Medion X6001: Medion bringt 6 Zoll-Phablet auf den Markt

medion X6001Groß, größer – Medion. Der Anbieter kommt jetzt mit seinem ersten Phablet ums Eck, welches ab dem 31. August im Handel erscheinen soll – vorgestellt wurde es bereits Ende Februar mit schwächerem Prozessor. Medion setzt auf einen 2,0 GHz starken Mediatek-Prozessor (Octa-Core) und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. 32 GB Speicher gibt Medion dem X6001 mit, welches mit Android 5.1 Lollipop auf den Markt kommt. 6 Zoll ist das IPS-Display groß, dabei bietet man eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln an.

Zwei Kameras sind an Bord, die Frontkamera kommt mit satten 8 Megapixeln daher (inklusive Blitz!), die rückseitige Kamera bringt es auf 13 Megapixel. Zu den weiteren Merkmalen gehört ein 3.000 mAh starker Akku, kabelloses Laden (QI-kompatibel), Bluetooth 4.0 und WLAN 802.11 b/g/n (2,4 und 5 GHz). Die Spezifikationen lassen sich nicht über LTE aus, was schade ist – das Maximum ist hier HSPA+.

medion X6001

Medion legt dem X6001 noch die MEDION GoPal Outdoor-App inklusive Vektorkarten, Wegpunkten, Routen, Tracks & Koordinaten und Geocaching-Funktion bei. Was das Smartphone Medion X6001 kosten soll? 349 Euro, zu haben ab dem 31. August im MedionShop und bei diversen anderen Anbietern.

– 2.0 GHz Octa-Core-Prozessor
– Android 5.1 Lollipop
– 15,24 cm / 6? Full-HD-Display mit IPS Technologie und einer Auflo?sung von 1.920 x 1.080 Pixel
– Digitalkamera mit 13.0 MP, Blitzlicht, Autofokus und digitalem Zoom
– Frontkamera mit 8.0 MP und Blitzlicht
– 32 GB interner Speicher
– Kabellose Ladung mo?glich
– 2 GB RAM
– 3.000 mAh Li-Ion Akku
– Datenu?bertragung: WLAN 802.11 b/g/n, HSDPA bis zu 21 MBit/s, HSUPA bis zu 5,76 MBit/s, GSM/GPRS/EDGE 900/1800/1900 MHz, UMTS 900/2100 MHz
– Bluetooth-4.0-Funktion
– GPS-Funktion
– Apps in der Vollversion bereits vorinstalliert: MEDION GoPal Outdoor-App inkl.Vektorkarten, Wegpunkten, Routen, Tracks & Koordinaten und Geocaching-Funktion, Google Docs, McAfee Mobile Security (Testversion fu?r 30 Tage)
– Anschlu?sse: microUSB 2.0, Audio-Out
– Abmessungen: 81,3 x 158 x 7,9 mm / 167 g

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

20 Kommentare

  1. Klingt ja auf dem papier ganz gut. Jedoch ist zu befürchten, dass das Telefon nicht viele Updates zu sehen bekommt und auf Grund des MediaTek Chips auch kaum (bis keine) CustomROM Unterstützung sehen wird.

  2. Hallo Marc, wir sind stehst bemüht unsere Software aktuell zu halten und OTAs zur Verfügung zu stellen. Aktueller als 5,1 geht es erst mal nicht.

  3. Aktuell ist 5.1.1 😉
    Dennoch hat Marc mit seinem Kommentar recht.
    Medion hat sicher ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, ist aber für software-interessierte User leider unbrauchbar.

  4. Was ist denn das für ein Mediatek chip ? Ich habe mir aktuell ein „China“ Smartphone zum Spielen gekauft welches den MT6752 hat (1,7GHz) und das ding liegt schon auf dem Level eines S801 teilweise sogar über dem 805.

    Aber der hier verbaute SOC scheint ja nochmal ne nummer größer zu sein. Wobei ich da bei Mediatek nicht so recht durchblicke….

  5. @Jan Damke
    das ist nett gesagt: „wir sind stehst bemüht unsere Software aktuell zu halten“.

    Ein aktuelles Bespiel:

    MEDION LIFE X5001 (MD 98499) – kostet etwa 229 Euro – und läuft im August 2015 immer noch auf Android 4.4.2.

    Updates? Ach nö… ist echt zuviel Arbeit … vielleicht später … kommt bestimmt ,,, bald !!

    So ist das wenn man sich bemüht und es klappt nicht. Schon wieder nicht 😉

  6. Wir haben aktuell einen MTK6592 T verbaut. Für diesen liegt übrigens noch kein 5.1.1 verfügbar, sodass das außerhalb unserer Kontrolle liegt.

  7. Hallo Norbert, wir arbeiten gerade am X5001 update. Es sollte demnach absehbar ein OTA geben.

  8. @Norbert

    Leider sind viele Mediatek Smartphones auf 4.4.2 hängen geblieben …. teilweise sogar auf 4.2

    @Jan Damke Wenn es wirklich Android Updates für MEDION Smartphones geben würde wäre das wirklich ein Kaufgrund.

    Bisher wirkte das eher so nach dem Prinzip von Wiko oder Archos welche ebenfalls keine Android Updates bringen sondern direkt neue Modelle.

  9. @Michael @Jan

    Selbst wenn Medion tatsächlich ein Update bringt, es wird ziemlich sicher das einzige und letzte sein.

    Bei anderen Billiganbietern ist es oft das gleiche. Und die anderen Hersteller von Android Smartphones sind fast alle auch nicht besser. Aber insgesamt ist die Updategeschichte bei Android ein Riesenproblem. Medion hat auch noch viel Bloatware drauf. Sowas kaufe ich eh nicht.

    Motorola ist da schon besser. Ich bleibe dieses Jahr wohl bei meinem Moto G 2014.

    Motorola hat es ja geschafft ein Downgrade zu machen mit dem Moto G 2015 und für diesen sensationellen Einfall einfach mal 80 Euro draufzuschlagen. Das wird der Renner 😉

  10. Erstmal dickes Lob, dass Medion hier so kundennah antwortet! Super! 🙂
    Updates sind natuerlich immer gern gesehen. Was mich noch interessieren wuerde ist, ob es fuer das Geraet in absehbarer Zeit Kernel Sources geben wird und ob der Bootloader offen ist.

  11. Slider-Override says:

    Also Optisch schaut es top aus !!! kaum rahmen zu sehen, so muss das sein !

  12. Gibt es einen microSD-Slot? Sonst sind 32GB etwas wenig.

    Bloatware ist immer ein Problem, es sei denn man rooted. Ist das nach Erfahrungen mit anderen Medion-Phones möglich oder gibt es für solche „Nischenprodukte“ eher weniger Chancen auf funktionierende Hacks? Wenn ja, wie lange muss man erfahrungsgemäß bei solchen Geräten auf Anleitungen warten? Diese Frage richtet sich natürlich nicht an den Herrn von Medion 😉

  13. Schickes Ding, aber wenn die Nexus 6 nur für wenig mehr vertickt werden, sehe ich keinen Markt für so ein Gerät-

  14. Das Nexus ist für knapp 600 vorbestellbar. Das ist doch wohl eine deutlich andere Preisklasse.

  15. Sollte Medion, wie ja oben in den Kommentaren angekündigt, tatsächlich einmal Updates für ihre Handys rausbringen, sie wären von heute auf morgen doppelt so interessant. Eventuell noch von den Mediatek-Prozessoren Abstand nehmen, nicht aufgrund der Leistung, aber aufgrund der Verfügbarkeit offener ROMs, und ein Tool für offene Bootloades bereitstellen, vielleicht sogar den Kunden entscheiden lassen, ob er Root sein will, oder nicht… Naja, ich werde ja noch träumen dürfen.

    Dieses Gerät ist für mich persönlich uninteressant, ich brauch immer etwas kleines, dafür vielleicht 3 oder 4 GB RAM und 64 GB Speicher oder mehr, aber es wird seine Käufer finden. Der Akku erscheint mir aber für die Display-Größe etwas sehr klein…

  16. Hallo zusammen, den Sourcecode stellen wir für alle Smartphones zur Verfügung und dieser ist über unser Serviceportal verfügbar. Bootloader Zugang ist abhängig von der Chipsatzgeneration.

    Einen Micro SD Slot hat das X6001 nicht nicht aber das sollte in Zeiten von Google Drive eigentlich kein Problem sein, oder?

    Bezüglich Bloatware kann ich versichern, dass alle vorinstallierten Apks deinstallierbar sind und wir die Anzahl der apks deutlich verringert haben und diese eigentlich für uns – und hoffentlich für euch – einen Mehrwert darstellen. Trotzdem danke für das konstruktive Feedback hierzu.

    Viele Grüße

  17. … hinzu kommt dass in der Preisklasse ein Image erwünscht wird da die Konkurrenz/Individualität sonst fehlt. Man bekommt für weniger oft bessere Marken oder gar Asia Kracher

  18. Ich finds eigentlich interessant bis auf einige Punkte; Speicher nicht erweiterbar und der Akku scheint recht knapp bemessen zu sein. Google Drive ist für mich keine Alternative zur SD Karte. Der Verein sammelt so schon genug Daten, da werde ich bestimmt nicht noch privates auf deren Server packen. Zumal mir meine Musik in der Cloud herzhaft wenig bringt, wenn ich im Ausland bin und keine Lust auf Roaming Gebühren habe. Und nein, ich möchte neben der Steckdose nicht auch noch von einem WLAN Spot abhängig sein.

  19. @Achim Petrowski: So ist es.

  20. Mir ist schleierhaft wie man ernsthaft so eine Aussage treffen kann:

    „Einen Micro SD Slot hat das X6001 nicht nicht aber das sollte in Zeiten von Google Drive eigentlich kein Problem sein, oder?“

    Das mag für einzelne so sein, vor allem für alle die mit 32GB hinkommen. Oder ihr Smartphone immer zuhause nutzen.

    Für die meisten User die mehr als 32GB wollen ist das Unsinn. Die wollen alles dabei haben. Einige Gründe hat ja @Achim Petrowski aufgeführt.

    Ich kaufe auf keinen Fall ein Smartphone ohne SD-Karte und auch keins ohne Dual-Sim. Never, Ever.

    Und mit Mediatek hatte ich auch schon mal Kompabilitätsprobleme bei Apps. Würde ich auch nicht noch mal haben wollen.