Microsoft will Apple-Benutzer in die eigene Wolke holen

Die Freunde von Microsoft haben vor nicht langer Zeit ihren neuen SkyDrive vorgestellt. Alles frisch, alles neu – auch für Appleleptiker. Heute versucht man mit einer neuen Kampagne, die iCloud-User zum Wechsel auf den SkyDrive zu überzeugen, der für Neu-Kunden nette 7 GB groß ist. Womit will Microsoft gegenüber der iCloud eigentlich punkten? Zugriff auf Dateien und Dokumente von überall – ein Umstand, den die iCloud nicht beherrscht.

Teilen und miteinander arbeiten. Bei iCloud müssen alle iCloud haben – bei SkyDrive langt ein Link um zum Beispiel eine bis zu 2 GB große Datei zu sharen. Und wer Web Office von Microsoft nutzt (jaja, kostenlos!), der kann am Dokument des anderen mitarbeiten. Nette Image-Kampagne oder ist Microsoft tatsächlich in den genannten Belangen im Video besser? Ich  als einer, der beide Welten kennt, sage: SkyDrive ist besser.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Das es aktuell keine Neuauflegung der iDisk gibt hat zwei einfache Gründe:
    1) kommt das mit Mountain Lion
    2) wartet Apple darauf, bis alle anderen Ihre iDisk-Kopien ähm „Dropboxes“ releasen, um mit einen ganz anderen Konzept zu imponieren….

    #hoffnung #fanboy

  2. Auch wenn ich sonst nicht groß auf den TOS herumreite gibt es bei der iCloud schon eine welche mir aufstoßen würde – Apple räumt sich das recht ein jegliches Material das sie für unangebracht halten zu löschen. Dieses habe ich bei Skydrive und Google Drive nicht gefunden. Bei Dropbox bin ich mir nicht 100%ig sicher da es dort ja vor kurzem auch einen Fall gab in welchem dem Nutzer eines seiner Files gesperrt wurde.

  3. Also wenn mich Microsoft ernsthaft haben will müsste Windows auf Unix basieren, Eine eingebaute Icon-Bar haben und genau so easy wie OS X funzen… – aber dann… Respekt… – MS würde das sowieso nie schaffen…

  4. ah, interessant… Äpfel und Birnen 😉 Wieso sollte ich icloud und skydrive vergleichen?
    Oder wie genau synchronisiere ich z.B. iCal und Kontakte zwischen iPad und Macbook mit Skydrive?

  5. Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. 😉

    Und wir haben es hier mit zwei völlig verschiedenen Lösungen zu tun. Auf iCloud kann und will ich als Apple Nutzer nicht mehr verzichten. Microsofts SkyDrive kann ich ja trotzdem nutzen.

  6. das könnte was werden, würden die das skydrive auch auf 10.6 lauffähig machen. lion kommt mir privat nich auf den rechner. *kotz*
    und da gehts mir sicher nich allein so.

  7. Natürlich ist SkyDrive besser. Google Drive auch – letzteres benutze ich, obwohl sonst bei mir alles von Apple ist. iCloud ist im Bezug auf Dokumente einfach Schrott.

  8. Black Eagle says:

    Locken könnten die mich mit z.b. wieder 25gb Speicher.
    Hatte ich vorher auch. Jetzt nur noch 7.
    Und jaaaaaa. Da gibts angeblich ne Schaltfläche um wieder auf 25gb zu kommen. Gabs bei mir nicht …

  9. Die gabs bei dir wahrscheinlich nicht weil du bist zu nem bestimmten Zeitpunkt nichts hochgeladen hast. Dann wurdest du automatisch auf 7 GB reduziert..

  10. hm, wenn auf space-upgrade gehst? sollte da der button zu finden sein, naja eigentlich 😉

  11. Quelle von vorhin wegen der 7GB-Geschichte

    „any registered SkyDrive user *who has uploaded files to SkyDrive* as of April 22nd can opt in to keep 25GB of free storage while still getting all of the benefits of the new service.“

    http://blogs.msdn.com/b/b8/archive/2012/04/23/the-next-chapter-for-skydrive-personal-cloud-storage-for-windows-available-anywhere.aspx

  12. Christoph says:

    Kann ich mit SkyDrive auch Kontakte und Kalender zwischen allen Macs syncen? Aus diesem Grund nutze ich die Cloud.

  13. Black Eagle says:

    Also ich hatte (habe) schon Daten bei SkyDrive. Zwar nur 3,7gb. Aber die liegen da auch schon etliche Zeit rum …
    Hätte ich gewusst das man über 7gb oben haben muss, dann hätte ich da vorher noch Sachen reingeschoben. Denn nur hätt ichs gebraucht und ist zu knapp 🙁 Doof ..

  14. also ich hatte paarmal was hochgeladen vor Jahren schon. Dann lag alles brach. 7 GB hatte ich aber nie voll. Nicht mal 1 GB. Dennoch hatte ich den Button zum erweitern. Was passiert denn, wenn du jetzt mal dein Skydrive voll machst mit ner Dummy-Datei. Kannst du evtl. dann erweitern? Vor dem obig genannten Datum hast du aber schon hochgeladen?

  15. XeniosZeus says:

    @zhet und @Christoph
    Kontakte und Termine kann man syncen, wenn man eine Hotmail-Adresse hat und seine Kontakte und Termine mit Hotmail realisiert. Also ein indirekter Abgleich, wenn die Hotmail-Adresse die Hauptadresse wird und man von anderen Emailkonten weiterleitet oder von Hotmail abholen lässt.
    Kontakte und Termine mit Mac-eigenen oder anderen Programmen werden nicht abgeglichen.

  16. Black Eagle says:

    Jap .. hatte schon lange da was. Hat Caschy ja hier auch öfters mal erwähnt. Da musste ich das ja auch mal testen 🙂

    Aber naja. Bleibe ich halt bei Dropbox. Da hab ich „nur“ 16gb im Moment, aber zumindest mehr als bei Microsoft.
    Gut, ist für lau – Ansprüche darf man da nicht haben. Aber es ist recht unfreundlich einfach den Space so zu reduzieren, nur weil man es nicht immer total ausgelastet hat (naja, besser als wenn alles voller Daten wäre und die nun Futsch wären … )

  17. hmm, verstehe ich was falsch? Ich hatte fast gar nix in Skydrive liegen und konnte einfach bei den Optionen die 25GB freischalten. Würde eigentlich davon ausgehen dass das jeder noch darf!? Guckt doch mal nach falls ihr noch auf 7GB seid.

  18. mhm ja Dateien Syncronisieren, das wars aber auch schon. Dafür gibts dann Dropbox + icloud und SykDrive kann einpacken.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.