MediaTek: Helio G96 und Helio G88 – neue SoCs vorgestellt

MediaTek hat mit dem Helio G96 und dem Helio G88 neue SoCs für das Premium-Smartphone-Segment vorgestellt. Steckten MediaTek-Chips früher in den „günstigeren China-Bombern“, so sind sie heute auch in vermutlich angeseheneren Geräten wie dem kommenden OnePlus Nord 2 verbaut. Insbesondere preislich dürfte man sich da gegen die Snapdragon-SoCs aus dem Hause Qualcomm durchsetzen. Leistungstechnisch dürfte man da inzwischen gut mithalten. Muss man schauen, wie sich das in der Custom-ROM-Szene so entwickelt, da ist das unterdessen, nämlich ein „No-Go“. Zudem darf man gespannt sein, wie sich die SoCs allesamt schlagen.

Der Helio G96 richtet sich an Smartphones mit einem Display von 120 Hertz bei einer Auflösung von Full HD+. Auch Kameras mit 108 Megapixeln stellen für den neuen SoC wohl kein Problem dar. 4G und mit „Premium-Segment“ zu werben passt dann für mich aber dennoch nicht zusammen. Beim Helio G88 muss man kleinere Abstriche machen. So hat der Achtkerner (2x Arm Cortex A75) nur eine Unterstützung von 90 Hertz im Gepäck. Auch einiges an „Zaubererei“ für die Kamera-App, wie eine Tiefenberechnung für das „Dual-Camera-Bokeh“, hat man mit im Gepäck.

Angebot
Microsoft 365 Family 12+3 Monate Abonnement | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets/mobile Geräte |...
  • Microsoft 365 Family ist das ideale Abonnement für die Nutzung im ganzen Haushalt für bis zu 6 Personen und bietet alles, was Sie zur Organisation Ihres Lebens benötigen.
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android
  • Enthält Premium-Office-Anwendungen: Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook sowie bis zu 6 TB OneDrive Cloud-Speicher (1 TB pro Person)

Die wichtigsten Merkmale des MediaTek Helio G96 sind:

  • 120Hz FullHD+ Displays
  • 108MP Hauptkameras
  • 4G LTE mit Dual 4G SIM
  • MediaTek HyperEngine 2.0 Lite Spieltechnologie
  • High-End 4G-Smartphone-Leistung

Die wichtigsten Merkmale des MediaTek Helio G88 sind:

  • 64MP Hauptkameras
  • Technologien der MediaTek HyperEngine 2.0 Lite Generation
  • Zweifaches 4G VoLTE
  • Integrierte Sprachaufweckung

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Richtig dufte wäre auch, wenn MediaTek sich nach einem Jahr noch an ihre „alten“ SoC’s erinnern könnte. MT-Manager: „Eine neue Android Version auf einem Vorgänger SoC? Haha, der war gut! – LineageOS? Sorry, ich nehme keine Drogen!“

    • OnePlus wird am Support von MediaTek wohl nichts ändern können. Schade, in Zukunft wird es wohl nur noch einen Handyhersteller mit sehr guter LineageOs-Unterstützung geben und das ist ausgerechnet Google.
      Mein erstes OxygenOs-Handy hatte einen MediaTek-Prozessor gerade wegen dem Support. Seitdem muss ich aber einen großen Bogen um diese CPUs machen. Ist es für eine Firma wie MediaTek wirklich so ein Problem ein paar Entwickler dafür zu stellen? Ebenso wäre es doch für Handyhersteller einfacher die Geräte mit LineageOS auszuliefern, anstelle das x-te Android mit ganz toller eigener Oberfläche.

      • „Schade, in Zukunft wird es wohl nur noch einen Handyhersteller mit sehr guter LineageOs-Unterstützung geben und das ist ausgerechnet Google.“

        Bist du da sicher? Google richtet sich immer mehr, bzw. sehr gerne an Apple aus. Custom-Rom Support steht bestimmt nicht ganz oben auf Googles Featureliste. Der neue Google SoC muss ja nicht zwingend öffentlich Treiber bereitgestellt bekommen, dann gibt es auch kein LineageOS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.