Microsoft veröffentlicht neue Windows 10 Mobile Insider Preview Build 14327

artikel_windowsEs ist nicht leicht, aktuell etwas zu Windows 10 Mobile zu schreiben, ohne über diverse Wenn- und Aber-Gedanken zu philosophieren, warum Microsofts mobiles Betriebssystem irgendwie so gar nicht mehr auf die Beine kommen mag. Die Schwierigkeiten sind die eine Sache, die Entwicklung eine andere und diese geht – allen Widrigkeiten zum Trotze – weiter. Nun hat Microsoft eine weitere Insider Preview von Windows 10 Mobile veröffentlicht, diese trägt die Build-Nummer 14327. Was ist also neu?

Auf der einen Seite kommt ein neues Feature daher, welches „Messaging Everywhere“ heisst und seinem Namen alle Ehre macht: Habt Ihr die Preview installiert, könnt Ihr beliebige Textnachrichten von Eurem Smartphone auf Euren Windows 10 PC senden und diese Nachrichten auch entsprechend empfangen – an sich nichts taufrisches, nur eben neu auf der Windows 10-Plattform:

Um das Feature zu aktivieren, müsst Ihr mit Eurem Microsoft-Konto angemeldet sein und die hier noch englische Option „Send texts on all my Windows devices“ aktiviert haben. Auf dem Windows 10-PC muss dann nur noch angegeben werden, über welches Telefon die Nachrichten verschickt werden sollen – fertig.

W10_Mobile_Messaging_Everywhere

Auch Microsofts Sprachassistentin Cortana hat in dem Preview wieder ein wenig dazugelernt: Die Dame spricht nun Spanisch (Zielregion Mexiko), Portugiesisch (Brasilien) und Französisch (Kanada). Wer in diesen Regionen unterwegs ist soll doch mal einen Testlauf wagen, möchte Microsoft doch auch für jede der genannten Sprachen- und Länder eine angepasste Benutzererfahrung bieten. Dazu kommt dann noch die Spracheingabe für die genannten Kombinationen, wobei all dies natürlich einen recht frühen Stand darstellt und Microsoft hier – wie im Insider Programm üblich – auf das Benutzerfeedback angewiesen ist.

Neben den neuen Kernfeatures wurden einige Dinge behoben, die nach den letzten Previews negativ aufgefallen sind. Darunter beispielsweise Probleme mit dem Download von Language Packs, Schwierigkeiten beim Starten diverser Apps vom Startbildschirm, Aussetzer beim Nutzen der Leer- bzw. Enter-Taste oder auch Probleme beim Entsperren des Telefons via Ein/Ausschalter in Verbindung mit Windows Hello.

Aktuell schraubt man allerdings auch noch an weiteren bekannten Fehlern, darunter der Absturz der Kamera-App beim Wechsel in die Camera Roll oder die fehlerhafte Anzeige von Vierecken anstatt einiger neuer Emojis – hier muss Microsoft die neuen Emojis noch nachliefern. Sorgen machen auch noch Probleme beim Starten von Apps wie Tweetium oder der Abbruch der Datenverbindung, obwohl diese vom Telefon als „verbunden“ angezeigt wird.

Microsoft erinnert im Rahmen dieses aktuellen Preview Builds noch einmal daran, welche Smartphones aus dem Entwicklungs-Zweig zukünftig im Rahmen des Previews unterstützt werden – nämlich eben jene, die auch das offizielle Windows 10 Mobile Update erhalten sollen. Eine aktuelle Liste findet Ihr hier und wenn Euer Telefon dabei ist, könnt Ihr Euch – wie immer auf eigene Gefahr – das Preview einmal zu Gemüte führen. Happy Testing!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Eure Artikel mag ich ja ansonsten. Aber spart euch doch bitte diese Absätze über die Erfolglosigkeit von Windows 10 Mobile. Könnt ihr ja gerne alle paar Wochen mit Statistiken machen. Aber muss man ja nicht in jedem Artikel erwähnen, der mit dem Betriebssystem zu tun hat. Hat ja ansonsten nichts mit der Sache zu tun. In einem Bericht über ein iOS Update schreibt ihr ja auch nicht: Mensch Apple ist ja schon echt erfolgreich mit seinen iPhones.

  2. Oliver Pifferi says:

    @Markus – Danke für die Blumen. Ich verstehe Deinen Punkt, sehe hier aber keinen Vergleich mit Apple. Bewusst nicht. Seit den alten Windows CE-Zeiten habe ich mit jedem Release gehofft, das Microsoft – welches ich neben der Marke mit dem angebissenen Apfel übrigens in Sachen Betriebssystem auf PC-Hardware nutze – mal endlich in die Pötte kommt und aus den vorherigen Backpfeifen gelernt hat. Die Sterne mit Windows 10 Mobile standen so gut und es ist wieder in die Hose gegangen – da sei mir bitte diese eine, auch absolut subjektive, durch Enttäuschung geprägte Einschätzung der Lage (die leider die Realität darstellt) erlaubt 🙂 !

  3. @Oliver: Ich teile ja deine Meinung. Bin selbst auch frustriert über die Entwicklung. Aber bei euch im Blog hat man in letzter Zeit das Gefühl, dass ihr Streichhölzer zieht und der kürzeste einen Bericht über Windows 10 Mobile schreiben muss. Sonst hatte das ja immer Sascha gemacht und der war ja immer positiv eingestellt. Aber auch bei ihm liest man nur noch Negatives. Scheint wohl schon komplett im Apple-Lager zu sein. Also mein Wunsch: Bitte wieder mehr auf das Positive konzentrieren (ganz allgemein im Blog).

  4. Oliver Pifferi says:

    @Markus – Du, den Bericht habe ich mir selbst ausgesucht und da man mir hier eh nachsagt, eher die Microsoft-Mütze aufzuhaben, ist das auch kein Problem. Streichhölzer ziehen wir hier auch nicht, die Themenwahl ist eher frei und niemand ist 100%ig in irgendein Lager zu packen.

    Klar ist die Einleitung nicht frei von einer persönlichen Wertung (gebe ich auch zu), aber bei dem, was MS in Sachen Windows 10 Mobile abgeliefert hat, kann man eigentlich auch nicht „nichts“ dazu schreiben. Manchmal ist es schwer, sich auf das Positive zu fokussieren, wenn man nix mehr davon sieht, aber schönreden bringt ja auch nichts, oder? Auf jeden Fall danke für Dein (konstruktives) Feedback!

    Das Tippe ich jetzt übrigens auf Apple-Hardware, während im Hintergrund ein Artikel über die Xbox 360 auf mich wartet und ich gerade die vierte Staffel „Homeland“ auf der One gucke 😉 !

  5. Ich find Windows 10 ja am PC schon nicht toll – man bekommt andauernd Popups und soll sich dringend Windows 10 aktivieren – wie da mit den Daten umgegangen wird, kann man sich ja dann denken.

  6. Naja, wenn da steht daß du es aktivieren sollst… Wieso machst du es nicht einfach?

    Mich nervt immer noch die nicht selbst zuschaltbare Zehner Tastatur.

  7. @Max das man WIndows aktivieren soll ist aber beo WIndows 7 / XP auch so 😉 Ist ja auch ganz legitim von MIcrosoft das sie verlangen das man sich als legaler Käufer ausweist 🙂

  8. Ich möchte Ja echt Windows Fanboy sein, ich mag MIcrosoft, ich mag deren Ideen, deren Konzepte und deren Programme…. Aber….! Wenn nicht alles so halbfertig wirken würde besonders im Bereich der Mobilen Apps (Windows 10 Phone 10, aber auch Android / IOS) da ist noch viel Luft nach oben!

    Ich würde MS ja so gerne abfeiern und versuche mit Krücken und Pflastern meine MS Dienste am Laufen zu halten, aber so richtig läuft das noch alles noch nicht zusammen… :/

    Go On Microsoft!

  9. Ich finde es schon richtig zu sagen, dass ein System am Ende ist.
    Dann steckt jemand, der sich hierher verirrt und keine grosse Ahnung von Betriebssystemen hat, nicht mehr Geld und Zeit in ein sterbendes System.

    Leider haben solche (computer- und smartphonoeunerfahrene) ältere Bekannte als ihr erstes Smartphone ein Lumia gekauft. Damit sind die nun alleine auf weiter Flur, alle anderen haben Android oder auch mal Apple. Hilfe aus Erfahrung durch die anderen fällt also flach. Viele Apps auch…..:-(

    Wenn die Bekannten sich dann mühsam in Win reingearbeitet haben, dann ist wieder neues Smartphone fällig, Windows wird dann nicht mehr am Markt sein. Also müssen sie sich wieder neu einarbeiten.

    Hätten die sich vorher richtig informiert, wäre dieser Fehlkauf nicht nötig gewesen.

  10. Bla Blub.. immer gleiche Leier bei den Kommentaren.. Windows phone ist tot, bla bla bla.. wie lange sagt ihr das schon?

    Ich habe nicht das Gefühl das Microsoft hier was falsch macht, die sollen doch ruhig weiter entwickeln und Bugs ausmerzen – was hat das mit dem Untergang von der Mobilfunksparte zu tun? Warum zur Hölle seid ihr so ungeduldig?

  11. @Rainer: Es sind solche Kommentare wie deiner, die jedem Leser, der sich noch nicht mit der Materie „Windows 10 mobile“ befasst hat, den Eindruck vermittelt, es handle sich um ein totes System samt totem Ökosystem, von dem man jedem nur abraten kann.

    Macht euch, die ihr W10m gebetsmühlenartig für tot erklärt, bitte mal Gedanken darüber, wie dieses falsche Bild bei Lesern ankommt, die zum ersten Mal über Windows Phone/mobile lesen! Stichwort: Totreden…

  12. @Martin
    Schau Dir mal die Marktanteile von Windows Phone/mobile an. Die sind jetzt nochmal stark eingebrochen, gehen gegen niedrige 1stellige Prozente.

    Microsoft hat mangels Erfolg fast alle ehemaligen Nokia Mitarbeiter entlassen, günstige Lumia-Reihe wird eingestellt. Apps im Vergleich zu Android/Apple…die Programmierer lassen Finger davon.

    Wo soll da die Perspektive sein? Kann verstehen, dass man ein System, an das man sich gewöhnt hat, nicht so einfach fallen lassen will und zu ihm steht.

    Ich hätte es gut gefunden, wenn man nicht nur 2 große Anbieter am Markt hat. Hatte vor 1-2 Jahren auch mal mit MS geliebäugelt, leider hats aber Microsoft vermasselt.

    Aber Neueinsteigern kann man das nicht guten Gewissens empfehlen – oder würdest Du einen Golf Diesel mit roter Umweltplakette zum Kauf emfpfehlen, wenn der Fahrer in die Innenstädte fahren muss?

  13. Karl Kurzschluss says:

    Windows Phone ist meiner Meinung nach ganz gut im Business-Bereich angekommen. Und da zählt nicht Masse – sondern da zählen andere Dinge. Ich brauche nicht 30 verschiedene Wetter-Apps. Ich brauche auch keine Widgets für Albernheiten. Und schon gar keine Games! Da zählt die perfekte Anbindung an ein MS Öko-System mit Exchange-Server, OneDrive Business und andere Dinge. Und das kann Windows Phone sehr gut. Ich hätte mir noch ein paar nützliche Apps gewünscht – zum Beispiel von der Deutschen Bahn. Aber gut, ich sehe natürlich ein, daß sich mit Dingen wie der Buchung von Fahrkarten im Business-Leben eher die Reisestelle oder die Sekretärin beschäftigen.

  14. Bin selbst Nutzer und Fan von WinPhone bzw.Win10Mobile.
    Aber ich muß selbst sagen: Win10Mob taugt (noch) nichts.
    Nach ewiger Zeit vorgestern auch mal das offizielle UpGrade auf W10M für mein ungebrandetes Lumia 640 DS bekommen, sofort installiert und heute noch mal zurück auf WP8.1. Die Nachteile überwiegen die wenigen Vorteile. Und USB-OTG Unterstützung gab’s auch wieder mal nicht (für mich pers. das wichtigste Wunsch-Feature).

  15. @karl Kurzschluss
    Wenn du von Business Bereich sprichst schüttelt es mich gewaltig.
    Gerade dort gibt es viele die auch mit dem Auto unterwegs sind. Und wenn ich an Auto denke fällt mir rsap ein. Ja ein Protokoll welches von Nokia ins Leben gerufen wurde und derzeit am besten von Samsung phones unterstützt wird.
    Die meisten flotten Fahrzeuge haben Freisprech Einrichtungen im Auto die dieses Protokoll unterstützen.
    Da muss ich mich dich fragen warum Microsoft rsap nicht in Windows 10 integriert.
    Das ist auch ein Grund warum ich immer noch mit meinem andorid samsung unterwegs bin.
    Und es geht nicht nur mir so.
    Im Business Bereich wird derzeit immer mehr auch virtuelle telefonanlagen umgestellt. Apps gibt es für Android und ios. Windows ist Fehlanzeige.
    Solange das so bleibt wird Windows mobil ein nischen Produkt bleiben. Leider

  16. Smartphone-Absatz von Microsoft ist um 46% gesunken….die Kuh ist totgeritten.

    http://stadt-bremerhaven.de/microsoft-smartphone-geschaeft-bricht-ein/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.