Microsoft bestätigt Drosselung bei Xbox Live

Sony hatte ja bereits mitgeteilt, dass Downloads von Spielen und Updates im PlayStation Network aktuell langsamer laufen können als gewohnt. Ihr ahnt es, verantwortlich ist die Corona-Krise. Nun hat auch Microsoft Stellung bezogen und bestätigt ein ganz ähnliches Vorgehen für sein Pendant zum PSN – Xbox Live.

So erklärte der Corporate-Vizepräsident für die Xbox-Produkte, Dave McCarthy, dass Microsoft „aktiv die Nutzung überwache und temporäre Anpassungen vornehme, damit alle Spieler eine möglichst reibungslose Erfahrung erleben„. Im Klartext bedeutet das, dass man aufgrund der verstärkten Nutzung offenbar ebenfalls eingreift, wenn die Infrastruktur zu stark beansprucht wird.

Wundert euch also nicht, falls ihr auch an der Xbox One derzeit mit langsameren Downloads als sonst üblich leben müsst.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Der Microsoft Store (XBOX Game Pass für PC) lädt auf meiner Gigabit Leitung nie schneller wie mit 10-20Mbit runter. Ich weis nicht was die da noch mehr drosseln wollen ….

    • Heisenberg says:

      Google oder cloudflare DNS nutzen, ansonsten beim internetprovider beschweren, vielleicht sind die ja auch einfach zu geizig für ein gutes peering^^

      • Thomas Neidlinger says:

        DNS macht keinen Unterschied für den Download Speed 😉

        • Heisenberg says:

          Dann liegt es wohl am Provider, Router, oder sonstiges, bis über 50 Mbit sollte locker funktionieren, also wenn MS nicht gerade künstlich drosselt^^

          • Thomas Neidlinger says:

            Keine Ahnung was Microsoft macht, aber bei mir lädt die Xbox manchmal mit bis zu 85 Mbit/s (110 sind möglich bei mir), aber die meiste Zeit nur mit 20-40 Mbit/s. Sinn ergibt das nicht, aber gut.

        • Keine Ahnung wie das bei der XBox ist, aber bei meiner PS4 konnte ich durch die manuelle Eingabe eines DNS einen enormen Zuwachs der Downloadrate erzielen. Glaube von 40 MBit auf ca. 200 MBit.

          • Heisenberg says:

            Richtig, die von mir genannten Routen bei vielen incl mir eine anscheinend bessere oder Kürzere Strecke, aber sollte das trotzdem nicht helfen, kann man wohl nicht mehr viel machen, GB Leitung müsste ja von Vodafone und Konsorten sein, da braucht man auf kompetente Problemlösung, zb rasche Aufstockung beim peering etc nicht drauf hoffen^^

            • richtig, die Leitung ist von Vodafone. Bei Steam, Origin, PS4 usw. stehen auch die volle Downloadrate an (manchmal sogar bisschen drüber, hat auch Vorteile wenn man mitten in der Pampa wohnt wo die Cluster nicht überlastet sind).
              Freunde haben das selbe Problem, deshalb ist bei uns schon der running joke das die 1€ für den Game Passe fast schon zu teuer sind für den gebotenen Service 🙂

          • Thomas Neidlinger says:

            Woran das liegt, kann ich dir leider nicht ohne weitere Details sagen, aber wenn man die Funktionsweise des DNS betrachtet, kann das gar keinen Unterschied machen.
            Ein DNS-Server ist quasi ein Adressbuch. Ein schnellerer Server hilft dir nur, schneller die gesuchte Adresse zu finden, wie du da aber hinfährst, also über welche Straßen (Provider/Leitungen) mit welchen Tempolimit, das ist ein anderes Thema und ist nicht von deinem Adressbuch oder dessen Geschwindigkeit ab. Denn im DNS steht nur deine Ziel-Adresse, nicht die Route dorthin.

            • Heisenberg says:

              Versuch es doch einfach, manchmal schwankt es zwar auch wo, aber meistens läd es schnell, es hat schon vielen geholfen!

              • Thomas Neidlinger says:

                Ich glaube dir ja, ich brauche es nicht zu versuchen. Ich kann dir nur mit 100%iger Sicherheit sagen, dass der DNS-Server hier nicht die technische Erklärung dafür ist und jeder, der verstanden hat, wie DNS funktioniert, wird das bestätigen.

                • Theoretisch könnten unterschiedliche DNS-Dienste auf unterschiedliche Server verweisen.

                  • Thomas Neidlinger says:

                    Könnte sein, sollte aber nicht sein, normalerweise löst ein Hostname immer auf die selbe IP auf und nicht auf verschiedene, je nachdem wen du fragst. Das wäre eine absolut unschöne Vorgehensweise von Microsoft, die ich selbst denen nicht zutraue. Last verteilen geht anders, schöner, besser und einfacher.

              • RegularReader says:

                Er hat schon Recht. Es ist technisch nicht möglich, dass ein anderer DNS zu einer schnelleren Downloadgeschwindigkeit führt.
                Technisch hat die Xbox den Auftrag, das Spiel z.B. von dl.xbox.com zu laden. Die Xbox fragt den DNS, was sich hinter der Adresse verbirgt und der gibt eine IP zurück (80.34.233.32). Damit kann sich die Xbox verbinden und den Download starten, der DNS ist damit vollständig raus aus der Nummer.
                Die Definition, welche IP zu einer URL gehört, wird weltweit an alle DNS verteilt, damit antworten alle DNS gleich. Einen Unterschied kann es nur geben, wenn das kürzlich geändert wurde und diese Änderung noch nicht überall angekommen ist.

                • Shadowbaral says:

                  Habt ihr die Spiele auch immer richtig geschlossen? Also im Hauptbildschirm bei der ersten Kachel (dem zuletzt gespielten Spiel) – Optionen und Anwendung schließen oder so ähnlich.
                  Wenn ein Spiel offen ist, wird meines Wissens die Downloadrate gedeckelt zwecks Performance im Spiel.

                • Heisenberg says:

                  Funktioniert leider auch bei der Playstation, kann ich ja nichts für^^

    • Wie ist der Client den angebunden, kabellos?

  2. Heisenberg says:

    Habe vorhin noch Updates mit Max Speed gezogen, Telekom 50/10!

    Aber die Geschichte könnte erklären warum das neue Update von CoD verschoben wurde, die haben ja mit warzone ein Rekord von über 30 Millionen Spielern in paar Tagen, das Update kommt bestimmt wenn überall die Leitungen gedrosselt sind, und welches Wort darf nicht fehlen, genau, ffff Microsoft xD

  3. Ich bin zur Zeit glücklicherweise im Home Office und habe mir heute Morgen erstmal so ziemlich jedes Game Pass Spiel gezogen das ich noch spielen möchte. Und noch drei Stück zugekauft.
    Das ach so reiche und moderne Europa : Masken selbst nähen und Internet Begrenzung.
    Eigentlich wäre es zum Lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Die Verwandten meiner Frau in China glauben einem so etwas gar nicht.

    • RegularReader says:

      Ja, echt katastrophal, wenn die Videoqualität kaum sichtbar verringert wird und die Downloads leicht begrenzt werden. In China glaubt man einem das nicht weil die sich nicht vorstellen können dass wir keine größeren Probleme haben.
      Außerdem ist doch gar nicht klar, ob das dort nicht auch gemacht wurde. China ist da einfach weniger informationsfreudig mit ihrem abgeriegelten Internet und den staatlich kontrollierten Medien. Wer anfangs versucht einen neuartigen Virus zu verheimlichen wird sich erst Recht nicht zur möglichen Drosselung des Internets äußern.
      Hätten die Unternehmen bei uns das nicht öffentlich kommuniziert wäre hier doch auch fast niemandem aufgefallen dass die Bitrate bei Netflix etc. um wenige Prozent verringert wurde.
      Aber hauptsache mal wieder Europa schlecht gemacht und einen autoritären Unterdrückerstaat gelobt. 😀

  4. Heisenberg says:

    Habe heute immer noch Updates mit 50mbit gesaugt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.