Anzeige

Mobvoi TicPods 2 Pro+ : Facelift der TicPods 2 Pro vorgestellt

Erst zur CES stellte Mobvoi die TicPods 2 und die TicPods 2 Pro vor. Beim Pro-Modell soll wohl noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht sein, sodass man nun ein weiteres Pro-Plus-Modell nachschiebt. Eine Produktfrequenz, die wir sonst insbesondere eher von Smartphones gewohnt sind. Entsprechend sind die Änderungen auch hier eher in den Details zu suchen: Die Neuvorstellung gleicht eher einem Facelift.

Die TicPods 2 Pro+ unterscheiden sich optisch kaum bis überhaupt nicht von den TicPods 2 Pro. Und das ist auch in Sachen Features und technischen Innereien recht ähnlich. Das Feature „TicHear“ ermöglicht Sprachbefehle an die Ohrhörer ohne ein Aufwachwort zu verwenden. Da lässt man nun auch die Steuerung der Lautstärke zu – bleibt zu hoffen, dass Nutzer der TicPods 2 Pro jenes – recht offensichtliche Software-Feature – ebenfalls über ein Update nachgereicht bekommen, auch wenn die Produktseite diese (bislang) exklusiv für die Pro+ anpreist. Zuvor ließ die Steuerung hier per Sprachbefehl nur das Wiedergeben, Pausieren und das Springen zum folgenden oder vorherigen Track zu. Selbiges gilt auch für die Touchelemente zur Steuerung: Diese lassen sich nun für jeden Ohrhörer anpassen.

Außerdem neu: Die beiden Ohrhörer können nun unabhängig voneinander verwendet werden. Hierzu setzt man auf eine neue Single-Pairing-Technologie von Qualcomm.

Der Rest ist wie gehabt und identisch zum Pro-Modell: Qualcomms aptX-Codec, Bluetooth 5.0 und Steuergesten mit dem Kopf. Auch die Akkulaufzeit soll mit einer Aufladung für bis zu 4 Stunden Musikwiedergabe ausreichen, mit einer 5-Minuten-Schnellladung kann bis zu einer Stunde gehört werden. In der Ladebox stecken knapp 20 Stunden Wiedergabezeit. Das Ladecase selbst wird mittels USB-C geladen, drahtlose Aufladetechnologien wie Qi gibt es weiterhin nicht. Nach wie vor gibt es auch keine aktive Geräuschunterdrückung, lediglich bei Anrufen werden über das verbaute Doppelmikrofon Hintergrundgeräusche ausgeblendet, damit man besser verstanden wird.

Verfügbar sind die TicPods 2 Pro+ ab sofort in Weiß und Blau zu einem Preis von 139,99 Euro über Amazon oder die Hersteller-Webseite.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ohne Gummi ohne mich.

    Mal ernsthaft: Gibt es wirklich Menschen die damit zurecht kommen? Ich habe immer das Gefühl, dass die gleich rausfallen.

    • Mir persönlich sind diese Art von Kopfhörern viel lieber. Bei den Gumminoppen hab ich immer furchtbaren „Trittschall“ im Kopf. Angeblich sollte das bei AirPod Pros nicht so schlimm sein weil die einen Druckausgleich haben, aber sind mir dann doch zu teuer.

    • Sehe ich genauso. Ich habe die original TicPods Free, die halten mit ihrem Gummi sehr gut. Verstehe nicht, warum die Hersteller alle Versuchen den AirPods nachzueifern, wo selbst Apple mittlerweile gemerkt hat, dass es mit den Gummistöpseln besser klingt.

      • Da jede Ohren unterschiedlichen sind, sind die subjektiven Empfinden ebenfalls sehr unterschiedlich. Earbuds sind mir deutlich bequemer als In-Ears.

        Bei meine Ohren mache ich mir auch keine Sorgen, ob Sie rausfallen. Ich finde die Auswahl von Earsbuds sehr spärlich, zum Glück wird das Angebot großer.

        Aber eine Laufzeit von 4-5h bei einem Preis von mehr als 100€ finde ich teilweise frech…

    • Ja, es gibt in der Tat Menschen die diese Art von Hörern den Ohr-Versiegelern vorziehen.

      Mich nervt bei jenen Gummipfropfen z.B. dass ich gar nichts mehr von der Umwelt mitbekomme, dass ich meinen gesamten Körperschall mitbekomme und dass die dauerhaft von innen im Gehörgang drücken.

      Und dass die ohne Gummi rausfallen kann ich nicht bestätigen, selbst joggen geht bei mir sehr gut mit denen (habe die Huawei FreeBuds 3 und die TicPods 2 pro).

  2. Und wieder dieses Zahnbürstenkopfdesign, ich versteh es nicht….

  3. Also mit dem Preis können sie einpacken, diese Specs und besser bieten andere schon ab 25 €…

  4. Mobvoi TicPods 2 Pro+ Ultra Max Mark IV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.