Microsoft Surface Laptop Go offiziell vorgestellt

Microsoft hat heute offiziell seinen Surface Laptop Go vorgestellt. Preislich startet dieses Notebook bei 613,14 Euro. In dieser Konfiguration erhaltet ihr einen Intel Core i5 der zehnten Generation, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz. Außerdem ist ein Touchscreen mit 12,4 Zoll Diagonale und 1.536 x 1.024 Pixeln als Auflösung an Bord.

Wollt ihr den Arbeitsspeicher auf 8 und die Kapazität auf 128 GByte aufpeppen, sollt ihr 778,86 Euro zahlen. Noch höher hinaus geht es mit 8 / 256 GByte für 973,82 Euro. Der Prozessor bleibt bei allen drei Ausstattungsvarianten identisch. Zur Wahl stehen für euch die Farben Eisblau, Sandstein und Platin. Wichtiger Hinweis dazu: Der Fingerabdruckscanner im Powerbutton zur Anmeldung über Windows Hello ist erst ab der mittleren Ausstattungsvariante integriert.

Tja, damit hatten die Gerüchte recht und der neue Surface Laptop Go ist tatsächlich direkt ab dem 1. Oktober 2020 bestellbar. Auch die vorherigen Gerüchte um den Preis stellen sich somit als korrekt heraus. Überzeugen soll euch das neue Notebook der Redmonder mit seinem schlanken, leichten Design sowie dem arbeitstauglichen Format von 3:2. Unten habe ich für euch noch einmal die technischen Eckdaten zusammengefasst. Für euch ein interessantes Gerät?

Technische Daten Surface Laptop Go

  • 12,4-Zoll7-PixelSense-Touchscreen, 1.536 x 1.024 Pixel (148 PPI)
  • Intel Core-i5-1035G1-Prozessor der 10. Generation
  • Grafik: Intel UHD-Grafik
  • RAM: 4 GB oder 8 GB LPDDR4x RAM
  • Speicherplatz: eMMC: 64 GB / SSD: 128 GB, 256 GB
  • Verbindungen: 1x USB-C, 1x USB-A, 3,5-mm-Kopfhörerbuchse, 1x Surface Connect-Anschluss
  • Abmessungen / Gewicht: 278,18 mm x 205,67 mm x 15,69 mm / ca. 1,1 kg
  • Akkulaufzeit: Bis zu 13 Stunden
  • Sicherheit: Firmware TPM
  • Kameras, Video und Audio: 720p-HD-f2.0-Frontkamera, Zwei Fernfeld-Studiomikrofone, Omnisonic-Lautsprecher mit Dolby Audio
  • Software: Windows 10 Home im S-Modus, Microsoft 365 Familiy 30-Tage-Testversion
  • Funkverbindung: Bluetooth Wireless 5.0-Technologie, WLAN 6: 802.11ax kompatibel
  • Sensoren: Umgebungslichtsensor
  • Gehäuse: Oberseite aus Aluminium / Basis: Polycarbonatharz-Verbundsystem mit Glasfaser und 30 % recycelten Post-Consumer-Materialien
  • Farben: Eisblau, Sandstein und Platin
  • Lieferumfang: Surface Laptop Go, 39-Watt-Netzteil, Schnellstarthandbuch, Sicherheitshinweise und Garantiebelege
  • Preis: ab 613,14 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. „4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz“

    Also bestätigen sich die Leaks und damit die Unbrauchbarkeit des Gerätes bereits vor dem Verkauf. Allein schon von den technischen Daten her kann es hier keine vernünftige Nutzererfahrung geben und sorgt für mehr Frust als Freude.

  2. 4 GB RAM und dann MS 365, das geht? Das ist weniger Speicher als viele Smartphones haben.

  3. Gibt es eigentlich eine Möglichkeit es in DE/AT mit QWERTY Tastatur zu bestellen? Bisher ging sowas nur bei Amazon US mit Aufpreis, direkt bei Microsoft aber leider nicht.
    Schade dass Microsoft selbst als Firmenkunde keine Auswahlmöglichkeiten dazu bietet.

  4. Warum haben die nicht nen AMD -Chip reingezimmert und die Ersparnis in RAM und SSD investiert? Wäre sicher nicht notwendigerweise teuerer geworden und performanter .

  5. Schon Sexy das Teil , sieht aus wie MAC AIR Kopie ^^ Windows 10 braucht nicht viel Ram und Videoschnitt wird man damit bestimmt nicht machen lul, schön klein die Ziel Gruppe sind Schüler & Studenten.

    https://www.youtube.com/watch?v=sjLVH3W4YzI

    • Ich finde auch, dass Microsoft das Design ziemlich gut gelungen ist. Es ist auch ein netter Mails, websurfen, Youtube und Netflix Laptop. Oder mal eben ein Referat in Word schreiben.

  6. Vermutlich bietet Microsoft extra so wenig Speicher an, um die Leute in deren Office Abonnement zu drängen. Die Schlingel 😀

    • In 2020 sollte man kein Gerät mehr mit 4 GB RAM verkaufen. Das Gerät existiert nur damit sie ab 613 Euro sagen können und nicht ab 778 Euro was der eigentliche Einstiegs Preis ist. Sie haben sogar die biometrische Authentifizierung weglassen bei dem günstigsten Modell was es noch unbrauchbarer macht.

    • Haha genau ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.