Microsoft SkyDrive: Cloudspeicher muss umbenannt werden, kommt der Microsoft Drive?

Schlechte Nachrichten für Microsoft. Nachdem man schon nach Namensstreitigkeiten die Oberfläche Metro umbenennen musste (Streitigkeiten mit der Metro AG), hat es nun den Cloudspeicher SkyDrive getroffen. Das britische Pay-TV-Unternehmen British Sky Broadcasting Group ist Anfang Juli vor Gericht gezogen und es wurde entschieden, dass Microsoft die Markenrechte von British Sky Broadcasting Group (BSkyB) verletzt.

Bildschirmfoto-2013-07-01-um-13.36.14

Nun das Urteil, Microsoft muss den SkyDrive weltweit umbenennen, es wurde sich aber darauf geeinigt, dass eine angemessene Zeit zur Namensumstellung bleibt. Mein Tipp? Microsoft Drive – denn dass ist der Name, den man heute schon in Windows 8.1 finden kann. Dies können Benutzer von Windows 8.1 nachvollziehen, indem sie einmal den Schlüssel Brand im Registry-Pfad HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\SkyDriveOptIn\ von 0 auf 1 ändern, denn dann wird in den PC-Einstellungen der Bereich Microsoft Drive angezeigt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Läuft ja wie beim Rest. Alles nur halb durchdacht. Echt schade wie die sich selbst demontieren und nicht verstehen warum.

  2. Ich schlage SpyDrive als neuen Namen vor.

  3. @digitero u maky my day 😀

  4. Firmenname + Drive ist bereits durch Google belegt. So wird das nix.

  5. ggggombat says:

    Omg registry gefrickel.

  6. Warum nennen die Ihren Dienst nicht gleich „Drive C:“?
    Damit weiß doch sicher jeder etwas anzufangen 🙂