Microsoft Lists: Jetzt auch für Android

Microsofts App Lists gibt es schon seit Januar 2021 für Apple iOS. Ohne lange Vorankündigungen ist Lists mittlerweile aber auch für Android verfügbar. Ihr findet die Anwendung über diesen Link im offiziellen Play Store.

Nach dem Herunterladen könnt ihr Lists aber nur über ein Geschäfts-, Schul- oder Uni-Konto verwenden, mit dem ihr euch erst einmal anmelden müsst. Sonst geht da gar nichts. Microsoft Lists setzt also natürlich auch unter Android eine kommerzielle Office-365-Lizenz voraus, die SharePoint beinhaltet.

Zu den Funktionen von Lists gehören folgende Aspekte:

  • Speichern und verwalten Sie Listen, wo immer Sie auch arbeiten
  • Zuletzt geöffnete und bevorzugte Listen anzeigen
  • Listen anzeigen, auch wenn Sie offline sind
  • Bearbeiten Sie Ihre Listen und Listenelemente
  • Erfassen und Hinzufügen von Fotos mit QR-Code-Unterstützung
  • Erstellen, teilen und verfolgen Sie Listen mit jedem
  • Schnelles Starten mit vorgefertigten Vorlagen
  • Anpassen der Ansichten durch Sortieren, Filtern und Gruppieren
  • Unterstützung von Dark Mode und Querformat
  • Integrierte Datensicherheit und Compliance auf Unternehmensniveau
  • Unterstützung der Intune-Geräteverwaltung mit Richtlinien für Mobile Device Management (MDM) und Mobile App Management (MAM)

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Und was ist jetzt da der Unterschied zu Ms todo?

    • Hab ich auch (noch) nicht verstanden.

    • Ollinase says:

      Es ist neu, chacka!
      Reicht das nicht?
      Bei all diesen MS Cloud Produkten fehlt mir irgendwie das Konzept.
      Es ist ein Sammelsurium an Funktionen, die da angepriesen werden – allein diese machen aus meiner Sicht aber noch kein Konzept aus
      Und „man kann gemeinsam und gleichzeitig an einem Dokument arbeiten“ ist ja nun auch schon älter.

      Ach ja, und Raider heißt jetzt Twix…

  2. Warum gibt es keine App im Microsoft Store – die App macht überhaupt keinen Sinn^^

  3. Wie so vieles was auf Sharepoint basiert, am Ende macht man es doch wieder in Excel, weil das Interface so unglaublich langsam und kompliziert zu bedienen ist :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.