Microsoft Windows Embedded Standard 2009 Style

Microsoft hat mit Windows Embedded Standard 2009 ein neues System auf den Markt geworfen, welches in einer englischen 120-Tage-Testversion auf den Seiten von Microsoft verfügbar ist. Der Unterschied ist die modulare Bauweise – es gibt ein schlankes Grundsystem – welches bei Bedarf aufgewertet werden kann. Meiner Meinung nach die Zukunft: ein System ohne unerwünschten Krempel.

Was Microsoft diesmal aber hinbekommen hat: ein schickes Standardtheme. Microsoft Windows Embedded Standard 2009 sieht so aus, wie in meinem obigen Screenshot zu sehen.

Im Neowin-Forum fand ich heute Morgen die Möglichkeit, das Theme auch für ein “normales” Windows XP zu nutzen. Das Theme (Download knapp 400 Kilobyte) kann ohne Änderungen an irgendwelchen DLLs genutzt werden (bei alternativen XP-Themes musste immer die uxtheme.dll mit Shellpatchern ausgetauscht werden).

Tja – sieht schick aus. Jetzt fehlt nur noch die Möglichkeit auch Windows Vista ein vernünftiges Aussehen zu bescheren. Bisher erschienene Themes sind nicht wirklich das, was ich als optisches Highlight bezeichne.

Je mehr man über den weiteren Support von Windows XP liest umso mehr kommt mir Windows Vista wie ein weiteres Windows ME (more errors) vor.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

27 Kommentare

  1. Naja, schick ist was anderes (z.B. dein Lanham Wallpaper) – aber es ist immerhin schon einmal ein Schritt in die richtige Richtung. Glücklicherweise kann man mit XP wenigstens optisch anstellen was man will (zum Guten und zum Schlechten =) )

  2. Besser als der Standard ist es allemal – allerdings nutze ich auch sonst Watercolor Emico 😉

  3. Da musste wohl der arme EEE als Testobjekt herhalten? 😉

    Werde ich mir auch mal anschauen, danke für den Tip(p)! 🙂

  4. @Dom: jau – drei andere Rechner laufen mit Vista und mein angepasstes XP-File-Server-Testobjekt unterstützt keine Designs (mehr).

  5. Was heißt hier eigentlich Vista ein vernünftiges Aussehen verpassen? Findest du Aero wirklich so schlecht? Bei mir selbst ist Vista das erste System, bei dem ich das Standarddesign gern nutze, weil es mir wirklich gefällt.

    Insofern hoffe ich, dass Aero auch bei Windows 7 bleibt und nur weiterentwickelt wird. Durch wechselnde Designs werden nur Inkonsistenzen gefördert, wie es sie in Vista auch noch zuhauf gibt. Apple macht in diesem Bereich vor, wie man eine einheitliche Optik erhält.

    Den überaus billigen Vergleich mit Windows Me hätte ich von dir nicht erwartet. Ich selbst habe Windows Me längere Zeit auf meinem eigenen Rechner genutzt und ertragen und fühle mich daher in der Position dir eindeutig zu widersprechen. So schlecht wie Me ist Vista nun wirklich nicht.

    Warum berichtest du nicht eigentlich auch mal von Windows 7? Ich selbst verfolge das Thema über mehrere Blogs und IT-Seiten mit regem Interesse.

    Wer übrigens Interesse daran hat, dass die Oberfläche von Windows 7 besser wird als die von Vista, der sollte sich mal das hier ansehen: http://www.aerotaskforce.com/

  6. Je mehr man über den weiteren Support
    von Windows XP liest umso mehr kommt
    mir Windows Vista wie ein weiteres
    Windows ME (more errors) vor.

    Jo, über Vista wird in ein paar Jahren keine Sau mehr sprechen – wie heute über ME. Überflssig, wie ein Kropf.

  7. Findest du Aero wirklich so schlecht? Bei mir selbst ist Vista das erste System, bei dem ich das Standarddesign gern nutze, weil es mir wirklich gefällt.

    Nein, aber ich finde es mit der Zeit langweilig.

    Den überaus billigen Vergleich mit Windows Me hätte ich von dir nicht erwartet.

    Es geht nicht um die Fehler. Vista ist als System wirklich klasse. Aber mir persönlich fehlte der versprochene WOW-Effekt – nenne mir mal wirkliche Features einer Home Premium gegenüber XP.

    Warum berichtest du nicht eigentlich auch mal von Windows 7?

    Lässt du mir eine legale Testversion zukommen? Darüber schreiben und/oder abschreiben ist immer noch etwas anderes als das System selbst zu testen.

  8. Ich dachte bei Windows ME steht das ME für „Mängel Exemplar“.

  9. Ich kann’s mir nicht vorstellen, dass Microsoft ein schlankes System ausliefern würde. Wirtschaftlich und wettbewerbstechnisch gesehen müssen sie uns Konsumenten an etwas binden (nebst Windows selbst). Ausserdem bleib ich bei meinem OpusOS-Theme 😛

  10. @mark:
    So haben wir beiden zumindest einen weiteren doofen Spruch auf Lager 😉

  11. Erinnert mich doch sehr an das Royale Theme für XP.
    Siehe bei Wikipedia: Royale Screenshot

    Ansonsten bin ich schon lange dafür, dass MS mal ein schlankes System raus bringt, dass nur das Grundsystem enthält und optionale Komponenten bspw. bei der Installation oder auch später ausgewählt und installiert werden können, wenn man diese benötigt. Das ging in alten Versionen doch auch (Win95-ME, wenn ich mich nicht täusche, habe nicht alle mitgemacht! 😉 ). So erspart man sich die nachträgliche (und manchmal langwierige und stressige) Deinstallation von Komponenten, die man nun gar nicht braucht.

    Im übrigen, ein wie ich finde super Theme für Vista gibt es bei Deviant Art: Smooth. Ist auf jeden Fall mein Standard Theme derzeit! 🙂

  12. Je mehr man über den weiteren Support von Windows XP liest umso mehr kommt mir Windows Vista wie ein weiteres Windows ME (more errors) vor.

    Full ACK – das unterschreib ich sofort!

  13. nenne mir mal wirkliche Features einer Home Premium gegenüber XP.

    Media Center (fernsehen!, Musik
    hören etc. ohne Zusatzprogramme
    bequem vom Sofa aus)
    Sprach- und
    Handschriftenerkennung
    Neuer Explorer, neue Suche, übersichtlichere Netzwerkverbindungen
    Zuverlässigkeits- und Leistungsüberwachung, Ereignisanzeige
    UAC
    Eingebauter Jugendschutz
    Native Windows-Updateunterstützung
    Tolle Fotogalerie (wirklich empfehlenswert: selbst bei seehr vielen Bildern schnell und kann mehr, als man auf den 1. Blick meint)
    DVD Creator und neuer Movie Maker

  14. Bis auf Explorer, UAC und WU nutzt kein einziger Kunde von mir diese Sachen auf seinem Vista und selbst die UAC wollen viele nicht, auch wenn se mit SP1 etwas weniger nervend geworden ist. Der Rest sind Dinge, die man individuell nutzt, aber schon gar nicht alle die sich entsprechende Vista Version zugelegt haben. Zudem gibt es natürlich zu allem genannten auch viel bessere Alternativen, wenn man also diese Dinge nutzen würde und mehr draus machen möchte, informiert man sich ja auch schneller und installiert sich vielleicht was anderes.

    Jedenfalls sind Deine genannten Sachen für mich zum Beispiel jetzt keine Gründe auf Vista umzusteigen. Nebenbei finde Ich den Explorer von Vista wirklich beschissen, aber das Empfinden ist ja bei jedem anders.

  15. schon dreist von MS sowas überhaupt Embedded zu nennen und dann noch 2009 obwohl es im Grunde nichts anderes ist als die alte XP Embedded – Version, nur eben mit SP3 und nur dem ein oder anderen sammelsurium . Noch dreister ist,dass das ganze wiederum nichts anderes ist als eine XP Verison die relativ harmlos was einige Prozesse angeht abgespeckt wurde. schon allein die Tatsache dass der MediaPlayer dabei ist lässt fast jede Verbindung zu Embedded-Systemen ins lächerliche rutschen.
    Jeder der sich mit Embedded Systemen auseinandersetzt weiss , dass man für richtige Embedded Systeme kein windows verwendet sondern ganz andere Betriebsysteme die in Echtzeit laufen. Wer genaueres wissen will sollte mal in sachen RTOS – Real Time Operation Systems googlen. Es werden nämlich jedes Jahr mehr Lizenzen an RTOS Betriebsystemen verkaufet als XP und Vista zusamman. Das weiss auch nicht jeder. Es gibt in Sachen OS einen noch größeren Markt, nämlich im Embedded Bereich. Embedded 2009 hat da nix zu suchen da es nur vom namen her embedded ist.

  16. Die Versionen von Windows sind schon recht interessant:

    Windows bis 2.0 kennt kaum jemand.
    Windows 3.0 war so la, la.
    Windows 3.1 war nicht schlecht, ein grafischer Aufsatz für DOS.
    Windows for Workgroups war so richtig gut, mit IP-Stack.
    Win95 war stabil, 98 noch besser (98 SE endlich mit USB!).
    ME – was war ME?
    Win NT 4.0 Workstation, mmh, da ging es dann los mit der „richtigen“ Userverwaltung.
    Win 2000 professional – war schick und schlank (erinnert sich noch jemand an das SP4? – schmunzel…).
    Win XP? – anfänglich habe ich das Bonbon-Design regelrecht gehasst und in der Systemsteuerung nie die notwendigen Controls gefunden. Im klassischen Design war es dann o.k.
    Windows Vista – habe und werde ich mir nicht antun (sorry).
    Das nächste Windows? – kommt bestimmt.

    Der Ressourcenbedarf an Speicher und Prozessor sind mit jeder Version gewachsen. Hier spielen sich Hardware-Hersteller und Systemlieferant gegenseitig die Asse zu.
    Ob M$ es schafft, diese Spirale mit einem „embedded“-System zu durchbrechen?

  17. Bis auf Explorer, UAC und WU nutzt kein einziger Kunde von mir diese Sachen auf seinem Vista und selbst die UAC wollen viele nicht, auch wenn se mit SP1 etwas weniger nervend geworden ist. Der Rest sind Dinge, die man individuell nutzt, aber schon gar nicht alle die sich entsprechende Vista Version zugelegt haben.

    Ja – aber warum? Kaum jemand kennt doch das neue Media Center (das wirklich das beste ist, das ich kenne), die Fotogalerie, Movie Maker oder DVD Maker. Ich habe mir alle diese Sachen „mal kurz angeschaut“ – und finde sie einfach toll. Völlig unkompliziert und simpel. Mag sein, dass es Spezialtools für alle diese Aufgaben gibt, aber nicht immer braucht man Spezialsoftware um einfach nur schnell ein paar Videos zusammen auf eine Video-DVD zu brennen. Oder schnell seine Urlaubsbilder zu sortieren, bewerten und präsentieren.

    Zudem gibt es natürlich zu allem genannten auch viel bessere Alternativen, wenn man also diese Dinge nutzen würde und mehr draus machen möchte, informiert man sich ja auch schneller und installiert sich vielleicht was anderes.

    ist wohl mit obigem auch beantwortet.

    nicht dass jetzt ein falscher Verdacht aufkommt: auch ich stand Vista skeptisch gegenüber, aber man muss auch mal offen gegenüber neuem sein. ich habe auch xp, auf meinem eee, aber für einen modernen desktoprechner ist einfach vista zurzeit die beste wahl.

  18. @Stefan was für ne Versionsbeschreiung… win95 stabil? win95 war alles aber eines nicht, nämlich stabil ! Resourecenbedarf ab speicher und cpu sind bei jeder win version gestiegen ? ja kein wunder, die programme die heute laufen hätte zu win95 allein zum starten schon mehrere stunden gebraucht. ach ja wen interssiert denn überhaupt der speicherverbauch von windows auf einem Desktop PC? klar schlanker ist schöner aber warum sich drüber aufregen ,dass was zB Vista bei einer Standardinstallation an € pro MB belegt liegt im Bereich von wenigen CENT !! Warum sich drüber aufregen.

  19. Es ist für dich die beste Wahl, so stimmts. Ich hatte Vista 4 Monate aufn Rechner und bin zurück zu XP, werd damit einfach nicht warm. Mit dem XP Explorer komm ich schneller ans Ziel als mit dem Vista Explorer, da wirds aber genausogut Leute geben die mit dem Vista Explorer schneller navigieren, ist genauso wie mit Office 2007, da will halt auch nicht jeder die Ribbon Oberfläche haben. Zudem laufen bei Vista einige Games sehr viel langsamer. Vista hat ganz gute Ansätze, aber für mich ist im Moment eben XP noch das bessere OS, für dich Vista. Ich vermisse aber nix 🙂

  20. ich finde soweiso diese vista ist schlecht xp ist besser – Diskussion irgednwie bizarr. Wenn Vista was ganz anderes als XP wäre würde ich es die Diskussion ja noch verstehen, aber Vista sit nun mal nichts anderes als ein grafisch aufgebohrtes XP inklusive kleiner Verbesserungen und kleiner Verschlechterungen. aber alle Unterschiede sind doch wircklich minimal- geade deswegen verstehe ich diese „Vista ist totaler Müll und XP ist genial“ Meinung nicht denn es widerspricht sich einfach grundlegend. Wenn Vista langsam,verbuggt usw ist dann muss es XP auch sein denn es beruht ja darauf zu fast 95%.

  21. Das ist im Prinzip das Zune Theme in Blau.
    Das Zune Theme war mein bisheriger Standard, an das neue muss ich mich erst noch gewöhnen. Sieht aber gar nicht so schlecht aus 🙂

  22. hi hi hi, Windows ME hatte ich auch 😉

    Aber mit Vista x64 bin ich extrem zufrieden… endlich ein System auf dem ich 8 GB Hauptspeicher voll nutzen kann und stabil ist es auch.

    Nur der Treibersupport seitens der Hersteller ist ein Grauß!

    Na, dann hau ich das Embedded2009-Theme mal auf mein XP Notebook! 😉

  23. Ich habe hier in der Firma (leider) auch noch XP. Da ich auf meinem Firmen PC nicht anfangen will dlls zu patchen, bin ich auf offizielle (von MS signierte) Themes angewiesen und hatte bisher deshalb das Zune Theme verwendet. Langsam habe ich mich daran aber auch abgesehen und dieses Theme bietet jetzt wieder mal etwas Abwechslung – ich finde es wirklich ganz schick.
    Ich find auch das Hintergrundbild im Prinzip gar nicht so schlecht, weils farblich eben auch passt. Nur der „Windows Embedded Standard“ Schriftzug passt natürlich nicht. Ich hab mir deshalb eine identische Version nur ohne den Schriftzug gebastelt. Falls das noch wer haben will: http://rapidshare.com/files/152660931/WES_Desktop.bmp
    Vielleicht noch ein Tipp, der einige Interessieren könnte: Mich hat an den Standard XP Themes schon immer die Breite Titelleiste (z.B. im Vergleich zum Windows Classic Style) gestört. Ich ändere bei mir deshalb die Größe der Titelleiste über den „Erweiterte Darstellung“ Dialog immer von 25 auf 18. Wer sich mal den Vergleich ansehen möchte: http://img397.imageshack.us/my.php?image=titelleisteju8.jpg

  24. der 120 Tage-Link gehen nicht mehr

  25. der 120 Tage-Link gehen nicht mehr

    Meister Yoda?

  26. na warte ^^

  27. Downloadlinks: link text