Microsoft kappt Unterstützung von Outlook.com-Konten in Windows Live Mail 2012

Outlook Artikel LogoAls Windows 7 seinerzeit erschien und kein integriertes, kleineres Mailprogramm im Stil von Outlook Express mitbrachte, schauten viele an den marginalen E-Mail-Client gewöhnte User erst einmal in die Röhre. Nicht jeder brauchte seinerzeit ein vollwertiges Outlook, nicht jeder nutzte das Webinterface – Windows Live Mail war damals die Lösung: Nachinstalliert, eingerichtet und fertig. Wer das Tool aber aktuell noch mit einem Outlook.com-Konto nutzt, muss sich ab dem kommenden 01. Juli auf eine einschneidende Veränderung einstellen.

Wie Microsoft in einem Blogbeitrag verriet, wurde die Infrastruktur des E-Mail-Dienstes, respektive des „neuen“ Outlook.com auf der Office 365-Infrastruktur und damit auf Protokollen aufgebaut, die Windows Live Mail 2012 einfach nicht mehr spricht. Der Lösungsvorschlag ist – nun ja – vielmehr drastisch, empfiehlt man doch hier einen Umstieg auf Windows 8.1 oder 10, um durch die integrierte Mail-App die Nutzung der Konten weiterhin zu ermöglichen. Auch das Abrufen der Mails über das Webinterface sei möglich, aber eben die weitere Nutzung in der Konstellation Windows 7 in Verbindung mit einer Outlook.com-Adresse nicht mehr.

Windows_Live_Mail

Wer partout nicht wechseln möchte, wird aber – so Microsoft  – auch die Möglichkeit haben, ein Jahr lang ein kostenloses Office 365 Personal zu erhalten: Hier ist natürlich auch Outlook 2016 enthalten, welches wiederum die neue Struktur von Microsofts E-Mail-Dienst auch unter Windows 7 noch in Gänze unterstützt. Hier gilt es auf die Informationen des Outlook-Teams zu achten, die in naher Zukunft Euer Postfach erreichen werden, solltet Ihr Nutzer von Outlook.com sein.

(danke, Jakob!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

25 Kommentare

  1. Wieso hab ich nur das Gefühl, dass Microsoft langsam immer mehr zu Apple wird… Was für ein proprietäres Protokoll haben die sich da wieder ausgedacht? Das würde ja auch heißen, dass die IMAP Unterstützung komplett gekappt wird und andere E-Mail Clients, wie Thunderbird, auch nicht mehr funktionieren.

  2. Gouryella says:

    Der Unterschied zwischen Windows Live Mail und Thunderbird bzw. anderen Mailclients ist aber, dass die de facto noch weiterentwickelt werden. Das wird Windows Live Mail schon lange nicht mehr. Was von den alten Windows Essentials noch weiterentwickelt wird, ist Writer im Sinne von Open Live Writer, was als OpenSource-Projekt von unabhängigen Entwicklern weitergeführt wird. Und natürlich noch OneDrive, wobei das schon lange entkoppelt wurde.

    Mit irgendwelchen speziellen Protokollen hat das eigentlich nichts zu tun. Windows Live Mail bräuchte ein Update, um mit dem neuen Backend kommunizieren zu können, was er aber genau wie die restlichen Essentials schlichtweg nicht mehr bekommen wird. That´s it. Mit Thunderbird und Co. hat das erstmal gar nichts zu tun.

  3. Warum wird mir Mikesoft immer unsmypathischer ?

  4. Die könnten doch das Programm auch Open Source machen wie beim Live Writer. Es fehlt an guten E-Mail Programmen Thunderbird und outlook.com ist nicht die Wucht und Outlook 16 zu teuer

  5. Nein, IMAP, POP3, Active Sync und Exchange geht natürlich weiterhin! Nur Deltasync, welches NUR Live Mail verwendet hat, wird abgeschaltet bzw. ist in der O365 Infrastruktur nicht mehr vorhanden. Kein Problem für ander Clients.

  6. Daniel: Es liegt nicht am Programm, sondern an der Infrastruktur. Wie gesagt, alle anderen Protokolle laufen ja weiter, also kein Problem.

  7. Ich verwende seit Jahren Sylpheed. DIE alternative um schnell und sauber Mails schreiben zu können. Und IMAP und POP3 reichen da.

  8. Rock5tar says:

    Ich habe u.a. eine @outlook.de-Adresse. Der Abruf über Thunderbird funktioniert seit Jahren ganz gut. Aber sobald man versucht, Mails in Ordner zu verschieben, dauert es entweder ewig oder die Mails sind später wieder im Eingang zu finden.

    Heute habe ich lange versucht, eine passende App für diese Adresse auf meinem Nexus5 einzurichten, nachdem die „offizielle“ Outlook App a) die Mails über einen Drittanbieter leitet und b) keinen zuverlässigen Push mehr hinbekommt. Habe teilweise tagelang keine Nachricht erhalten, ohne selbst aktiv zu werden und diese von Hand abzurufen.

    Momentan teste ich den Abruf des Kontos über die GMail-App, was bisher ganz gut aussieht. Leider kein Push, sondern nur Abruf alle 15 Minuten möglich.

  9. IMAP funktioniert mit Thunderbird, eM Client etc. natürlich weiterhin, zwar etwas zäh, aber es funktioniert. Aber mit Live Mail wurden auch Kalender und Kontakte synchronisiert, und das klappt weger der fehlenden Unterstützung von CalDAV und CardDAV mit TB & Co. leider nicht. Mit der Mail App geht das zwar, aber die ist immer noch so rudimentär (z.B. werden Kalendereinträge und gesendete Nachrichten nur für den letzten Monat dargestellt), dass sie keinen vollwertigen Ersatz darstellt.

  10. ShyAngel says:

    Die E-Mail Programme von Microsoft sind alle nicht so der große Renner, selbst mit dem großen Outlook werde ich heute noch nicht warm. Als bestes und einfachstes E-Mail Programm finde ich persönlich immer noch die Webanwendung von Gmail.

  11. Das ist Wahnsinn!!!

  12. @HansS: eM Client synchronisiert auch Kalendar und Kontakte, aber leider keine Aufgaben: http://de.emclient.com/em-client-mit-outlook

  13. Gewohnheitsmensch says:

    Hallo, jetzt bitte `mal für dumme Gewohnheitsmenschen. Ich benutze Windows Live Mail mit einer Hotmail und einer Arcor Adresse. Da habe ich alle meine Speicherordner und die
    alten gesendeten Mails immer griffbereit. Und das kann ich jetzt ab ersten Juli vergessen?
    Es klingt jetzt naiv, aber über Windows 8 konnte ich doch auch einfach mein Windows 7 wieder drüberlegen. Gibt es so etwas nicht auch für Live Mail?

  14. Hotmail wirst du nicht mehr mit dem LiveMail abrufen können, kannst aber Thunderbird oder eben emclient verwenden.

  15. @td101: Nach der Umstellung von Outlook.com auf der Office 365-Infrastruktur funktioniert das leider nicht mehr.

  16. @HansS: bist du sicher? Nach meinem Verständnis wird nach der Umstellung per Exchange synchronisiert und es wird eher einfacher werden:
    http://www.slipstick.com/outlook/outlookcom/outlook-com-migration-status/
    „Unfortunately, Outlook 2003 users will lose calendar and contact sync. These users will need to upgrade to a newer version of Office or use another mail client that supports calendar and contact sync if they want to sync calendar and contacts. Alternatives include the Windows 8 or 10 Mail app or eM client.“

  17. Ich rufe meine Emails jetzt über POP3 mit livemail 2012 ab, wird das denn ab 1.7 nicht mehr gehen? stellt MS den POP3 und IMAP support ein?

  18. Nein, geht auch weiterhin, aber du musst dann pop3 einschalten und die Server ändern.

  19. Also kann man doch noch mit WLM2012 Mails empfangen und schreiben !? Wie muss man den Server ändern ? Übrigens mit Thunderbird geht es wunderbar. Habe heute mein Konto auf Thunderbird umgestellt, da ich seit gestern über WLM2012 keine hotmails mehr bekomme.

  20. Ich habe gar nichts gemacht und alles läuft normal weiter. Ich habe über Windows 8 Windows 7 gelegt. Dann funktioniert Windows Live Mail ganz normal weiter

  21. Katja, wie hast Du das gemacht, auf WIN 8 das WIN 7 installiert. Eigentlich sollte der PC sich da streuben, da WIN 7 das ältere System ist.

  22. Das ist nicht wirklich Windows 7, sondern nur die Oberfläche . Es nennt sich classic shell.
    Man kann dann zwischen dem Kachelbildschirm und der alten Ansicht hin-und herwechseln.

  23. Diese Abzockermentalität von Microdoof wird schön langsam unerträglich! Unter Android funktioniert das Abrufen aller eMailKonten mit kostenlosen Apps vollkommen problemlos, aber LifeMail kann nicht angepasst werden?
    Das ist eine Unfähigkeitserklärung!
    Und der Versuch von Microsoft, alle User zum Update zu zwingen.
    Die Klage der Verbraucherschützer dagegen werde ich definitiv unterstützen, ich hoffe, dass das wieder ein paar Milliarden kosten wird!

  24. Jetzt hat es mich auch erwischt. Ich hatte ja gehofft, da ich einen Computer mit Windows 8 habe bliebe ich verschont, aber seit 31. August bekomme ich auch nur noch eine Fehlermeldung. Gut, dass ich Mozilla schon vorsorglich eingerichtet hatte

  25. jutta schreiter says:

    also ich finde das absolut Sch…… Ich hab windows 8 und benutze die App outlook.com um meine e-mails von meinem nun unbedingtt nötigen e-mail-Konto outlook.com und freenet herunter zu laden. Das funktionierte zunächst auch alles sehr gut. Nun hat Microsoft wieder mal beschlossen, alles zu „verbessern“ und die Nutzer genötigt diese „Verbesserungen“ zu installieren. Seit dem habe ich mit meiner outlook App nu noch Probleme. Outlook ist ständig gestört und läd weder die e-mails herunter, noch kann ich e-mails senden. Die liegen dann ewig im Postausgang. Oft von mir unbemerkt, weil ich nicht immer mitbekomme, wann outlook wieder mal den Geist aufgegeben hat. Zum Glück ist freenet wesentlich stabiler und funktioniert wesentlich öfter, als outlook.com. Die Community erklärte sich nach vielen hin und her’s, mit diversen Anweisungen, die alle nichts gebracht haben, als nicht mehr zuständig. Angeblich wurde ich an die zuständigen Leute weiter gereichtt. Die zeichnen sich aber durch permanentes und penetrantes Schweigen aus.
    Ich kann nur jedem von windows 8 oder 10 dringend abraten. Ich hab noch einen Rechner mit windows 7 und Windows Live Mail. Damit kann ich freenet problemlos herunter laden, aber nicht mehr outlook.com, seit es „verbessert“ wurde.
    Ich frag mich wirklich was die sich bei Micisoft denken, falls sie überhaupt denken :-(((