Mobilfunk: Vodafone wird Social Media freigeben und nicht auf das Datenvolumen anrechnen

Die Deutsche Telekom verteilt derzeit 10 GB Datenvolumen an Nutzer und auch die zum Konzern gehörende Firma congstar gibt euch Gratis-Volumen, genauer gesagt 5 GB – auch für die Congstar-Marken Ja! und Penny. Telefonica hat es so geregelt, dass Kunden von O2 am Ende des Volumens weniger stark als sonst gedrosselt werden, dies betrifft auch Aldi Talk und Blau.

Bislang ist bei Vodafone wenig passiert, aber auch dort scheint man nun bald Services für Kunden anzubieten, wie aus uns vorliegenden Informationen hervorgeht. Durch die neuen Beschlüsse der Bundesregierung könnte es sein, dass die Menschen noch mehr als sonst kommunizieren. Da kann Datenvolumen draufgehen. Vodafone selbst bietet ja bekanntlich diverse Pässe an, Video, Music und auch Social Media. In vielen Verträgen ist ein Pass mit drin – habe ich beispielsweise den Audio-Pass gebucht, dann wird mir bei der mobilen Nutzung bestimmter Audiodienste kein Volumen angerechnet.

Vodafone möchte wohl Social Media bei den meisten Kunden freigeben. Noch ist nicht bekannt, welche Methodik man einsetzt, theoretisch könnte man ja den Nutzern, die ihn noch nicht haben, für erst einmal vier Wochen den Chat-Pass und den Social-Media-Pass freigeben. Bei den Social-Pässen hätte man so Facebook, Lovoo, Instagram, Twitter, Snapchat, TikTok oder auch Pinterest somit inklusive. Der Chat-Pass würde auch sinnvoll erscheinen, der inkludiert nämlich Telegram, Discord, Facebook Messenger, WhatsApp Messenger und Threema. Ausgehen würde ich aber erst einmal vom Social Pass.

Sobald Vodafone seinen Schritt offiziell verkündet, legen wir noch einmal für euch thematisch mit Details nach.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Komisch das das jetzt bei noch stärker belasteten Netzen anscheinend so einfach geht.
    Warum das wohl vorher nicht ging.

    • Die Netze sind weniger ausgelastet als vorher und das wird sich wohl noch weiter in die Richtung entwickeln, da die Leute ja zu Hause bleiben sollen, wo die meisten Festnetz nutzen.

  2. Tolle Idee, dann kann man Fake News besser verteilen

  3. Na endlich kommt Vodafone auch mal aus den Puschen. War ja schon echt peinlich.

  4. Ich glaube dass das alles nicht ausreicht. In dieser besonderen Ausnahmesituation sollten Datenvolumen komplett ausgesetzt werden (vor allem wenn man bedenkt das immer mehr Menschen gar kein Festnetz mehr haben und ausschließlich mobil surfen) und Medien verpflichtet werden Coronameldungen nicht mehr hinter Paywalls zu schalten. Informationsmöglichkeiten sind gerade einfach essenziell und dürfen nicht durch abgelaufenes Datenvolumen oder nicht bezahlte Abos verhindert werden.

    • Der Schuss würde nach hinten losgehen und die Netze dann wirklich überlasten, denke ich.

    • @ Sebastian dat klappt nicht da streikt das Netz. Aber da ja alle zu Haus bleiben sollen und ich bezweifele, daß es soviele Leute gibt die nur Mobil surfen.

      Is alles ganz nett von den Anbietern, aber alles jetzt auf die Coronakriese zu schieben und nach Daten ohne Ende zu Fragen halte ich für falsch.

      Ich habe von mein 13 GB jeden Monat noch mindestens 8 GB über.

      Mich würde wirklich mal intressieren wieviel Haushalte es sind wo wirklich nur Mobil gesurft wird?

      • Thomas Neidlinger says:

        Ich würde sagen, es gibt für jeden den richtigen Tarif, wenn er einem zu teuer ist, muss man sich halt etwas beherrschen und nicht 5GB jeden Monat für Instagram verballern. Abgesehen davon sollten die Tarife natürlich günstiger werden, aber wenn jemand jeden Monat die letzten Tage gedrosselt ist, ist er selbst schuld…

      • Ich denke, es gibt schon genug Haushalte, wo einzelne nur mobil surfen. Wenn ich bei meinen Eltern bin, geh ich nur über LTE online, da es schneller ist und ich dir 4,5 Mbit’s DSL lieber meinen Eltern überlasse.

      • Nur weil es ginge nur noch über LTE zu surfen heißt das ja nicht das es alle auch tun würden, das wäre eben nur um die Beteiligung und Information aller besser sicherstellen zu können. Die Meisten sollten ja eh daheim sein und wer da funktionierendes Festnetz mit WiFi hat wird das auch nutzen, bei wem aber z.B. das Kabelnetz nicht läuft, oder wer doch unterwegs sein muss sollte sich gerade nicht überlegen müssen ob der Skype Call noch geht (viele Schulen nutzen das z.B. gerade um m it den Kindern Videocalls zu machen) oder das Volumen dann alle ist bzw. ob er noch Tagesschau streamen kann oder eben nicht.

        Es ist nicht ganz so einfach da für Deutschland Zahlen für zu finden, weltweit nimmt die Mobilnutzung aber sehr stark zu und im eigenen Bekanntenkreis kann ich das beobachten das immer mehr kein Festnetz mehr anmelden. Ich finde die Statistik gerade nicht mehr, aber ich meine das ca. 10 Millionen Haushalte in Deutschland kein Festnetz-Internet haben. Für Österreich gibt es da z.B. hier eine gute Statistik, laut der nur 50% der Privathaushalte noch Festnetz-Internet haben https://app.23degrees.io/viewSub/UL1DqoWUCrZkqc9G-report-rtr-telekom-monitor/JrTtCu06vKYkjdsM-line-festnetzpenetration

    • Komisch. Tagesschau oder Deutschlandfunk hängt bei mir gar nicht hinter einer Paywall.

      • Bei uns schon. Meine Frau muß da monatlich dafür bezahlen. Und das nicht zu knapp…

      • Tagesschau und Deutschlandfunk berichten aber nicht über deine Region. Hier bei uns im Raum Göttingen z.B. berichtet hauptsächlich das Göttinger Tageblatt und da ist alles hinter einer Paywall

  5. Ich frage mich, wann Aldi Talk mit dabei ist. Die sind doch sonst immer die ersten mit der Datenerhöhung.

  6. Wem bringt das denn aktuell überhaupt was? Hier hat sich jeder einzelne Zuhause unlimitiertes WLAN.

    • Sieh es mal so, wenn sich das Ganze erstmal etabliert hat, wird es für die Provider schwierig das ganze wieder zurückzunehmen. 😉

  7. Also ich hab Penny Mobil und habe kein zusätzliches Volumen bekommen. Stört mich nicht, brauch meist eh nur meine 500MB im Monat aber wollte es mal für Penny interessierte erwähnt haben.

    Die Telekom und Vodafone haben ja in den letzten Monaten immer mal wieder 1-5GB verschenkt. Kann mir mittlerweile nur noch vorstellen das es einen Marktwirtschaftlichen Hintergrund hat. Um evtl Kunden dazu zu bringen das sie mehr Verbrauchen, was Sie später bezahlen werden wenn ihnen das Gratisvolumen wieder weggenommen wird…

    • Über mobiles Netz http://www.datapass.de ansurfen und schon kannst deine kostenlosen 5GB, im Penny Mobil Netz, buchen.

      • Ah ok danke für den Hinweis Eric. Da ich meine Optionen immer über die Penny App buche, nutze ich den darin vorhandenen Link zu datapass.de immer um mir in Firefox mein Volumen anzuschauen.
        Da bekommt man aber keine Buchungsoptionen.

        Wenn ich in Firefox direkt auf datapass.de gehe, bekomme ich die 5GB 0€ angezeigt.
        Hatte ich falsch verstanden, dachte man bekommt 5GB ohne irgendwelches zutun ^^.

  8. Was soll das?
    Ich brauche Datenvolumen und keinen Social Pass.
    Alle anderen Anbieter haben zusätzliches Volumen bereitgestellt. Vodafone wach auf!

  9. Danke für den Bericht… Ich war 2019 längere Zeit in Guatemala… Dort war es bei jeder Prepaid Sim üblich, dass Social Media von dem, zu verrechnendem Datenvolumen ausgeschlossen war… Trotz dieser „netten“ Geste von Vodaphone zeigt sich mal wieder, dass wir grundsätzlich hier in Deutschland mit der Digitalisierung im Hintertreffen sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.