Microsoft optimistisch: 2016 hat man Apple überflügelt

Eben flatterte eine E-Mail in mein Postfach, die sich um Windows Phone drehte. Im Anhang eine Infografik. Ich gestehe: normalerweise halte ich nichts von Infografiken, da diese oft nicht mit Fakten aufwarten, sondern eher dem Entertainment dienen – aber Microsoft hat da echt mutige Zahlen eingebaut. So mutig, dass ich mich jetzt gerne einfrieren lassen würde und im Jahr 2016 nachschauen würde, ob es so eingetroffen ist.

Grund der Grafik? Heute vor einem Jahr hat man Windows Phone 7.5 fertig gestellt.  Das mobile Betriebssystem ist mittlerweile weltweit in zahlreichen Sprachen erhältlich und das App-Angebot hat sich mehr als verdreifacht.

Der Meilenstein von 100.000 Apps im Marketplace wurde so schneller erreicht, als so manche Konkurrenz dies schaffte – so Microsoft. Ich hänge euch die Grafik gerne an, damit ihr sehen könnt, mit welchen Zahlen Microsoft in Sachen Windows Phone ums Eck kommt. 2016: 19,2 Prozent Marktanteil – womit man mehr Anteil hätte als Apples iOS. Die Zahlen stammen übrigens nicht von Microsoft selber, sondern von Marktforschern – aber Microsoft sieht dies anscheinend ähnlich, sonst würden die Zahlen nicht in einer Infografik landen. Realistisch? Ich weiss es nicht, bin bekanntlich nicht so der Nostradamus – ich kann nur laut denken und sage: nö, glaube ich nicht dran. Euer Senf dazu?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. Microsoft sind und waren schon immer Träumer…

  2. Windows Phone für die WEltherrschaft! Wir sind dabei!

  3. @Hansi: Ich sehe es eher so, dass sich langsam ein Negativ-Trend bei Android einpendelt. Ich wüsste auch nicht, wie Google diese Probleme in Griff kriegen soll, ohne Android vollkommen neu auszurichten. Statt dessen wird bei jeder neuen Android-Version etwas hinzu-„gefrickelt“, und die User frickeln fleißig mit. Auf Dauer macht das keiner mit. Ich seh es ja an mir. Ich will, dass etwas funktioniert, ohne dass ich ständig am Betriebssystem herumbasteln muss. Das ist am PC so – und am Handy erst recht. Ich habe mein Windows Phone seit Oktober 2010 und mustte es in dieser Zeit noch nie zurücksetzen. Anfangs gab es noch Bugs, wegen denen man mal einen Neustart machen musste, aber auch das gehört seit dem Mango-Update der Vergangenheit an. Jetzt geht das Handy nur noch aus, wenn der Akku leer ist.. Mal davon abgesehen, dass Windows Phone, seit es am Markt ist, bei allen durchgeführen Zufriedenheitsumfragen immer vor Android und iOS liegt. Wäre es nur eine einzelne Statistik, könnte man sie noch mit Missachtung strafen, aber jetzt nicht mehr.

    @Peter: Und ja, Nokia ist ein starker Partner. Jeder kennt Nokia und in den Entwicklungsländern ist Nokia unangefochtener Marktführer. Schau man sich mal die „Karriere“ bei HTC an. Drei Jahre lang sind sie gewachsen, und jetzt werden 1.000 Leute entlassen. Qualität siegt am Ende halt doch. Hatte jetzt zwei HTC und werde mir in Zukunft wieder ein Nokia holen. WP hat mich bereits überzeugt und Nokia bietet dann noch die bessere Hardware.

  4. Karl der Große says:

    @Sven:
    Nokia wird stark hoffen, dass deine Behauptung „Qualität siegt am Ende halt doch“ auch auf sie zutreffen mag (falls man Qualität und Nokia wirklich noch zueinander in Beziehung setzen mag).

    Ich persönlich glaube allerdings eher, dass das Ende selbst Nokia früher ereilt als der von dir angesprochene „Sieg“.

    Sollte nämlich nicht ein großes Wunder passieren, heißt es in 3-4 Quartalen „Game over“ für Nokia, und zwar absolut selbst verschuldet, da man bewußt auf eine Multi-OS-Strategie (die beispielsweise Samsung erfolgreich durchzieht) verzichtet hat.

  5. Klar glaub ich das! Und 2015 kommt übrigens der endgültige Durchbruch von Linux auf dem Desktop.

  6. Knapp 20 Prozent finde ich überhaupt nicht unrealistisch, besonders mit WP8, welches der Konkurrenz in so einigem vorraus ist und Microsoft hat noch nicht mal richtig begonnen die neuen Consumer Features zu zeigen.

  7. Nach den bisherigen „Erfahrungen“ bin ich da skeptisch – aber wie heißt es so schon: Erfahrungen aus der Vergangenheit sind keine Gewähr für Entwicklungen in der Zukunft – oder so ähnlich.

    Sollte es Microsoft gelingen, die Geschäftskunden mit Win8 zu ködern und auch Win8-Tablets schmackhaft zu machen, das ganze noch mit einer ordentlichen Anbindung an Skydrive (ok, das eher privat) – warum soll ich dann nicht auch ein WP-Gerät verwenden???
    Wenn mein Arbeitgeber sagt: demnächst nur noch WP-Geräte, neue Rechner und Tablets – nur zu…

    Etwas viel wenn und aber – aber so erreicht man auch Leute und die lernen dann WP erstmal kennen und vielleicht auch schätzen. Im Business-Bereich sehe ich da jedenfalls keine große Alternative zu Windows und warum dann nicht alles aus einer Hand nehmen – unter der Voraussetzung, dass wirklich alles gut verzahnt ist, wenn man es braucht (und abschaltbar, wenn nicht…)

    Edit:_ wenn die Preisgestaltung der Surface-Tablets aber wirklich so erfolgt wie hier: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/valve-chef-kritisiert-windows-8-a-846514.html#ref=rss beschrieben, dann wird das nichts….

  8. @Sven:
    Nokia in allen Ehren – aber mit Qualität ist das so eine Sache. Mag das mit der Hardware noch passen: was an Bugs in Symbian lauern – grauenvoll. Und es ist nicht so, dass die Bugs neu oder unbedeutend sind – nein, einige Gibt es seit Beginn an, andere kamen per Update dazu. Man kann natürlich sagen, dass Symbian eh tot ist – aber wer da schlechte Erfahrungen macht, kauft doch trotzdem nicht beim gleichen Hersteller – egal welches OS.Eine Auflistung hier im Nokia-Netzwerk: http://netzwerk.nokia.de/t5/Anregungen-Kritik-und-Lob/Ideen-Vorschl%C3%A4ge-Fehlermeldungen-was-hat-sich-getan/m-p/1505730#M1235

  9. @Klein Karlchen: Dann schau dir mal die Testberichte und Usermeinungen zu der aktuellen Lumia-Generation an. Spricht da jemand von schlechter Qualität? Hattest du schon mal ein Nokia-Handy, das zu seiner Zeit schlecht verarbeitet war? Denkst du, dass sich schlecht verarbeitete Handys in Entwicklungsländern gut verkaufen würden? Ist ja nicht gerade so, dass die Leute da immer mit Handytasche und urbanen Bedingungen gesegnet wären.. Ob nun jemand für oder gegen Windows Phone ist, ist mir ehrlich gesagt schnuppe. Gern geb ich mal meine Erfahrung und Meinung dazu weiter, oder jemanden nahe treten oder „bekehren“ zu wollen. Aber diese arg einseitige Berichterstattung in letzter Zeit geht mir echt auf den Sack! Microsoft ist soooo schlecht, Nokia ist am Ende… Echt jetzt! Wenn da der Karren vor die Wand fährt, dann wegen Leuten, die sich keine eigene Meinung bilden können oder wollen und lieber nur auf Sachen von Gestern setzen. Was MS und Nokia in diesem Jahr riskieren ist in meinen Augen genauso mutig wie revolutionär. Am Ende sieht man ja, ob wirklich alles so schlecht ist, wie von Tech-Junkies im Vorhinein prophezeit, oder ob Otto-Normalverbraucher etwas mit den neuen Ideen anfangen kann, die MS hier auf den Markt drückt.

  10. @dischue: Es geht ja um Windows Phone und die Hardware, die von Nokia verbaut wird. Dass die Zeit von Symbian abgelaufen ist, war selbst Nokia schon lange Jahre klar. Darum haben sie es zuerst mit anderen Firmen teilen wollen, dann haben sie sich auf Intel eingelassen und Meego erschaffen. Und jetzt setzen sie halt WP. Hätte auch Blackberry sein können. Oder Bada. Oder mit der Masse untergehen dank Android. Mit der Software haben sie in jedem Fall in Zukunft kaum noch etwas zu tun. Spart Ressourcen, die sie in die Hardware invstieren können. Und wie innovativ Nokia sein kann, sollte das 808 beweisen. Da wird mal so nebenbei der komplette Markt von Digi-Kompakt-Knippsen in Erklärungsnot gebracht.. So viel Hardware-Innovation kam zuletzt von Apple mit dem kapazitiven Displays.

  11. @Sven:

    unter obigen Link gibt es auch genug Probleme zu WP… 😉
    Ob Symbian wirklich schlechter ist/war, vermag ich nicht zu beurteilen. Irgendwo bei den Diskussionen hier war in den letzten Tagen ein Link zu einer Analyse/Geschichte von Nokia mit dem Fazit: viel geforscht aber nie/zu selten den Mut gehabt, etwas davon auch in die Tat umzusetzen. Selbst von den Smartphones wollte man mal weg… böser Fail.
    Wie auch immer, die alten, treuen Symbian-Fans so dermaßen mit Bugs (die einfach nicht behoben werden!!!!!) vor den Kopf zu stoßen, ist schon frech. Es dient nicht gerade der Kundenbindung. Alles auf eine Karte zu setzen, ist sehr riskant. Vielleicht spart man zunächst – ist aber völlig von MS abhängig. Warum nicht weiter nebenbei MeeGo unterstützen/entwickeln? Bei Samsung geht es auch mit mehrere OS
    Ob WP der Bringer ist/wird? kann ich nicht wirklich beurteilen. Hatte nur kurz mal das Lumia 800(?) in der Hand -flüssige Bedienung, alles funzte intuitiv – aber das war eben nur kurz im Laden und gegen Symbian Belle läuft wohl alles flüssiger…. Die Optik ist Geschmackssache, schon finde ich die Kacheln nicht – aber wenn es funktioniert.

  12. Ach, Svenchen, es zählen doch knallharte ökonomische Fakten und keine verklärte Romantik.

    Fakt ist, wenn Nokia nicht schnellstens ein Turnaround gelingt (und der gelingt erfahrungsgemäß nicht über Nacht), reichen die Reserven um das Tal der Tränen zu durchschreiten noch knapp ein Jahr. Es kann sich wohl jeder selbst eine Meinung darüber bilden, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Nokia da noch heil heraus kommt.

  13. …und zune killt aus seinem Grab herausdoch noch den Ipod.

    Aber ich finde die Statistik des WindowsPhone hat was. Eine so zurecht gebogene Statistik hab ich ja schon lange nicht mehr gesehen :-D, übrigens 100% ser Leute die Wasser zu sich genommen haben sind gestorben. Das ist ein statistischer Fakt, denkt drüber nach 😉

  14. @LongJohn:

    Eine Firma, die soviel auf der hohen Kante hat, um noch ein Jahr durchzuhalten, gibt es aber auch nicht oft. Solche Reserven sind eher selten. Das Problem (sofern man bei Nokia nichts dazu lernt) dürfte wohl sein, dass die viel zu lange brauchen, um eine Entscheidung zu treffen und wenn die dann getroffen ist, dauert die Umsetzung auch noch mal ewig.
    Insofern ist 1 Jahr dann doch nicht viel Zeit – Reserven hin oder her… 😉

  15. Nachtrag:
    Es ging ja eigentlich um WP und nicht um Nokia. Was auch immer aus Nokia wird: WP läuft auch aufGeräten anderer Hersteller – nur Nokia hat sich eben völlig Microsoft ausgeliefert. Der Erfolg von WP mag zu einem Großteil von Nokia abhängen – aber eben nicht ausschließlich.
    Der Erfolg von Nokia scheint mir derzeit aber komplett von WP abzuhängen. Sollte mich wundern, wenn die Finnen im Fall der Fälle schnell halbwegs passablen Ersatz aus der Hut zaubern könnten – obwohl viele das N9 mit MeeGo für genial halten. Und jetzt wollen doch ehemaligen Nokia-Leute selbst was auf den Markt werfen…

    MS kann sich im Ernstfall wieder auf Office und Windows konzentrieren – Nokia höchstens auf Gummistiefel… (Oder Kommunikationstechnik für Großkunden/Mobilfunkbetreiber/Industrie – das machen die ja auch noch….)

  16. Christoph says:

    Immer wieder lustig zu lesen, wie schlecht es Microsoft angeblich geht. Die Jungs haben grad das erfolgreichste Quartal der Firmengeschichte hinter sich.

    Mit Windows Phone wird sich definitiv durchsetzen.

    Microsoft macht damit das, was sie können. Integration. Schon WP8 wird super in die eigene Software- und Cloud-Welt von Skydrive über Office 365 bis System Center eingebunden. Vom Consumer bis zum Konzern bekommt man also die passende Cloud-Lösung mit dabei. Und das Device Management läuft mit SCCM mit dem gleichen Tool wie das Management von Tablets, PCs und Servern. Alles aus einer Hand. Bietet sonst keiner.

    Im App Markt zählen m.E. nicht reine Zahlen. Die Frage ist, was für qualitativ hochwertige Apps man bekommt. Während gute Apps m.E. erst langsam von bisherigen iOS Entwicklern kommen, erschliesst sich Microsoft mit WP8 mal eben nebenbei den kompletten Markt der Windows Entwickler. Es wird möglich sein, aus EINEM Code in quasi allen Sprachen des Visual Studio eine App für Smartphone (WP8), Tablet (Win RT) und PC (Win 8) zu entwickeln. Kein Argument? Sprecht mal mit etablierten Softwareherstellern…

    Zu den Marktanteilen von Android: Die hochwertigen Smartphones geben sich da m.E. nichts mit einem iPhone oder Lumia. Gute Geräte. Gute Adsption des OS. Aber schonmal ein 100-150€ Android in der Hand gehabt? Billigster Mist, schlechter Touchscreen, die meisten Apps laufen nicht, das OS ist veraltet. Usw. Das sind doch nicht wirklich Smartphones. Und die werden im Marktanteil trotzdem mitgezählt. Ein LG E900 Optimus gibt es derzeit als vertragsfreies WP7 für unter 150€. Verarbeitung, Touch Screen etc. absolut gut und die Software ist identisch mit dem teuersten Lumia.

    Nein, ich arbeite nicht für MS. Und ich schreibe diese Zeilen auf meinem geliebten iPhone. Habe mich mit allen Welten beschäftigt und bin daher sicher, dass Microsoft zu 100% wieder „on Track“ ist. 20% Marktanteil? Realistisch. Vielleicht sogar ne konservative Schätzung.

  17. …und die Erde ist ein Scheibe. Sorry Microsoft, aber hier liegt ihr bestimmt falsch! 2016 ist zwar noch etwas hin, aber das man Apple bis dahin überflügelt, kann ich mir nicht vorstellen. 2016 wissen wir mehr.

  18. Klingt nicht so unrealistisch. Die brauche doch nur eine Weile lang ihre Bestandskunden mit dem neuen Tablet/Desktop-Hybriden zu penetrieren um diese Zahlen zu erreichen.

  19. Michael Biermann says:

    Android schwemmt gerade den Markt mit günstigen Smartphones. Zudem werden Smartphones in der Familie durchgereicht, wenn neue Geräte erworben werden. Dieser Effekt mit dem Vorhandensein günstiger Smartphones wird Android wie damals VHS womöglich uneinholbar machen, auch wenn Smartphone Betriebssyste kompatibler als damals Videokassetten sind.
    All Smartphone Platformen (iOS, Android, Windows Phone8 und RIM) sind ausgereift. Die Unterschiede aus Entwicklersicht sind allerdings groß, insbesondere auch weil der Android Market eine Bezahlung durch Jugendliche praktisch fast unmöglich macht und nur iOS feste Displaymaße hat und das spart viel Entwicklungszeit. Allerdings interessiert das keinen Endkunden.
    Nagelneue Nokia Smartphones lassen sich nicht von WP7 auf WP8 upgraden. Das finde ich kritisch, wenn sich das rumspricht.
    … selbst Samsung ist da besser, obwohl absolut gesehen eher sehr enttäuschend.

  20. MS übertrifft sich immer wieder selber. Nach vielen Jahren Anlauf nehmen, schießen sie immer weit über das Ziel hinaus.
    Also 2016 wichtiges Datum. Mal aufschreiben 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.