Microsoft 365 Family: 12 Monate Office und 1 TB OneDrive-Speicher für 51,99 Euro

Office 2021 ist als Einmalkauf für alle zu haben, die ohne Abo lieber Software kaufen, ich selbst finde allerdings das Family-Paket von Microsoft ganz praktisch, wenn man denn die mögliche Nutzerzahl in der Familie ausschöpfen kann und wirklich Office benötigt. Wer es in einer der zurückliegenden Aktionen verpasst hat – und die gibt es eigentlich regelmäßig – der darf jetzt zuschlagen. Mit Microsoft 365 verhält es sich wie mit Lego oder generell Amazon-Geräten. Man kauft es nicht zum normalen Preis, da es immer wieder mal Aktionen gibt.

Wer aus irgendwelchen Gründen zu Word, Excel, PowerPoint, Outlook sowie 1 TB OneDrive-Speicher greifen möchte, der ist mit derzeit 51,99 Euro für die Lizenz mit 12 Monaten mal wieder gut bedient.

Dennoch mein Spartipp: Wer nicht unbedingt jetzt zuschlagen muss, der kann auch warten. Amazon hat oft Angebote zu Microsoft 365 Family im gleichen Preisbereich, da gibt’s dann aber noch 3 Monate Zusatz-Nutzzeit und irgendeine Geraffel-Software von Norton oder McAfee dazu.

Angebot
Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte |...
  • Mit bis zu 5 anderen Personen teilen
  • Premium-Office-Apps: Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook

Das Office-Paket kommt als Download-Code, jener kann hier auf das Microsoft-Konto angewendet werden. Microsoft 365 lässt sich mit bis zu sechs verschiedenen Nutzern anwenden und Windows, macOS, iOS und Android werden unterstützt. Sparfüchse, die der Meinung sind, so ein Angebot komme nicht mehr wieder: Bei Microsoft kann man die erworbenen Schlüssel 5 Jahre im Voraus eingeben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Oder man kauft sich einen Key (legal) auf einen der vielen Key Seiten für wenie Euro anstatt jedes Jahr zu blechen (dann entfällt natürlich OneDrive)

    • Empfehle doch direkt den Download ganz kostenlos. Microsoft hat doch hier echt ein gutes Gesamtpaket für einen vernünftigen Preis das man durchaus offiziell und legal kaufen kann.

      • Warum?
        Es ist in Deutschland völlig legal auch „gebrauchte“ Software zu erwerben.

        • Genau so ist es.

        • Es ist aber nicht „Gebrauchtsoftware“, wenn diese Keys mit gestohlenen Kreditkartendaten und ähnlichem bezahlt werden. Allein der Gedanke, dass es normal sei, wenn es an jeder Ecke von aktuellster Software „Gebrauchtartikel“ gibt ist schon weit daneben.

          • Du bist schon wieder im FUD Bereich unterwegs, das ist nicht zielführend.
            Es gibt sehr günstige, vollkommen legale Gebrauchtsoftware von seriösen Händlern.

            Dass es natürlich auch auch Kriminelle gibt welche gestohlene Keys verkaufen steht außer Frage, ändert aber nichts an der grundsätzlichen Thematik.

            • Das mag eventuell sogar sein, aber das sind dann nicht die „vielen Key Seiten für wenie Euro“, die oben empfohlen werden. Das ganze ist auch kein FUD, sondern einfach gesundes Misstrauen gegenüber Angeboten die eigentlich zu gut sind um legal zu sein.

          • Danke, du weiss wenigstens was los ist..

            Und es handelt sich immer! um Volumenlizenzen und damit grundsätzlich nicht mehr legal, weil die AGB es verbieten, diese Lizenzen einzeln zu verkaufen.

            • Das ist eine sehr gewagte Aussage, dass es sich bei allen Angeboten von Gebrauchtsoftware immer um Volumenlizenzen handelt. Dies ist in dieser Absolutheit natürlich grober Unfug.

              • „MS Office Pro Plus“ wird zu 95% angeboten. Und das sind IMMER Volumenlizenzen.
                Besser? 😉

                Wenn man mal ne Home and Business erwischt, ist das was anderes.
                Da wurden mir aber auch schon skurrile Angebote gemacht, die zb. schon Account gebunden waren, woher die wohl stammen..

    • Naja, die Gesetzsprechnung zeigt das es nicht ganz so legal ist – außer der AG bietet es mit entsprechenden Deals seinen Mitarbeitern an.

      Und Geraffelsoftware – was für eine Wortwahl…

      • Bitte kein FUD verbreiten.

        Gebrauchtsoftware ist und bleibt in Deutschland legal, das ist höchstrichterlich geklärt worden.

        • Richtig, aber da es sich im Volumenlizenzen handelt, ist es keine gebrauchte Software und somit nicht mehr legal.

    • Das Microsoft 365 Abo lohnt sich nur wenn man die 1 TB Cloud Speicher nutzt und die Office Lizenz als „Abfallprodukt“ ansieht, das man dann halt mitnutzt.

      Wenn es einem nur um die Office Lizenz geht tut es auch eine gebrauchte Lizenz für wenige Euro.

      • Gern einmal über den Tellerrand schauen….. Unsere 4köpfige Familie nutzt: 1 Laptop, 3 Rechner, 4 Tablets (Android und IOS) und natürlich 4 Smartphones. Auf jedem ist Office installiert und wird auch genutzt, Dateien per Onedrive gespeichert und freigegeben.. Office 365 ist für uns alle ein Segen.

        • Genau das schrieb ich doch.
          In so einem Fall, besonders wenn man noch OneDrive nutzt ist Microsoft 365 ein sehr gutes Angebot. Ich nutze es selbst, alleine schon aus dem Grund weil mich monatlich 1 TB Cloud Speicher bei Google deutlich mehr kosten würde.

          Wenn es aber nur um die reinen Office Lizenzen geht gibt es deutlich günstigere Wege, ganz ohne Abo mit laufenden Kosten und natürlich vollkommen.

          • Wo sind denn die legalen Anbieter, die das für wenige Euro anbieten?

            Kannst Du mal einen Test oder sowas verlinken?

            Mein letzter Stand aus einem ct-Artikel war, dass nahezu alle getesten Anbieter Volumenlizenzen verkauft haben, selbst wenn sie das Gegenteil behauptet haben. Aber da es mich damals nicht betropffen hat, habe ich es auch nicht auswendig gelernt.

            Ich stehe auch gerade vor der Entscheidung, ob 365 oder nicht, da mein Office Family 2013 langsam in die Jahre kommt und die Rechneranzahl in der Familie auch die Lizenzzahl zu übersteigen beginnt.

    • @Michael: Richtig, es entfällt OneDrive, also genau das, was Office 365 für viele erst interessant macht.

  2. Dirk der allerechte says:

    Leider kann man nur fünf Jahre im Voraus auf buchen, bin ich schon voll mit aus dem letzten Jahr , Hab jetzt hier noch einen für 49 € liegen aber kann ich nicht einbuchen wie gesagt es gehen nur fünf Jahre naja verfällt ja nicht

  3. Zu beachten ist auch, dass Teams nicht dabei ist. Man kann dieses zwar aktuell umsonst nutzen, aber die freie Lizenz scheint nicht so richtig in Outlook eingebunden zu werden.
    Zumindest kann ich bei einem Outlook Termin keine Teams-Besprechung mitplanen.

  4. Thomas Müller says:

    Super, vielen Dank für den Tipp. Bin jetzt bis 2025 mit 6 Benutzern und 6TB Plattenplatz dabei. Billiger geht das nicht.

  5. ich sag nur….bald ist black friday.
    und es gibt immer wieder mal 15 monate für ein paar euro mehr, das ist der besser deal wenn man warten kann

  6. Kann man das auch nutzen, wenn man schon eine „normale“ monatliche Lizenz für MS 365 hat und diese damit ablösen? Ist ja deutlich günstiger, als die 10 Euro, die man sonst zahlt.

  7. Nicht mehr bei Amazon verfügbar…

  8. Bin am überlegen, das MS-Angebot zu holen. Kennt ihr eine vergleichbare Lösung zu Goolge Backup & Sync, die für One Drive funktioniert ?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.