haben wir aber noch, wenn es um ein deutsches Hulu geht, also einen Streaming-Dienst für Filme und Serien.

In der Tat haben wir bereits viel TV-Content existent, eben auch hierzulande. Der ist aber verstreut über diverse Mediatheken und Videoportale. Es ist also ein mühsames Unterfangen, komplett im Bilde zu sein, wo man was sehen kann und wie lange und ob es kostenlos oder kostenpflichtig ist.

Mondia Media möchte nun dafür sorgen, dass wir – wie bei Hulu – unseren TV-Spaß an einem einzigen Ort im Netz vorfinden können. Dazu ist man bereits mit mehreren TV-Sendern im Gespräch und hofft, dass man ein solches Angebot, welches auch die privaten Sender beinhaltet, schon zum Ende des Jahres anbieten kann.

Wir entwickeln uns eh immer weiter davon weg, nach einem klassischen TV-Programm eine bestimmte Sendung nur zu Termin X anzuschauen. Daher wäre es längst überfällig, dass ein großes Portal entsteht, welches diese Inhalte jederzeit verfügbar macht. Seid ihr da meiner Meinung oder trauert ihr eher den „guten, alten“ Zeiten nach, in denen eine ganze Nation gleichzeitig vor dem TV gehockt hat, um einen bestimmten Film oder eine Serie zu schauen?

Quelle: Finanznachrichten.de

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. bin ja mal gespannt wie die es mit serien im original ton halten, oder ob da auch wieder alles nur mit einem jahr verspätung läuft

  2. Das klassische TV wird sicherlich nicht sterben, doch scheint durchaus eine Angst vor dem „neuem“ Medium Internet da zu sein. Its time to change…

  3. Dass ich mir von einem Fernsehsender „vorschreiben“ lasse wann ich einen Film oder Serie schaue ist bei mir schon seit Jahren nicht mehr der Fall.

  4. Ich möchte alle Serien dann sehen, wenn ich dafür Zeit habe und nicht irgendwelche Zeiten von irgendwelchen Privatsendern diktiert bekommen. Ich möchte die Sprache wählen, die ich bevorzuge und ich möchte auch die neuesten Episoden direkt nach Ausstrahlung sehen, egal in welchem Land diese liefen, natürlich werbefrei.

    Dafür und nur dafür würde ich auch Geld ausgeben. Alles andere ist nur kalter Kaffee.

    Ich glaube allerdings da werde ich mich noch 1-2 Tage gedulden müssen ;).

  5. haha @alex
    ich wette unter geldausgeben verstehst du max. 10 euro im monat.
    am besten noch in hd und 3d und warum sollte ich mir nen fernseher kaufen? wenn die firmen wollen, dass ich schau, dann sollen die mir gefälligst einen bereitstellen.

  6. @Negativity:
    Ich glaube kaum, dass sich an der Verwertung ausländischen Contents irgendetwas ändern wird. Wenn überhaupt der O-Ton angeboten wird, dann allenfalls für Sendungen, die bereits im deutschen Free-TV ausgestrahlt wurden.

  7. @Chris
    Ein wichtiger Gedanke und ich würde auch stark davon ausgehen das es so kommen wird. Absolut ärgerlich.

    @Matt
    Im Grunde hast du sogar Recht, zwar ungewollt aber ja. Fernsehen und im speziellen Privatfernsehen dient keinem tieferen „Sinn“. Es ist in aller erster Linie ein Verkaufsmedium. Und auch wenn man nicht daran glaubt, aber wir alle sind beeinflusst durch Werbung in all seinen zahlreichen Fassetten. Und Medienkonzerne leben von uns Zuschauern und das nebenbei auch absolut nicht schlecht. Somit kann man sagen das jeder Mensch ohne Fernseher keinen Gewinn für jene Unternehmen generiert. Logisch könnte man daraus schließen das es Lohnenswert wäre TV Geräte zu Verfügung zu stellen. (Klar gibt es mehr oder weniger interessante Zielgruppen aber das ist gar nicht der Punkt)

    Aber was in deiner Aussage ja auch mitschwingt ist eine gewisser Neid oder Missgunst? Warum sollen 10 Euro denn keine angemessene Summe sein? Hullu funktioniert doch mit einem solchen Betrag tadellos.

    Das Problem das wir in Deutschland eben haben ist, dass es doch auch in der Diskussion niemandem um den Urheber geht. Es geht immer um die Rechteverwerter. Die armen Medienkonzerne und die arme Musikindustrie.

    Wieso bin ich überhaupt gezwungen einen „deutschen Anbieter“ zu haben? Das einzige was Medienkonzerne in diesem Land beitragen, sind zweifelhafte Synchronisationen. Serien werden anhand von US/ UK Marktanteilen lizenziert Unternehmerisches Risiko gleich null. Es wird nur gekauft was ja schon Erfolgreich war. Falls es dennoch in Deutschland kein „hit“ wird, dann wird es auch genauso schnell wieder fallen gelassen und die deutschen Fans schauen in die Röhre.
    Und auch da wird immens von „illegalen Zuschauern“ profitiert. HIMYM und Big Bang wären keine solchen Erfolge geworden, diese Serien starteten lange nachdem Sie bereits in aller Munde waren im Deutschen Free TV.
    Es wäre mir auch keine einzige deutsche Produktion bekannt die irgendeinen Signifikanten Erfolg auch international hat, noch das es denn je probiert wurde.

    Das Internet ist Global und Geosperren reiner Protektionismus für nicht konkurrenzfähige Medien Dinosaurier.
    Ich will Hullu oder Netflix kaufen dürfen, das wäre der Verdiente tritt in den allerschwersten der lokalen Medienkonzerne, die dann eben Handeln müssen um etwas attraktives bieten zu können. Und der Markt ist auch groß genug. Lokalisierung werden ja dadurch nicht aussterben die Mehrzahl der Deutschen wird wohl auch weiterhin eine Deutsche syncro bevorzugen.

    So sorry viel zu lang geworden. Falls es jemand liest freu ich mich trotzdem. Vielleicht sieht es ja jemand genauso.

  8. bei hulu hat man trotzdem werbung, auch wenn man premium kunde ist. man kann lediglich mehr ältere episoden sehen. und die werbung wurde auch vor kurzem noch aufgestockt. früher 2 ads pro block, jetzt 3.
    danni lowinski war international erfolgreich. das modell wurde weiterverkauft. war allerdings auch das einzige (zumindest in die usa).
    und in den us-markt zu verkaufen ist halt schwer, weil die lieber ihre sachen selbst machen. allein schon weil die gar keine synchro kennen und wollen.
    dass nur gekauft wird, was erfoglreich war stimmt auch nicht. meistens kommen serien, die nach der ersten staffel abgesetzt wurden schneller nach deutschland als andere, da sie wahrscheinlich auch billiger sind (ein beispiel ist flashforward).
    würde auch gerne hulu und netflix kaufen können, aber ist ja auch irgendwie nachvollziehbar, dass kein deutscher sender nur so halb-rechte kaufen würde. aber vielleicht wird die nachfrage nach original serien im internet ja irgendwann mal so groß, dass es sich für us unternehmen mehr lohnt. ist halt ein geschäft wie jedes andere. was erwarten da manche. und wer wirklich bereit ist sich den content zu holen der kann das. in itunes. ist halt teuer ohne ende. aber dafür ohne werbung, direkt nach ausstrahlung und auf englisch.

  9. @Tobias

    „Hullu funktioniert doch mit einem solchen Betrag tadellos.“

    Wo funktioniert das denn? HBO Sendungen kriegst du mit deinem Hulu account nicht zu sehen, TNT Sendungen auch nicht… oder was wollte man uns vor einiger Zeit mit „OMG ich kann Game of Thrones nicht sehen, ich MUSS es downloaden!!11einself“ sagen?

    Vielleicht sollte es hier mal einen Beitrag geben was alles bei „Hulu hat alles“ nicht dabei ist. Dann wäre der Dienst auch gar nicht mehr so knorke wie manche immer tun.

  10. @matt
    10 Euro wäre doch schon ein mehr als fairer Preis, wen man bedenkt, dass ähnliche Angebote wie netflix in den USA umgerechnet etwa 5,50 Euro kosten.

    Dann sind wir mit den 10 Euro schon mal bei knapp dem doppelten. Das sollte dann doch schon mal mehr als genug für ein entsprechendes Angebot sein.

  11. netflix netflix…auf netflix gibts größtenteils auch nur alten scheiss, den keiner mehr sehen will oder schon 100 mal gesehen hat.
    die ganzen dienste werden sich immer so schön geredet, aber in wirklichkeit hat noch keiner von euch einen davon genutzt.
    da hat hulu auf einmal ALLES ohne werbung, netflix die neusten kinofilme gleich zum kinostart und das alles für 5 euro.
    träumt weiter…

  12. @Matt
    10 Euro finde ich für den Content eigentlich ganz ok. Die würde ich wohl ausgeben. 3D und HD kann von mir aus Aufpreis kosten. Man darf nicht vergessen, dass sind immerhin 120Euro im Jahr, dafür kann man sich schon ein paar Staffeln ins Regal stellen. Ich könnte mir aber auch ein Preismodell, welches pro Abruf kostet.

    Seine Wünsche wird man wohl doch mal äußern dürfen oder? Schlimm finde ich nur, dass allein an das Angebot eines solchen Dienstes bis jetzt in Deutschland nicht einmal zu denken war. Da ist der Preis erstmal zweitrangig.

  13. @Alex
    Sehe ich auch so, irgendwo muss man auch realistisch bleiben, und den Pauschalpreis in Relation zur Nutzung sehen.

    Und wenn man nicht gerade arbeitslos ist wird man wohl kaum den halben Tag vorm Fernseher verbringen.

  14. @alex
    „Man darf nicht vergessen, dass sind immerhin 120Euro im Jahr, dafür kann man sich schon ein paar Staffeln ins Regal stellen.“

    Naja da wir ja vom 1. Tag der Erscheinung ausgehen ( man will ja nicht warten), müssen wir auch die gut 30-35€ die eine Staffel da so kostet zum Vergleich nehmen. Macht knappe 4 Staffeln… alle 3 Monaten eine Staffel was… jeden 3 Tag eine Folge bedeutet… Das ist doch gar nix.

    Als beispiel diente TBBT, wenn die folgen länger sind wird es eben noch weniger

  15. @Matt
    Das es ganz ohne Werbung nicht geht ist ja auch völlig annehmbar darum muss man auch gar nicht streiten. Aber wenn wir Hulu so wie gedacht als Fernseh Ersatz nehmen dann ist doch Werbung völlig legitim. Kaufen kann und tue ich mir auch sehr gern die Serien wenn sie dann komplett sind. Geht um freien Zugang und darum das ich gerne Geld an den Urheber zahle als an windige Rechteverwerter die wenig bis keine Leistung erbringen. Es geht auch um direkten Zeitnahen Zugang und um Komfort und eben auch darum das künstliche Barrieren geschaffen werden die im Netz nix zu suchen haben. Zu falshforward kann man sagen die Serie hatte einen guten Start mit guten Kritiken und lies dann leider eben stak nach. Aus kosten Sicht könnte ich dir aber folgen das auch besonders „billige“ Serien eingekauft werden. Was aber die Eigenständigkeit und Qualität deutscher Medienhäuser nicht besonders hilfreich unterstreicht.
    Brittische TV Sender können ihre Produkte doch gut in den USA verkaufen und das liegt nicht nur an der Sprache. Qualität setzt sich durch und wer nicht Produziert verliert. Schon klar das niemand in den USA GZSZ oder die Autobahnpolizei haben will.

    @FlyingT
    Das funktionierende Prinzip lässt sich nicht durch das fehlen einiger für PayTV produzierter Formate verneinen. Hulu und Netflix sind außerordentlich erfolgreich. Perfekt mag es nicht sein.
    Übrigens habe ich als Konsument aber auch keine Möglichkeit Game of Thrones via HBO zu schauen da auch dort mir der Zugang verweigert wird via Geosperre.

    In Deutschland habe ich eben die Wahl zwischen nix schauen, warten und hoffen auf deutsche free TV, oder der für uns oft komfortabelsten Lösung „illegales“ besorgen.
    Itunes bietet als einziges Portal in Deutschland die Möglichkeit an einige Teile Legal zu kommen zu eben monopolartigen Preisen. (bei vergleichsweise schlechter Qualität)

    Da man aber nicht vergessen darf das es bei der Diskussion um „Fernshen“ geht und nicht um den käuflichen Erwerb hinkt da der Vergleich.

    Ps. Mit den saftigen Preisen von Kauf!DVDs(im Vergleich zu US) vor zurechnen das 10 Euro zu viel sind für ein Streaming !! Dienst entbehrt jeder vergleichenden Logik

    Zu den Preisen kann man aber generell nochmal sagen eine Reduzierung auf ein Verbraucher freundlicheres Niveau würde uns doch allen zu Gute kommen. Auch dem Urheber solange eben die Verteilung auch Vorsieht das der Urheber bekommt was ihm zusteht. Verlierer durch eine direkte Koppelung Urheber Konsument ist eben nur die Verwerterindustrie und um die ist es nicht schade.

  16. Wow? In Verhandlungen? Mit Sendern? Wow.

    Das kann ich morgen auch sein, wenn ich will.

  17. Die Lösung die keiner hören will lautet Sky!

    Oksind zwar 35€ im Monat aber dafür gib’s hbo TNT Fox USW und i kann’s gucken wenn i Lust drauf hab

  18. @luhikg
    Zu teuer und umständliches Senderkonzept. Man kann sich nicht nur die Sachen aussuchen die einem gefallen sondern muss auch den Rest mitholen, da die Unterteilung alles andere als optimal ist
    Wenn man nicht gerade arbeitslos ist und dreiviertel vom Tag vorm Fernseher verbringt lohnt sich das einfach nicht.

  19. Damals, als sky noch premiere war und man es mit entsprechender software kostenlos gucken konnte, habe ich das auch gemacht.
    fazit? nach einem monat war’s mir zu blöd. immer nur dann gucken wenns gerade läuft? 5 mal in der woche ne wiederholung damits jeder sehen kann?

    selbst kostenlos wollte ich das nicht.
    da gibts viel bequemere lösungen. sogar die videothek nebenan ist bequemer gewesen als premiere – damals gabs halt nur 1000er DSL.

    und wenn sky jetzt davon spricht, dass das niemand haben will, dann sprechen sie entweder a. mit den falschen leuten (premiere kunden) die außer dem fehrnseher nichts kennen und dann doch auf on demand wechseln würdern wenn es jeder macht (mitläufer) oder b. haben sich von irgendwelchen bwlern beraten lassen die dann wenn hulu auf dem markt ist auf einmal etwas ganz anderes behaupten werden „… der markt ändert sich ja ständig“ *hust*

  20. Ich würde eine Art deutsches Hulu begrüßen. Endlich mal alles aus einer Hand. bis dahin gibt es ja immerhin Krücken, die versuchen, alles zu bündeln. zum Beispiel http://www.etwasverpasst.de

  21. das deutsche hulu gibt es doch schon längst: http://www.germanhulu.com

    und zwar seit 7 Jahren Ihr Schnarchnasen ;-))!!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.