Smartphone von HTC und Facebook erscheint Mitte 2013

Schon lange gibt es Gerüchte um ein Facebook-Phone und wenn Bloomberg diese nun wieder hochkochen lässt, dann ist es auch beileibe nicht das erste Mal, dass das Unternehmen HTC eine Rolle in diesen Überlegungen spielt. Nachdem frühere Gerüchte aber davon sprachen, dass es sogar noch dieses Jahr so weit sein könnte, ist die Rede nun von einem Release „Mitte 2013“.

Nach wie vor gibt es herzlich wenig Informationen, wie exakt diese Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen aussehen wird. Faktisch sind einige Ex-Apple-Mitarbeiter – nun in Diensten Facebooks – damit beschäftigt, an einer Art eigenem OS zu arbeiten.

Das jedoch muss nicht zwingend auf besagtem HTC-Smartphone das Licht der Welt erblicken. Denkbar ist auch, dass es ähnlich der Facebook-Integration in iOS sehr tief im Betriebssystem verankert sein könnte. Wie immer wollen die internen Quellen nicht genannt werden und so müssen wir uns wohl noch ein klein wenig gedulden, bis wir greifbare Fakten zu dem HTC Facebook-Phone erhalten.

Angesichts neuester Zahlen, die uns belegen, dass mehr als die Hälfte der 900 Millionen Facebook-Nutzer mobil auf das soziale Netzwerk zugreifen, dürfen wir aber davon ausgehen, dass Facebook mit Nachdruck an diesem Projekt arbeitet – schließlich erzielt man mobil bislang keine Werbeeinnahmen.

Quelle: Bloomberg via The Verge

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Gerüchte in der Überschrift als Fakt darstellen, finde ich doof.

  2. Markus K. says:

    Ist doch in letzt Zeit immer öfter der Fall, dann die Überschrift falsch sind. Grad wen Casi die schreibt.

  3. man erkennt schon an der Überschrift, wer den Artikel geschrieben hat…nichts für ungut.

  4. Muss das tatsächlich sein?! Für alles gibt es eine App und die müssen hier nochmal ein Facebookphone auf den Markt bringen… sehe hier nicht wirklich einen Sinn! Ein eigenes OS? Nochmal eins zwischen Apple, Android und Windows… Na dann prost!

  5. Was ich sehr bemerkenswert finde. Bei jedem Artikel den ich bisher zu diesem Gerücht gelesen habe erscheint ein Bild vom HTC Desire…hat das irgendwas zu bedeuten?

  6. Facebook: Pläne zum eigenen Smartphone dementiert

    Nachdem in den letzten Tagen Gerüchte die Runde machten, ein offizielles Facebook-Smartphone sei schon für dieses Jahr geplant gewesen, verschiebe sich aber auf das nächste Jahr, dementiert nun Facebook-Gründer Mark Zuckerberg die Meldungen und findet klare Worte gegen ein eigenes Smartphone des sozialen Netzwerks.
    Zuckerberg dementiert

    In den letzten Tagen überschlugen sich die Gerüchte, Facebook und HTC hätten bereits für dieses Jahr ein eigenes Smartphone mit Ausrichtung auf das soziale Netzwerk geplant. Der Marktstart verschiebe sich aber auf 2013, da man HTC die Möglichkeit geben möchte, die eigene Produktpalette weiter auszubauen (wir berichteten). Das Wirtschaftsmagazin Businessinsider hat in einer Telefonkonferenz mit Facebook-Gründer Mark Zuckerberg nun erfahren, dass es derzeit gar keine konkreten Pläne für ein Facebook-Smartphone gebe.
    Facebook-Smartphone mache keinen Sinn

    Nach der konkreten Strategie gefragt, dementierte Zuckerberg die Gerüchte und teilte mit, dass derzeit kein Facebook-Smartphone geplant sei. Als Grund gab der Facebook-Chef an, er sehe aktuell keinen Sinn darin, ein speziell auf das soziale Netzwerk ausgerichtetes Smartphone auf den Markt zu bringen. Facebook sei schon jetzt die am häufigsten genutzte Smartphone-App und plattformübergreifend sehr beliebt. Ein Engagement im Hardwarebereich sei demnach nicht nötig und könnte die aktuelle Marktstellung Facebooks im mobilen Bereich, die bereits durch die App ausgebaut und gehalten wird, nicht sinnvoll ergänzen.
    Tiefere Integration in bestehende Systeme geplant

    Statt eines eigenen Smartphones sei aber geplant, die Facebook-Anwendungen tiefer in die vorhandenen Betriebssysteme zu integrieren und die App stetig zu verbessern. Diese Pläne könnten erklären, weshalb in der letzten Zeit versucht wurde, Softwareentwickler anzuwerben und die Zusammenarbeit mit einzelnen Herstellern zu verbessern.
    Eigenes System möglich

    Businessinsider sieht in den Vorstößen Facebooks im Bereich Software und Entwicklung jedoch nicht nur die Verbesserung der eigenen App, sondern vermutet, dass auf lange Sicht zwar kein Facebook-Smartphone aber ein Facebook-Betriebssystem geplant sein könnte.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.