Microsoft Teams: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Anrufe nun generell verfügbar

Im Oktober dieses Jahres berichteten wir bereits darüber, dass Microsoft in der öffentlichen Vorschauversion von Teams neuerdings die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (E2EE) für Microsoft-Teams-Anrufe unterstützte. Seitdem haben IT-Administratoren in Unternehmen die Möglichkeit, die Funktion für Anwender verfügbar zu machen. Nun heißt es seitens Microsoft, dass das Feature ab sofort generell für alle Nutzer von Teams verfügbar sei. Wenn beide Parteien eines Einzelgesprächs E2EE aktivieren, wird die Kommunikation zwischen den beiden Gesprächspartnern von Anfang bis Ende verschlüsselt.

Keine andere Partei, auch nicht Microsoft, hat Zugriff auf das entschlüsselte Gespräch. Mit der aktuellen Version wird nur der Echtzeit-Medienfluss, d. h. Video- und Sprachdaten, für Eins-zu-Eins-Teams-Anrufe Ende-zu-Ende verschlüsselt. Beide Parteien müssen diese Einstellung aktivieren, um die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu aktivieren. Mit der verschlüsselten Version sehen Nutzer einen Verschlüsselungsindikator im Anruffenster von Teams in der oberen linken Ecke. Nutzt man die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, sind derzeit nicht alle Funktionen nutzbar, beispielsweise Live-Beschriftung und Transkription.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Da Closed-Source (ohne Audit) muss man das wohl glauben.

  2. Eine kurze Anleitung / Hinweis wo die Einstellung zu finden ist, wäre super, um die mittelprächtig glaubhafte E2EE in diesem verkorksten Tool dann auch nutzen zu können. 🙂

    • „Verkorkstes Tool“ beschreibt es nur ansatzweise. Ich habe dieses Stück Software im Homeoffice wirklich zu hassen gelernt. Vielleicht liegt es auch an der schrecklichen Umsetzung auf macOS. Völlig aufgebläht und unübersichtlich. Mich gruselt es täglich.

  3. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung … Wahnsinn endlich
    Ich sehs kommen Microsoft Teams wird das neue Telegram und Olaf mag es nicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.