SkyDrive: Software für Mac, Windows und Co verfügbar!

23. April 2012 Kategorie: Apple, Internet, iOS, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Gut, dass ich noch nicht auf der Couch gelandet bin, sonder hier gerade mit SkyDrive rumochse. Denn es gibt richtig fette News! SkyDrive als echtes Programm für Windows und den Mac ist da! Microsoft SkyDrive brauche ich wohl nicht erklären, die 25 Gigabyte kostenloser Speicher aus dem Hause Microsoft war in den letzten Jahren oft genug Thema hier im Blog. SkyDrive fungiert dabei ähnlich Dropbox, das heißt, man hat lokal einen Ordner, den man mit anderen Geräten und der Cloud abgleichen kann.Funktioniert das gut?

Jau – eben getestet vom Mac auf einen Windows PC und wieder zurück – ziemlich nett. Was allerdings fehlt ist das lockere Sharen von Dateien via Kontextmenü, wie es bei Dropbox der Fall ist. Ansonsten für den Nutzer? Erste Sahne, Daten liegen auf anderen Rechnern und eben auch in der Cloud vor. Freigegeben können Daten dann via Webinterface von SkyDrive.

Wenn das Sharing noch aufgebohrt wird, dann kann es definitiv was werden, trotz alledem ein guter Anfang. Neben der Windows- und Mac- Variante findet man eine iOS- und eine Windows Phone-Version vor. Was fehlt ist klar: eine Android-Version. Doch trotzdem: coole Sache, endlich können viele SkyDrive sinnvoll nutzen. 26 GB kostenlos, das soll erst einmal jemand nachmachen :) Guter Job, Microsoft – doch es gibt noch einiges zu tun. Aber das wisst ihr sicherlich selber :)

Update 18:00 Uhr: Mittlerweile ist auch der offizielle Microsoft-Post dazu raus. Hier einmal Fakten:

- Der Speicher wird für alle neuen Nutzer auf 7 GB gekappt

- Bestandsnutzer bekommen trotzdem 25 GB kostenlos, also die, die SkyDrive bislang nutzten. Muss man nur aktivieren, Microsoft hat momentan wohl Probleme, das wird mal eingeblendet, mal nicht. Bei mir stehen 25 GB gratis, doch in der Anzeige auch nur 7 GB, das wird sicherlich geändert.

Mehr Speicher kann gekauft werden, 20 GB kosten 8 Euro im Jahr, 100 GB liegen bei 37 Euro. Preisinfos hier.

Wie groß dürfen Dateien bei Microsoft SkyDrive sein? Klare Antwort: 2 GB maximale Größe pro Datei.

 

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16500 Artikel geschrieben.


79 Kommentare

Thomas 23. April 2012 um 17:49 Uhr

Was ist denn nun mit Live Mesh? Ist das tot oder wie?

Horst 23. April 2012 um 17:55 Uhr

Sieht ganz gut aus, leider gibt es keine Möglichkeit einen anderen Ordner als C:\User\Userxxx auszuwählen – gefunden habe ich zumindest keine.

Just Me 23. April 2012 um 17:57 Uhr

Gab es bei Skydrive nicht irgendwelche Einschränkungen? Irgendwie nur bestimmte Dateiendungen oder nur begrenzte Größe pro Datei?
Irgendwie erinnere ich mich nur dunkel, aber es gab irgendwelche Gründe die mich damals von den 25GB angehalten haben.

wirpo032 23. April 2012 um 18:00 Uhr

@ Thomas:
Afaik, ja!

Oberst Klink 23. April 2012 um 18:01 Uhr

Hab komischerweise nur 7Gb(https://www.dropbox.com/s/4o9gsvc4rxbi82h/greenshot_2012-04-23_17-53-02.png).Bin aber schon seit 4 Monaten angemeldet,könnte es daran liegen.

Roman 23. April 2012 um 18:02 Uhr

Tja, gleichzeitig mit der Veröffentlichung wurden die 25GB anscheinend gekippt. Jetzt gibt’s nur noch 7GB kostenlos…

Hukada 23. April 2012 um 18:04 Uhr

Ich habe mich gerade frisch bei Skydrive angemeldet, und mir stehen nur 7 GB zur Verfügung!

Weiß da jemdand was dazu?

Robert 23. April 2012 um 18:06 Uhr

Kann es sein das die Software nicht unter Windows XP läuft?

Axel Bundschuh 23. April 2012 um 18:06 Uhr

Ha, endlich. Aber bei mir steht noch 25GB free…allerdings der Balken zeigt auch nur 7 GB an.

Nachtlagerist 23. April 2012 um 18:08 Uhr

Danke für den Tipp! Darauf warte ich schon eine gefühlte Ewigkeit.

Roman 23. April 2012 um 18:08 Uhr

Die 25GB waren Microsoft dann doch zu teuer. Das konnte man anbieten als noch kaum jemand das Angebot wirklich genutzt hat. 7GB sind es, damit es immer noch 2 mehr sein werden als bei Google Drive.

Kromtins 23. April 2012 um 18:09 Uhr

@Horst bei der Installation kann man doch den Ordner auswählen

Thomas 23. April 2012 um 18:10 Uhr

Habe das Ding gerade für den Mac geladen. Hatte zunächst auch nur 7 GB, man kann aber unter “Speicher verwalten” auf 25 GB aufrüsten, wenn man wohl schon länger mit dabei ist. Hab das natürlich direkt gemacht ;)

Zat 23. April 2012 um 18:10 Uhr

Ihr könnt links unten auf: Speicher verwalten klicken,
da gibts ein kostenloses Upgrade von 7 auf 25 GB.

So ging es jedenfalls eben bei mir.

Just Me 23. April 2012 um 18:11 Uhr

Ich habe mir gerade mal in Skydrive eingeloggt und dort wurde folgende Meldung angezeigt:

Der kostenlose Speicherplatz von SkyDrive wird geändert – fordern Sie Ihre kostenlosen 25 GB an

Das Limit für den kostenlosen Speicher in SkyDrive wird auf 7 GB geändert. Als vorhandener Benutzer von SkyDrive können Sie jedoch die 25 GB weiterverwenden, die Sie zurzeit besitzen – wenn Sie nun aktiv werden.

Also bestehender User kann man wohl die 25GB behalten, aber in Zukunft gibt es wohl nur noch 7.

Stulle 23. April 2012 um 18:11 Uhr

Scheinbar wurde nur auf 7GB gekürzt, wenn man Skydrive noch nicht genutzt hatte. Ein aktiver Email-Account von mir hat auch nur 7GB, während ein andere mit ca. 10GB an Backups nach wie vor 25GB hat…

Julian 23. April 2012 um 18:12 Uhr

Bin alter Skydrivebenutzer, hatte trotzdem nur noch 7GB. Aber unter “Speicher verwalten”, wo man auch die Pakete kaufen, kann man mit einem Klick wieder auf 25GB aufrüsten.

caschy 23. April 2012 um 18:13 Uhr

Freunde, siehe Update im Text. Hab da was zu geschrieben.

Stulle 23. April 2012 um 18:13 Uhr

Unter “Speicher verwalten” hat Skydrive Gratis bei mir aber keinen Auswählen-Button?!

Thomas 23. April 2012 um 18:14 Uhr

Hat jemand schon mal ausprobiert, ob LAN-Sync (ging mit Live Mesh) funktioniert? Und “DeltaSync” (also, bei veränderten Dateien werden nur die Fragmente hochgeladen, die sich auch wirklich verändert haben)?

Just Me 23. April 2012 um 18:15 Uhr

Danke für die Ergänzung cashy. So sieht es bei mir aktuell auch aus.

Hendrik 23. April 2012 um 18:19 Uhr

Was mich etwas stört ist, dass das Programm immer im Dock (bei OSX) aktiv ist… da find ich Dropbox etwas dezenter.

Andre 23. April 2012 um 18:24 Uhr

@Robert: Läuft nicht unter XP. Hier ein netter User-Kommentar aus dem offiziellen Blog-Post:

“SkyDrive desktop app doesn’t run on XP but does on iOS and OS X? What a strange business decision. Especially when XP is still dominant. Apparently, MS thinks not supporting the most popular platforms, XP on the desktop and Android in mobile is something bad for their latest products. But supporting iOS is no issue? Doh, I’ll simply use Dropbox and never recommend SkyDrive to anyone.”

http://blogs.msdn.com/b/b8/archive/2012/04/23/the-next-chapter-for-skydrive-personal-cloud-storage-for-windows-available-anywhere.aspx#10296622

Robert 23. April 2012 um 18:26 Uhr

naja okay schade….wäre nur gewesen um es hier Russland auf meinem Arbeits-PC zu testen ;) Daheim klappt es dann. Prima Sache MS!

Raul Garcia 23. April 2012 um 18:29 Uhr

Ich habe lediglich auf den von Carsten markierten Verweis geklickt und bekam anschließend angezeigt das ich auf 25 GB upgraden kann – anschließend auf den Upgrade-Button geklickt und schwups waren die 25 GB mein xD

Axel 23. April 2012 um 18:30 Uhr

Thomas: Nein, kein LAN Sync mehr, LiveMesh wird irgendwann abgeschaltet.

Caschy: Werf mal Update auf dem iPad an, gibt jetzt auch eine iPad App, sogar in Retina.

Ralf 23. April 2012 um 18:38 Uhr

Leider habe ich kein Vertrauen in Cloud Netzwerkdienste. Wie man im Fall Megaupload gesehen hat sind dort auch massig legale Inhalte (Datensicherungen etc.) gesperrt und man kommt nicht mehr an seine Daten dran. Wer garantiert mir das die Medienindustrie nicht irgendwann die großen Cloudanbieter wie MS oder Amazon sperren läßt? Von der Idee her finde ich es gut, nur zu unsicher.

jovelstefan 23. April 2012 um 18:44 Uhr

“Sie können diese Version des Programms „SkyDrive.app“ nicht mit dieser Version von Mac OS X verwenden. Auf Ihrem Computer ist Mac OS X 10.6.8 installiert. Das Programm erfordert Mac OS X 10.7 oder neuer.”

Ach, Microsoft.

Alex 23. April 2012 um 18:49 Uhr

@Ralf: Ich glaube du kannst Megaupload nicht mit Microsoft in einem Topf werfen – so vom Gefühl her ;)

Phadda 23. April 2012 um 18:51 Uhr

Wer Skydrive bisher “nutzt” ohne Datei bisher hochgeladen hat, der hat auch nur 7GB. Einfach mal eine Dummy Datei hochladen und schon gibt es die Möglichkeit auf 25GB kostenlos zu erweitern, wer vorher schon 25GB jedenfalls hatte. So gings bei mir :)

Bob 23. April 2012 um 19:09 Uhr

Coole Sache die native Windows Software, nur leier vermisse ich noch Indikatoren die anzeigen welche Ordner bereichts gesynct sind und welche nohc nicht a la Dropbox

Axel 23. April 2012 um 19:12 Uhr

^^ Machen doch die grünen Haken.

Erli 23. April 2012 um 19:21 Uhr

Die App von Microsoft ist mal Richtig geil. Ich kann über den Browser auf die Jeweiligen PC wo das Skydrive installiert voll zugreifen (quasi wie Teamviewer). Jetzt noch eine Android-App und ein paar Kleinigkeiten und das Ding ist das beste das MS seit Windows und Office je für den Endnutzermarkt veröffentlicht hat.

Dennis 23. April 2012 um 19:25 Uhr

Wunderbare Sache! Habe mir direkt die 25 GB kostenlos gesichert… übrgens kann man per Android wunderbar mit der “SanDisk Memory Zone” App auf SkyDrive zugreifen. Dateien downloaden funktioniert wunderbar… upload leider nicht!

Eike 23. April 2012 um 19:30 Uhr

DANKE !!!!!!!

gestern noch geschaut… und schwupps… DAAAAAAAAAAAA

Sebastian Halbig 23. April 2012 um 19:37 Uhr

Da wollte ich nur mal kurz bei Facebook reinschauen und sehe plötzlich die News hier. Einfach genial die Software. Blitzschnell installiert und eingerichtet.

Top!

CuBe 23. April 2012 um 19:37 Uhr

Na toll, wenn man ein Konto ohne hochgeladene Dateien hatte bekommt man die 25GB nichtmehr. Dabei wäre das ganze jetzt sogar nutzbar gewesen -.-

Bernie 23. April 2012 um 19:38 Uhr

Caschy – klasse Tip – vielen Dank … 25 GB … funktioniert auf meinem Windows Rechner + iPad optimal … jetzt fehlt wie erwaehnt nur noch die Android App

Frank 23. April 2012 um 19:50 Uhr

Danke Cashy.

Ich bin von meinen 25GB bei SkyDrive schon lange begeistert, und jetzt kann ich endlich komplette Ordner kopieren, das ging ja vorher so nicht, da konnte ich nur Dateien kopieren und musste die Ordner in SkyDrive anlegen.
Feine Sache, fängt auch gleich an zu synchronisieren, hab’s grad getestet, und währenddessen kann ich schon mit meinem Windows Phone drauf zugreifen :-)
Schee!

René Fischer 23. April 2012 um 19:58 Uhr

Sehr geil und gleich mal 25 GB zusätzlich gekauft. Mit den 50 GB kann ich nun endlich alles sichern, was sichernswert ist. Besser geht das nicht!

Seb 23. April 2012 um 20:11 Uhr

Also Leute, was ich cool finde ist die Möglichkeit quasi remote auf den Desktop zuzugreifen!
Was ich uncool finde, ist, dass das aus der iOS App heraus nicht funktioniert.

Ich persönlich weigere mich, private Inhalte bei einer amerikanischen Firma im Internet zu hosten. Mit der Remote Funktion auch in der iOS App könnte Skydrive aber ein super Ersatz für ein NAS sein :-)

Grüße,
Sebastian

shad 23. April 2012 um 20:17 Uhr

Was bringen mir 25GB, wenn MS diese kräftig durchsucht und einen Dreck auf Datenschutz gibt? Es gab einen Bericht dazu, wo ein Fotograf, der im SkyDrive ein paar eigene Bilder von Aktshootings gespeichert hatte irgendwann nicht mehr darauf zugreifen konnte, da MS den Zugang einfach mal wegen Verletzung der Nutzungsbedingungen gesperrt hat. (siehe http://www.aachener-zeitung.de/news/topnews-detail-az/1533902?&_jumps=0&_g=Wie-ein-Handy-Fan-von-Wolke-Sieben-fiel ) Ich habe das übrigens in einem eigenen Account so ähnlich nachvollziehen können. Kein Zugriff mehr auf SkyDrive.

Da frage ich mich, wie Microsoft es schafft, sowas zu identifizieren und ehrlich gesagt kommt für mich in dem Fall eine Nutzung gar nicht mehr in Frage. Mehr mit Füßen treten kann man Datenschutz und -sicherheit gar nicht. Ist dann besonders prickelnd, wenn man 25 GB Daten hat, die auf einem Schlag weg sind, nur weil es evtl. eine Datei war, die nicht den Nutzungsbedingungen entsprochen hat. Denn mal im Ernst, wer liest die bitte vollständig durch, respektive wer will bei hunderten oder tausenden Dateien darauf achten was für Bilder z.B. dabei sind?

smk 23. April 2012 um 20:20 Uhr

2GB pro Datei? Dann wirds ja richtig nützlich. Kann ich da denn für eine Datei einen Link generieren, mit dem dann jeder die Datei runterladen kan, ohne Account und Software?

Andreas 23. April 2012 um 20:33 Uhr

Topp Software, einfache Installation! Sync dauert etwas, aber macht nichts. Danke für die Info, hätte sonst auf Google Drive gewartet…..

tobi 23. April 2012 um 20:44 Uhr

@ smk
Ja, geht.
Zumindest letzte Woche noch. ;)

Thomas 23. April 2012 um 21:09 Uhr

12 MB verbruzzelt SkyDrive bei mir. Dropbox ist 4x so fett. Gute Arbeit, Microsoft!

Erli 23. April 2012 um 21:11 Uhr

@shad es hindert Dich niemand daran Deine Daten zu verschlüsseln (.zip oder dergleichen mit Passwort oder truecrypt)

Pete 23. April 2012 um 21:45 Uhr

Das ist ja cool. Danke für den Hinweis, Caschy.

Schaufele grad alle Fotos ( ~ 20 GB ) hoch. Der Dropbox-Speicher
war mir dafür bisher immer zu schade …

Und nun hat die verehrte Gattin endlich alle Fotos auf dem iPad.
Absolut genial. THX again!

smk 23. April 2012 um 21:48 Uhr

Also 2GB pro Datei wohl wohl nix. 300MB Limit qängelt SkyDrive grad;(

wat 23. April 2012 um 21:55 Uhr

@smk Du solltest alles noch mal genau lesen.

Ralf 23. April 2012 um 21:56 Uhr

gerade eingestiegen, 25GB musste ich durch einen Klick “aktivieren”. Anscheinend nur für einen “begrenzten Zeitraum” gültig: http://d.pr/i/pRGr

Pietz 23. April 2012 um 22:28 Uhr

so gute aktionen von MS kennt man ja garnicht. jetzt noch ein android app und ich bin voll dabei! würde ja sagen dass sowas nicht kommen wird, aber wenn selbst ios und osx unterstützt wird, warum nicht.

Kein irrationales Dateigrößenlimit, Integration in die Ordnerstruktur. also im prinzip wie dropbox nur mit mehr speicher, 4x RAM sparsamer und für leute die zahlen möchten DEUTLICH günstiger.

smk 23. April 2012 um 22:44 Uhr

Naj “Wie groß dürfen Dateien bei Microsoft SkyDrive sein? Klare Antwort: 2 GB maximale Größe pro Datei.” klingt für mich als dürften Datein 2GB groß sein. Naja schade… Etwas vergleichbares mit großen Dateien scheint es wohl nicht zu geben.

wat 23. April 2012 um 22:53 Uhr

Benutzte die App. Wird helfen bei 2 GB Dateien.

caschy 23. April 2012 um 22:54 Uhr

@Hendrik:

Tip: Hide dock icon in Mac preview. In terminal, type “defaults write /Applications/SkyDrive.app/Contents/Info.plist LSUIElement 1” Restart

smk 23. April 2012 um 23:08 Uhr

Ok, dann bezieht das nich genrell auf SkyDrive. Und größere Dateien lassen sich dann hochladen, wenn sie (zusätzlich) auch im zu synchronisierten Ordner sind. “Nur hochladen” geht dann wohl nicht… Aber gut das jetzt wenigstens zu wissen…

Conrad 23. April 2012 um 23:32 Uhr

Blöde Frage, aber unterstützt Skydrive keine Versionierung?

Ich habe alle meine Dokumente in der Dropbox. Es kam schon öfter mal vor, dass ich nen Mist gebaut habe und die Datei versehentlich gespeichert – oder gelöscht habe.

Kein Problem, in der Weboberfläche bei Dropbox eingeloggt und man kann auch alte Dateiversionen problemlos wiederherstellen.

Unterstützt das Skydrive nicht?

Marco 23. April 2012 um 23:38 Uhr

Oh man… Langsam wird mir das Angebot von Clouddiensten echt zu unübersichtlich..

Kennt jemand eine aktuelle Übersicht aller relevanten Angeboten? Irgendwie kann die Cloud das, die andere Cloud das, aber keine Cloud kann beides! Da zieht bei mir bald eine Gewitter-Cloud auf. :)

Black Eagle 24. April 2012 um 10:07 Uhr

Ich hab nur 7gig und bekomme nicht das Feld angezeigt das ich wieder höher gehen kann O.o
Wo ist denn der Link dazu?

Martin 24. April 2012 um 10:49 Uhr

Bei mir gibt es auch ein Problem.
Vor Ewigkeiten mal angemeldet und nun aufgrund der neuen Features wieder eingeloggt.

7GB Speicher und nicht wie die anderen 25GB -> Speicherverwaltung bietet auch nicht mehr an

mo 24. April 2012 um 11:14 Uhr

mich beunruhigt ein wenig die Formulierung “treue skydrive nutzer haben für einen BEGRENZTEN ZEITRAUM die möglichkeit kostenlos auf 25GB abzugraden”

heißt das jetzt, dass nach einer gewissen Zeit wieder auf 7 downgegradet wird?
oder dass den treuen usern nur 1-2 Wochen Zeit gelassen wird um die 25GB zu aktivieren?!

kann man so oder so verstehen… :/

Axel 24. April 2012 um 11:28 Uhr

^^ Letzteres.

ichbins 24. April 2012 um 14:10 Uhr

So gut sich das mit dem Programm auch anhört – ich mache trotzdem kein Upgrade meiner XP-Rechner.

XeniosZeus 24. April 2012 um 18:02 Uhr

@ichbins
Naja, SkyDrive kannst du ja auch mit XP benutzen, eben nur nicht als Programm/App.
Bis heute musste man ja auch mit Win7 über die Web-Oberfläche kopieren, SkyDrive in den Explorer reinfrickeln oder Live Mesh benutzen (die alte Version für XP gibt es auch noch).
Wichtig ist, dass du erst einmal den Speicher von 7 auf 25 GB aufstockst, Betriebssystem ist doch dabei egal.

Hans 24. April 2012 um 20:36 Uhr

Ich kapier’s irgendwie nicht … Ich habe schon vor Monaten unter Windows (Bootcamp auf’m Mac) angefangen, sämtliche Fotos auf Skydrive hochzuladen. Dazu benutzte ich “Gladinet”, Skydrive sieht dann aus wie ein Laufwerk. Wenn ich jetzt unter OSX Skydrive installiere, eröffnet es einen Ordner und “sychronisiert” diesen mit dem Online-Inhalt? Das heißt ja im Endeffekt ich hab die Daten *doppelt* auf der Platte, oder? Einmal in meinem “Fotos”-Ordner und dann nochmals in diesem Skydrive-Ordner?

Marc 31. Mai 2012 um 09:36 Uhr

“SkyDrive als echtes Programm für Windows und den Mac ist da!”

Solang es nicht unter XP und OSX 10.6 läuft, ist es keine Alternative…


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.