Mock-up: Firefox für iOS

Ende letzten Jahres ließ man seitens Mozilla verlauten: wir realisieren Firefox für iPhone und iPad. Während es im Dezember 2014 noch keine Aussagen zu einem Termin gab, so wird nun der Frühling 2015 als Zeitpunkt für einen ersten Release angepeilt. Wie Firefox unter iOS aussehen könnte, das zeigen nun erste Mock-ups. Wie immer ist zu bedenken, dass diese Screenshots nicht zwingend das zeigen, was die Nutzer letzten Endes zu sehen bekommen. Wer sich dennoch einen ersten Blick gönnen will, der kann dies in den folgenden Screenshots machen:

Bildschirmfoto 2015-02-15 um 14.30.36

Bildschirmfoto 2015-02-15 um 14.31.17 Bildschirmfoto 2015-02-15 um 14.31.10 Bildschirmfoto 2015-02-15 um 14.31.03 Bildschirmfoto 2015-02-15 um 14.30.56(via soeren henztschel)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich nutze mittlerweile iCabMobile. Sehr umfangreiche Einstellungen und das Cookies löschen kann man automatisieren und muss nicht immer in die Einstellungen.

  2. Damit Firefox auf iOS überzeugen kann, muss es auch einen Mehrwert mit Funktionen bringen und natürlich schick aussehen und dennoch einfach zu bedienen sein. Bin mal gespannt, ob es zu Apple Safari mein sekundärer Browser werden kann.

  3. Wolfgang D. says:

    Die verwendete Rendering Engine ist mir eigentlich Hupe, aber nur mit Browser-Plugins und dem Mozilla Syncdienst hätte es für mich einen echten Wert.

  4. Was ist denn eigentlich die offizielle Begründung dafür , dass man nicht seine eigene Rendering Engine nehmen darf?

  5. Apple erlaubt es schlichtweg nicht 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.