Microsoft bestätigt die Xbox Series S für den 10. November

Allerlei offizieller Informationen und auch Leaks gab es heute in Hinsicht auf die Xbox-Konsolen der nächsten Generation. Microsoft bestätigt nun im offiziellen Launch-Trailer die technischen Daten für die Xbox Series S aus dem heutigen Leak sowie den 10. November als Erscheinungsdatum. Angeblich soll an selbigem Tag auch die Series X erscheinen.

Die Xbox Series S unterstützt als neue Einstiegs-Konsole eine Auflösung von 1440p bei 120 Hz. Auch mit Features wie VRR und DirectX Raytracing kann man im günstigeren Modell aufwarten. All dies packt Microsoft in ein 60 Prozent kleineres Gehäuse im Vergleich zur Series X. Außerdem unterstützt wird das 4K Upscaling von Spielen und auch Filme und Serien können in 4K-Auflösung gestreamt werden. Mit 299 Euro kennen wir immerhin bereits den Euro-Preis für die Series S, jener für die Xbox Series X wird noch heiß erwartet: Hier stehen 499 US-Dollar im Raum.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Ich bin jetzt nicht so im Bilde über die technischen Daten der beiden neuen Xboxen.
    Series X = Series S nur kleiner und ohne Laufwerk?

    • die S ist schwächer & für 1440p ausgelegt
      Die X für 4K Gaming

    • Und schon geht es los…

      Was gestern noch in diversen englischen Foren und Youtube Kommentaren befürchtet wurde wird überraschend schnell zur Gewissheit…
      Microsoft hat sich mit den 2 leistungstechnich unterschiedlichen Konsolen und den unsäglichen Bezeichnungen keinen Gefallen getan.

      Wenn in spezialisierten Blogs, Foren etc., in denen das Thema schon rauf und runter gekaut wurde, klar ist welche Konsole welche ist, wie sieht das erst beim Ottonormalverbraucher aus?

      • Da fehlt ein „nicht“…

        Richtig ist:
        „Wenn in spezialisierten Blogs, Foren etc., in denen das Thema schon rauf und runter gekaut wurde, nicht klar ist welche Konsole welche ist, wie sieht das erst beim Ottonormalverbraucher aus?

        P. S.
        Warum ist es eigentlich immer noch nicht möglich Posts zu editieren?

        • Ich sehe viel mehr das Problem darin, dass die Entwickler immer eine deutlich schwächere Hardware berücksichtigen müssen.
          So ist ein Level/Spieldesign nicht möglich das auf eben starke Hardware setzt.
          Klar kann man Grafik skalieren, aber z.B. (und wirklich nur ein Beispiel aus vielen) die KI nicht

        • Die Diskussion muss dann aber schon älter sein oder diese „Spezialisten“ haben verdammt lange geschlafen. Eine leistungsfähigere Xbox (Xbox One X) und eine weniger leistungsfähige Xbox (Xbox One S) gibt es seit dem Erscheinen der Xbox One X vor drei(!) Jahren. Zwischen „S“ und „X“ ist die Verwechslungsgefahr ungefähr so groß wie zwischen einem 3er BMW und einem 5er BMW.

          Über eine Verwechslungsgefahr zwischen den Konsolen der alten und der neuen Generation können wir gerne reden, da finde ich Xbox One X und Xbox Series X (bzw. Xbox One S und Xbox Series S) vom Namen her schon sehr eng beieinander.

  2. das Märchen dass es schlecht wäre wenn Spiele auch für ne schwächere Hardware mit entwickelt werden hält sich ja wirklich tapfer. Gestützt von Sony Marketing Aussagen. Warum soll bei Konsolen nicht gehen was bei PCs seit Jahren gut klappt. Man sehe sich den FS2020 an, der läuft auch auf „Kartoffeln“ die eher so PS4 Gewichtsklasse sind, spielt aber erst mit ner RTX3080 alle seine Möglichkeiten aus. Und so wird es bei den XBoxen sein die nächsten Jahre. Noch kommen alle MSFT Games für One/S bis zur Series X. Auf der One halt in 700P, One X 1080P, Series S 1440 und Series X 4K. Irgendwann wird dann halt der XBox Support gekippt, dann die One X usw.
    Das ist alles andere als ein Hexenwerk und super kundenfreundlich.

    Und BTT Series S: das ist für mich schon jetzt die Konsole des Jahres. Schön günstig, mit raytraycing und SSD absolut Nextgen, CPU von der X, GPU auf 1440 runter gebremst für die kosten, super klein und Wohnzimmertauglich und das Beste ist eh der Gamepass Ultimate wo man für ne kleine Mark 100Games bekommt die man dann auf der Box, dem PC und Android zocken kann. Alleine der FS2020 ist ja schon 69euro wert, aber da sind ja zusätzlich noch alle Halo, Gears, Forza, Sea of Tieves usw. dabei. Der Totale Nobrainer selbst wenn man keine Xbox kauft. Die PS Fanboys sind noch in denial, aber MSFT macht dieses Jahr sehr viel mehr richtig

  3. Das halte ich echt für eine Fehleinschätzung. Der Otto Normalverbraucher, der sich das neue fifa kauft und die bluray bis zum nächsten Fifa nicht mehr rausnimmt, und davon gibt’s ne Riesen große Menge, der kennt den Unterschied zwischen Xbox One X und Xbox One S nicht. Bzw er denkt der Unterschied liegt darin, dass das „s“ für slim steht. Also genau gleiche Konsole nur kleiner. So wie bei der Zb PS2 und PS 2 slim etc.
    Und frag mal meine Frau, wenn sie einen BMW sieht, was das für ein Modell ist

    Die Benennung der Konsolen halte ich generell für unnötig verkompliziert.
    Aber so hat mal das Gefühl, dass alle evtl nebeneinander existieren können und keine von denen als „alt“ eingestuft wird. Xbox one, Xbox one x, Xbox one Series X Usw. Sind alles xboxen die sich im Preis unterscheiden.

    • Wer sich von dem Kauf einer Konsole nicht mal rudimentär über die angebotenen Modelle informiert, sondern sich im unterbelichteten Hirn irgendwas „denkt“, der hat es schlicht nicht besser verdient als *nicht* das zu bekommen, was er will. Wobei so eine Blitzbirne im Zweifelsfall ohnehin nicht weiß, ob seine Glotze UHD, Full-HD oder nur 720p kann – da tut’s dann auch die kleinere Variante der Xbox.

      Auf der Straße unterscheiden kann ich die Modelle von BMW, Mercedes und Audi auch schon lange nicht mehr, da fehlt mir auch schlicht das Interesse an diesen Kisten. Trotzdem wissen die meisten Leute, dass der 5er das größere und der 3er das kleinere Modell ist. Zur Not kann man sich da auch ganz schnell im Netz drüber informieren oder den Verkäufer fragen – genau wie bei der Xbox.

      Wie weiter oben schon geschrieben, halte ich allerdings die namentliche Nähe zwischen der bisherigen und der nächsten Generation für ein Problem, das schnell zu Verwechselungen und Missverständnissen führen kann. Besser wäre es gewesen, die Xbox-Generationen von Anfang an zu nummerieren, statt so einen Namens-Eiertanz abzuhalten wie Xbox > Xbox 360 > Xbox One > Xbox Series.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.