Microsoft Flight Simulator: Echtzeit-Schnee zieht in das Spiel ein

Der Microsoft Flight Simulator gehört wahrscheinlich zu den schönsten Titeln des vergangenen Jahres. Microsoft hat sich alle Mühe gegeben, das Spiel auf dem PC so gut es geht hinzukriegen. Besitzer der Xbox Series S und X werden im Sommer dann auf den Geschmack kommen. Da es auch hierzulande vielerorts nun ordentlich geschneit hat, werden auch die Piloten der virtuellen Flugzeuge das schöne Weiß nicht mehr missen müssen.

Microsoft hat ein Video auf YouTube online gestellt, dass das neue Schnee-System im Spiel zeigt. Der Schnee wird in Echtzeit berechnet und verschafft dem Spieler einige sehr schöne Ausblicke auf die Szenerien dieser Welt. Schaut doch mal kurz rein. Das Ganze wird per Update ins Spiel implementiert.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Schade würd ich gerne selbst sehen, aber dazu müsste die frühe Alpha mal stabil laufen.
    Scheinbar ist eine 3090 mit einem i9 9900k und 32gb 3600 cl16 unwürdig, denn bei mir stürzt es ständig ab, selbst schon im Menü.
    Ist schade solche Qualität auf den Markt zu bringen, dagegen läuft Cyberpunk ja wie ein Traum, tja die Shitstorms treffen meist die falschen.

    • Dann streiche ich das mit meinem i7-8750H mal von meiner „haben wollen“ – Liste

      • Ich spiele die Steamversion (wird wohl aber egal sein) seit Release ohne jegliche Fehlermeldung mit einem antiken 2600k + RX5700 + 16 GB Ram in WQHD.

        In Städten lassen die FPS natürlich zu Wünschen übrig, aber für den ein oder anderen Rundflug geht das ohne Probleme klar.

        Von daher einfach mal testen.

      • Probier es vor dem Kauf einfach günstig mit einem Gamepass aus.
        Bei mir läuft es auf einem Xeon 1230-v3 + RX5700 + 16GB Ram in WQHD problemlos.

    • AMD Ryzen 2700, RX5700, 32GB 3200er laufen hier problemlos. Ja die Performance ist nicht unbedingt überwältigend bei meiner Auflösung aber Abstürze habe ich seit September nicht mehr.
      Bekommst du denn eine Fehlermeldung bzw. hast mal im Eventlog nachgeschaut was da steht?

  2. DragonHunter says:

    Wenn das Spiel auch nur annähernd den eigenen Ansprüchen genügen würde.
    Aber das Kartenmaterial ist absoluter Schrott. Die Flugphysik ist ein Witz. Keine Multi-Display-Unterstützung, keine Unterstützung für gescheite Eingabe-Hardware.
    Also ne echte Flug-„Simulation“ ist das nicht… Aber anstatt mal die Bugs auszubügeln, die unübersehbar sind, macht man jetzt bisschen auf Schicki-Micki mit Schnee…

    Naja, was will man von einem Entwickler-Studio erwarten, die sowas Großes machen, obwohl sie sowas noch nie gemacht haben. Die sind offenbar völlig überfordert damit.

    • Lol, da kennt sich jemand wohl so gar nicht aus….

      Das Kartenmarterial ist nahezu perfekt. Die Flugphysik im Sim-Modus hervorragend und auch das Multi-Monitoring ist erste Sahne. Die zur Verfügung stehenden Controller lassen auch keinen Zweifel aufkommen.

      Spiel lieber Tetris…

      • auweh wolf. hast wohl den falschen SIM erwischt. fs2020 kann alles nur nicht vernünftig fliegen. wenn die patches der community nicht wären könnte das ding grad einpacken. die szenerie (Berge) sieht bescheiden aus. such im Forum mal nach LOD problems. multi monitoring wird 2021-2022 kommen. also keine alternativen fakten bitte.

        • Die LOD Diskussion ist bisher ein Problem das „scheinbar“ nur sehr wenige haben, auch an der Internetanbindung liegen kann oder jammern auf einem extrem hohen Niveau. Es gab oft genug Aufrufe der Entwickler reproduzierbare Beispiele vorzulegen was bisher nicht geschah. Spiel einfach mal wieder einen der anderen Titel in der Basis Ausstattung und schau wie grottig es da ausschaut. Ein gewisser Kompromiss an Detail vs Performance muss immer gemacht werden. Wenn es aber um matschige Berge/Terrain oder dergleichen geht liegt es definitiv an einem korrupten Kartenmaterial Cache oder einer schlechten Internetverbindung – ersteres hatte ich selbst mal kurz nach einem Update was dafür sorgte dass Kartenmaterial nicht nachgeladen wurde (war in den known issues).
          Multi Monitoring geht teilweise – du kannst problemlos Panels/Ansichten herausziehen und auf andere Monitore ablegen. Das „klassische“ geht jedoch, wie du bereits erwähnst, noch nicht.
          Bei den Fliegern muss man schon extrem differenzieren. Die Turboprops sind super, die Airliner hingegen haben ihre Probleme. Aber da wurde ja auch von Anfang an kommuniziert dass sie bei denen nicht bis ins höchste Detail gehen wollen um nicht mit den 3rd Party Entwicklern zu konkurrieren. Sie fokussieren sich in erster Linie um die „Sandbox“, was bei Titel mit einer großen Modding Community und 3rd Party Entwicklern auch das wichtigste ist. Probleme wie das Dolphin Verhalten beim AP oder eine falsche Tankgröße bei der Longtitude sollten dennoch nicht sein – da gebe ich dir recht. Aber gerade Themen wie AP sind auch extrem komplex.

          Man sollte nicht vergessen dass sie a) noch am Anfang eines langen Produktzyklus stehen und dass man b) bei anderen Titeln teils mehrere hundert Euro allein für 3rd Party Tools ausgeben muss um die Basis Version auf den Stand zu bringen was MSFS2020 bereits integriert hat.

          Sicher stört mich auch noch einiges wie z.b. das fehlende Cargo Loading via SimConnect, aber derartig komplexe Sims waren bei Release nie perfekt. Viel wichtigst ist dass sie da die nächsten Jahre am Ball bleiben und die Tools für 3rd Party Entwickler und Modder optimiert werden.
          (imho)

  3. Abstürze hatte ich bisher auch noch keinen einzigen. Und das auf unterschiedlichen Systemen. Allerdings sind das auch keine selbst zusammengefrickelte PCs. Aber definitiv sind da nach wie vor viele Bugs drin, das stimmt. Alleine die fliegenden Autos über Brücken oder die dumme KI. Realismus mag ich nicht beurteilen können mangels echter Pilotenkenntnisse, aber der FS macht genauso viel Laune wie schon Version 5.0, dass ich als Kind bis zum Erbrechen gespielt habe. Endlich Mal wieder eine schöne Sim für den PC. Bin gespannt auf die Performance auf meiner Series S im Sommer.

  4. Der Altschauerberger says:

    Sieht auf der series x richtig gut aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.