Microsoft Surface Pro wird auch günstiger

Nachdem Microsoft das Surface RT schon extrem reduziert hat, hab man nun bereits damit begonnen, auch das Microsoft Surface Pro zu reduzieren. Hier spart man in den USA, Kanada, Hong Kong und Taiwan bereits 100 Dollar beim Kauf des Gerätes – von 999 Dollar geht es auf 899 Dollar. Unklar ist, ob diese Reduzierung auch nach Deutschland ankommen wird, wir würden euch dann Bescheid geben.

IMG_7630

Microsoft hatte das Surface RT erst für Schulen besonders vergünstigt angeboten, dann diese drastischen Reduzierungen (30 Prozent) auch an den normalen Kunden weitergeleitet. Ob man jetzt wacker die Lager für neue Geräte mit Haswell-Technologie räumen will, ist nicht bekannt. Einen Testbericht zum Microsoft Surface Pro findet ihr hier. Ob sich das Microsoft Surface Pro nun besser verkauft? Mein Bauchgefühl sagt nein…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. man, da loht es sich ja richtig noch länger zu warten in der Hoffnung der Preis sinkt noch drastischer.

  2. Naja, ich würde jetzt auf jeden Fall davon absehen Microsoft Produkte zu kaufen weil ich keine Lust hätte das dann mein neues Tablet 2 Wochen später schon wieder deutlich günstiger angeboten wird…… da würde ich mich verarscht fühlen.

    • Dann empfehle ich Apple Produkte. Die sind dauerhaft teuer. Auch wenn sie alt und überholt sind.

  3. Tablet Test says:

    Wenn das Surface RT günstiger wird dann könnte es auch mal eine Alternative werden. Aber mal ehrlich: Für den momentanen Preis gibt es einfach kein Grund nicht ein Android Tablet zu präfieren.

    • Sehe ich fundamental anders… Wenn man sein tablet außer zum Surfen auch zum echten arbeiten nehmen möchte geht bei mir nichts am surface vorbei.. Und ja ich hatte vorher ein Android und auch schon ein iPad …

  4. Naja, für den Edupreis (Surface RT inkl. Touchcover für 242€) ist das Surface RT durchaus nicht uninteressant…

  5. Stimme da Heiko zu, wenn man mit dem Tablet mehr machen will, gibt es keine Alternativen. Dem iPad und den Android Tablets fehlen einfach die Optionen. Wenn Microsoft das mal richtig anpacken würde und die VK´s irgendwann senkt… dann müssen sich die anderen sehr warm anziehen…

  6. Große Marktanteile wird das Gerät damit nicht erlangen können. Aber selbst wenn Microsoft den Preis auf 500 Euro inkusive Tastatur senken würde, würde das Ding wohl trotzdem immer noch keinen Durchbruch erleben.
    Es ist halt nicht Fisch und nicht Fleisch. Für ein Tablet ist es viel zu schwer und unhandlich und für ein Ultrabook Ersatz ist das Display zu klein und ganz besonders die Handhabung mit dem Ständer viel zu wackelig.

  7. @elknipso Da muss ich dir ausnahmsweise 😉 mal Recht geben.

  8. Für mich käme als Tablet / Convertible eigentlich nur das Surface Pro in Frage. Aus dem einfachen Grund: Der Stylus. Mit dem Surface Pro und MS OneNote könnte ich endlich meine Notizbücher „wegschmeißen“ und einen komplett digitalen Workflow etablieren 😉 Naja, vielleicht eher eine Spielerei, aber das Surface Pro lässt sich ja auch wie ein normaler Laptop nutzen.

  9. Ich bin auch schon ständig am überlegen eines zu kaufen. Ich schwanke immer noch hin und her. Vielleicht noch ein bissl warten, dass es noch günstiger wird? 🙂

  10. Sebastian Schumacher says:

    @Heiko: es gibt auch andere Win8 Pro Tablets mit tastaturdock. die eignen sich super für den produktiven einsatz. zb das Acer Iconia Tablet W511. vorteil hier ist das umtsmodem und eine „richtige“ tastatur.

  11. Dino Jakubovic says:

    Windows 8 kann man immer noch hier recht günstig bekommen. Zwar nicht zu dem unschlagbaren Preis vom Anfang, aber trotzdem bezahlbar. Dennoch guter Artikel!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.