Microsoft optimistisch: 2016 hat man Apple überflügelt

Eben flatterte eine E-Mail in mein Postfach, die sich um Windows Phone drehte. Im Anhang eine Infografik. Ich gestehe: normalerweise halte ich nichts von Infografiken, da diese oft nicht mit Fakten aufwarten, sondern eher dem Entertainment dienen – aber Microsoft hat da echt mutige Zahlen eingebaut. So mutig, dass ich mich jetzt gerne einfrieren lassen würde und im Jahr 2016 nachschauen würde, ob es so eingetroffen ist.

Grund der Grafik? Heute vor einem Jahr hat man Windows Phone 7.5 fertig gestellt.  Das mobile Betriebssystem ist mittlerweile weltweit in zahlreichen Sprachen erhältlich und das App-Angebot hat sich mehr als verdreifacht.

Der Meilenstein von 100.000 Apps im Marketplace wurde so schneller erreicht, als so manche Konkurrenz dies schaffte – so Microsoft. Ich hänge euch die Grafik gerne an, damit ihr sehen könnt, mit welchen Zahlen Microsoft in Sachen Windows Phone ums Eck kommt. 2016: 19,2 Prozent Marktanteil – womit man mehr Anteil hätte als Apples iOS. Die Zahlen stammen übrigens nicht von Microsoft selber, sondern von Marktforschern – aber Microsoft sieht dies anscheinend ähnlich, sonst würden die Zahlen nicht in einer Infografik landen. Realistisch? Ich weiss es nicht, bin bekanntlich nicht so der Nostradamus – ich kann nur laut denken und sage: nö, glaube ich nicht dran. Euer Senf dazu?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. super. Die Anzahl der Apps verdreifacht. Vorher eine App. Jetzt drei :))

  2. Die Jungs aus Redmond hielten auch Win ME für eine gute Idee 😉

  3. Allein der Vergleich mit den Meilenstein der App-Anzahl ist Schwachsinn.
    Anno 2009 gab es nicht mal ansatzweise soviele App-Entwickler wie heute

  4. Tommy Vercetti says:

    Also ich halte die Prognose für nicht so abwegig. Es ging in letzter Zeit durchaus bergauf für Windows Phone und ich denke mit den richtigen Geräten (sprich Lumias direkt zu Anfang) für WP8 wird das ein ziemlich erfolgreiches System.

    Ich persönlich habe den direkten Vergleich zwischen iPhone und WP und würde mich immer wieder für WP entscheiden…

  5. Guten Tag.
    Auch ohne Einfrieren solltest Du es bis zum Jahr 2016 schaffen.
    Gesundheit und Glück.
    Ein LG-Jil Sander-Niedrigpreis-7.5-WinPhoner der mit seinem Smart-Gebilde ganz zufrieden ist.

  6. Ich denke schon, dass da was dran sein könnte. Im Gegensatz zu iOS hat Microsoft mit Nokia einen starken Partner an Bord, der viele günstige Smartphones in den Entwicklungsländern absetzen kann. Wenn Nokia den Switch auf Windows Phone endgültig geschafft hat, müssen sie ja in diesen Ländern weiterhin etwas anbieten.. Und der Markt in den Entwicklungsländern hat mit Sicherheit gewaltiges Potential, vor allem, da dort die mobile Internetrevolution erst noch Einzug halten wird. In den Industrienationen ist das ja gerade in vollem Gange und selbst hier steigt der Anteil von Windows Phone so nach und nach. Auch Kleinvieh macht Mist. Ich prophezeie mal, dass Android mittelfristig scheitern wird. Bei den ganzen Negativ-Nitteilungen über Fragmentation, Sicherheit und aktuell dem Unmut der Developer über Raukopien der Apps.. Irgendwann wird Google mit Android wohl auch einen Cut machen müssen, wie Microsoft vor zwei Jahren. Und fängt damit praktisch bei Null an. Der Markt in fünf Jahren kann wieder ganz anders aussehen, als er es jetzt tut. Immerhin verlagern sich beim steigenden Angebot auch die Interessen der Konsumenten. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Otto-Normalverbraucher sich auf Dauer mit dem Frickelsystem Android auseinandersetzen möchte, als lieber auf ein System zu setzen, das einfach funktioniert. Und wenn die Entwickler bei Android wegen den ganzen Schwachstellen abwandern, dann profitieren natürlich Apple und Microsoft, womit auch der Konsument lieber zu den Systemen greift, die besser von den Devs unterstützt werden.

  7. Nö, glaube ich nicht dran!
    Gerade der Mobile-Sektor ist mit so vielen Einflussvariablen behaftet, dass eine „Vorhersage“ zukünftiger MA-Zahlen tatsächlich dem Blick in die Glaskugel gleichkäme…
    Nö, wirklich nicht!

  8. Ballmer dachte auch, dass sich das iPhone aufgrund des hohen Preises nie verkaufen lässt. Soviel zum Thema realistischer Einschätzungen….

  9. @Sven naja du siehst Android da viel zu negativ und von einem Frickelsystem sind die doch auch schon lange weg. Ich bin kein Android Fan, aber das was ich zum testen hatte war schon ein OS auf hohem Niveau, von rumfrickeln kann da gar keine Rede sein. Android hat sicher so seine Probleme, die für einen Entwickler Nachteilig sind, aber ich denke das wird sich mit der Zeit auch einpendeln. Hat doch bei Windows auch funktioniert obwohl man da auch jedes Programm kopieren kann. Also ich denke nicht, dass Android Mittelfristig die Marktführerschaft verlieren wird und sich sicher auf lange Sicht bei 50% einpendeln.
    Dahinter sieht das aber schon anders aus. Win Phone sehe ich auch eher als Konkurrenten zum iOS und diese 2 Systeme werden sich dann die restlichen 40-45% unter sich aufteilen. Die restlichen 5% bleiben dann einigen Nischensystem vorbehalten.

  10. Auf meinem alten „Knochen“ aus 2006 nutze ich Windows mobile. Dafür gibt’s schon sein Jahren nichts Neues an Software. Schade. Bin trotzdem zufrieden mit dem System. Funktioniert ohne Murren – Gerät und Software.
    Windows Phone 8 hört sich für mich interessant an. Irgend wann brauch ich wohl doch ein neues Gerät.
    Gruß
    vom Windows Fan 😉

  11. 19,2%? Absurd. Mehr als 18,4% werden es nicht. Vielleicht sogar nur 18,3%.

    Man denke mal vier Jahre zurück und schaue sich an, wie sich die Gadgetwelt seitdem verändert hat. Prognosen von 2006 für den Handymarkt 2010? Nokia ist ein Riese. Prognosen für den Tabletmarkt 2010 für 2014? Gibt es nur in der Nische.

    Und das mit der Appmarke ist natürlich wenig beeindruckend, da es zum einen die Entwickler jetzt gibt, die Marktmechanismen bekannt sind, Anforderungen an Apps klar sind, man weiss, mit was für Apps man erfolgreich sein kann, was Apps können müssen. Alles, was wichtig ist, haben die Pioniere geklärt. Es bleibt nur noch die Umsetzung auf eine andere technische Plattform. Das ist der banalste Teil der Entwicklung. Klar, dass überhaupt für WP umgesetzt wird, ist ein Zeichen des Vertrauens. Noch nie ist jemand entlassen worden, weil er Microsoft kauft. Irgendein Nischensystem erreicht das natürlich nicht. Es ist aber auch nicht wirklich beeindruckend, wenn (mal so nach den Logos gehend) die „Bild“ ihre schon existierende App rüberzieht. Das dürfte inklusive der Einarbeitung in die neue Plattform für die Entwickler ein Wenige-Tage-Job gewesen sein. Die App an sich zu entwicklen war der Aufwand.

  12. haha … 2016 wird Nokia wieder Gummistiefel und Autoreifen herstellen, wenn Sie den selben Optimismus wie Microsoft an den Tag legen 🙂

    Das wäre so, als würde der 1. FC Köln sagen, dass sie 2016 deutscher Meister werden ….

    Caschy. Du solltest Dir diese Meldung auf Wiedervorlage legen.

  13. Wie schon mal jemand anders hier bei einem Windows Phone-Thema treffend kommentierte: Ich kenne niemanden im Bekanntenkreis, der sich ein Windows Phone gekauft hat.

    Der extrem niedrige Marktanteil, den Windows nach gut 1,75 Jahren im Markt hat, kommt ja nicht von ungefähr.

    Nokia ein extrem starker Partner? Die nackten Finanz-Fakten sprechen da eine ganz andere Sprache. Von der „niemals mehr ein Nokia“-Haltung – Stichwort Bochum – ganz zu schweigen.
    Und auch hier muss ich sagen: Ich kenne niemanden im Bekanntenkreis, der sich in den vergangenen Jahren ein Nokia-Gerät gekauft hat.

  14. datenkind says:

    Solange ein BWL-Spinner wie Steve Ballmer, ein völlig ideen- und gespürloser Brüllaffe, an der Spitze von Microsoft sitzt, wird es dem Laden nicht gut gehen.

  15. Ein Ausblick in, für IT-Verhältnisse, so weite Ferne ist schon so etwas wie Glaskugellesen. Trotzdem halte ich WP ab 7.x für ein konkurrenzfähiges System welches sich neben iOS und Android als drittes mobiles OS einen guten Platz erobern kann. Ich persönlich habe schon ein WP -Phone auf dem Wunschzettel zu Weihnachten stehen. Es gibt zwar noch keins, aber man wird ja träumen dürfen….;-)

  16. Je mehr MS solche Meldungen raus bläst um so lächerlicher wirkt das (auf mich). Die sollen machen… ###** ####

    * ich hab mich selbst zensiert…

  17. Bergzierde says:

    Hmm, warum nicht? Ein günstiges Windows Phone das schön mit Windows 8 auf dem Desktop oder Notebook zusammenarbeitet, weitere Geräte kommen vielleicht noch (Streaming u.s.w). Apple hat es doch vorgemacht ,die Leute mögen eine nahtlose Integration die schön zusammen spielt. Könnte sogar sein, daß Android ohne Desktopsystem dann auf der Strecke bleibt. /Glaskugelmodus aus 😉

  18. kalr werden die das schaffen! Apple ist mittlerweile langweilig, die haben seit 2006 nichts neues mehr gemacht.
    Der neue Kult ist Microsoft!

  19. Negativity says:

    traue ich microsoft durchaus zu. so einen marktanteil hatten sie früher schon. ich wüsste nicht, warum sie das nicht nochmal schaffen könnten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.