Anzeige

MediaMarkt verlängert Mehrwertsteuer-Aktion

Vor dem Wochenende verkündete MediaMarkt, dass man eine Aktion starten werde. MediaMarkt nennt die Aktion „Steuersparadies“. Der Elektronikhändler gewährt seinen Kunden Rabatte. Das heißt im Klartext: Beim Bezahlen wird der Betrag der Mehrwertsteuer vom aktuellen Kaufpreis abgezogen. Die Aktion gilt bundesweit in allen 275 Media Märkten sowie im MediaMarkt Onlineshop. Der Mehrwertsteueranteil entspricht einem Nachlass von 13,793 Prozent des jeweiligen Kaufpreises und wird mit dem entsprechenden Anteil auch auf Artikel mit fünf Prozent Mehrwertsteuer gewährt. Eigentlich sollte die Aktion heute enden, mittlerweile spricht MediaMarkt auf der Aktionsseite davon, dass sie bis zum Montag um 9 Uhr laufe. Wer also nichts davon mitbekommen hat und der Meinung ist, einen Schnapper gefunden zu haben, der kann nun noch länger zuschlagen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. ich spare momentan lieber, wer weiß was kommt. außerdem: wenn den firmen das wasser bis zum hals steht werden noch bessere rabatte kommen.

    • Nö, wenn die Zahlen bei Media/Saturn in den letzten Jahren als besonders schlecht vom Management dargestellt wurden, gab es striktere Regelungen bzgl. Rabatte. Wenn man dann im Markt nach einem Amazon Preis gefragt hat, kam ein „Nein, Ansage vom Chef, wir müssen derzeit Spanne machen“.

      • Im Markt stehen auch gerne Preise über den eigenen Onlineshop. Nervig.

        • Einer der Gründe, neben dem katastrophal schlechten Service, warum ich mir überhaupt nicht mehr die Mühe mache im Media Markt vorbei zu schauen sondern gleich bei amazon bestelle.

        • Oh ja…
          „Ach, haben die Kollegen vergessen den Preis zu aktualisieren?“
          Wenn MediaMarkt gute Preise bietet unterstütze ich gerne die lokale Wirtschaft. Im Markt angekommen muss man dann immer erst den Preis aus dem Onlineshop bestätigen lassen.
          Der Preis am Artikel wird danach trotzdem nicht aktualisiert…

          • Man kann es ja mal versuchen 😉 Und dann immer diese herrlich tief in den Karton geschnittenen Alarmdrähte, die die Verpackung dann gleich so aussehen lassen, als habe man einen Gebrauchtartikel im Regal stehen.

    • Solche Rabattaktionen sind eh nur Dummenfang.
      Bei sehr vielen Artikeln, besonders bei preisstabilen bei denen es sich wirklich lohnen würde, werden die Preise kurz vor Beginn einer Rabattaktion massiv erhöht, so dass Du selbst nach Abzug des Rabatts noch teuer einkaufst.

      Sollte mittlerweile kein Geheimnis mehr sein, Media Markt / Saturn praktizieren dieses hochgradig unseriöse Geschäftsgebaren schon seit vielen Jahren.

      • Mag sein, der Fernseher, den ich letzte Woche gekauft habe, war zwischenzeitlich 100 Euro gesenkt worden. Ich habe die Mehrwertsteuer zusätzlich zu den 100 Euro erstattet bekommen. Man muss natürlich schauen, aber es ist nicht generell so.

      • Dachte ich auch immer. Ich habe mir diesmal ein paar Artike gemerkt – *keiner* wurde angehoben. Passt also!

  2. Vorhin mit ein paar Beispiel-Produkten getestet.
    Ein richtiger Rabatt mag zwar auf dem Papier da stehen, man bekommt die ausgesuchten Produkte aber andernorts günstiger

  3. Ted Stryker says:

    „Rabatte, Kind, das laß‘ Dir sagen – werden vorher draufgeschlagen“

    • Als pauschale Aussage ist das einfach falsch. Es gibt genügend Produkte zum Bestpreis.

      • Richtig, ich gucke schon seit einigen Wochen nach einen neuen Laptop. 3 habe ich in der engeren Auswahl, und mit der selben Konfiguration/Ausstattung sind die bei anderen Anbietern ca. 70-100€ teurer. Da nehme ich den“Rabatt“ doch gerne mit.

    • Nein, so pauschal kann man das nicht sagen. Die Hersteller tragen diese Aktionen oft mit bzw einige tun es nicht und werden dann von den Rabatten ausgenommen, wie Sonos oder machmal Apple.
      Oft sind hier eine Menge Produkte zu absoluten Bestpreisen zu bekommen. Noch günstiger wird es, wenn lokale Aktionen laufen, zum Beispiel zu einem Marktjubiläum, da geben die Hersteller dem Markt ein WKZ Budget und so kommen teilweise krasse Preise zustande. Vor zwei Jahren hatte ich mir zB Bose Kopfhörer für 111€ gekauft, die 190€ gekostet haben und seit dem nie unter 160€ zu bekommen waren.
      Aber auch normale Werbeaktionen in den Märkten sind teilweise unschlagbar im Vergleich mit Onlinepreisen, kürzlich oft gesehen bei LG OLEDs oder Samsung TVs. Normaler guter Werbepreis + Rabatt im Markt auf zB LG TVs + Direktabzug finanziert durch LG.

      • 1+
        Das kann ich bestätigen, vor 2 Jahren habe ich ausversehen den Laptop meiner besseren Hälfte fast geschrottet. Es musste schnell Ersatz her. Bei MM einen Acer im Angebot für ca 260€ vor Ort gekauft und der sollte nur vorübergehend aushelfen. Was soll ich sagen die arbeitet immer noch mit dem. Für Office arbeiten und Internet reicht ihr das.
        Danach habe ich den nie wieder zu dem Preis gesehen, 400-500€ sind fast“normal“.
        OK das war pures Glück, ich habe aber auch schon etlichen Kleinkram von externe Festplatten bis zur SD Karte einige Schnäppchen gemacht die von Preis her günstiger waren als von den üblichen Verdächtigen im Internet.

  4. Hab vorhin mal nach 2-3 Sachen geschaut: Im Markt nicht verfügbar, online nicht lieferbar. Die werden wohl wissen was sie da tun (hoffentlich), aber ich finde es schon merkwürdig dass ich als zahlungswilliger Kunde im Shop einfach nicht bestellen darf. Ich meine, verständlich dass sie wahrscheinlich nicht endlos Waren reduziert verkaufen können. Aber statt zu sagen „Aktion für diesen Artikel abgelaufen“ darf ich einfach überhaupt nicht bestellen? Erschließt sich mir nicht. Letztlich hab ich mein neues Notebook deswegen jetzt bei Amazon bestellt.

    • Wolfgang D. says:

      @Ernstl
      Auch noch quengeln, weil man zu spät kommt und die Ware nicht geschenkt nachgetragen erhält. Better luck next time, heisst es.

    • Das hat System bei Media Markt.
      Kurz nach Ablauf solcher Rabattaktionen sind die Artikel dann wieder wie von Geisterhand wieder verfügbar…

      Aber gute Entscheidung mit amazon, da stimmt im Fall der Fälle wenigstens der Service, ganz im Gegensatz zu Media Markt.

      • Kann ich bestätigen, kurz nach 9 heute morgen waren alle Geräte die gestern nicht mehr lieferbar oder im Markt abholbereit waren wieder da.

        • Wolfgang D. says:

          @Duba
          …und wo steht die Pflicht des Händlers, sämtliche Ware zu verschenken nachdem das günstig eingekaufte Angebotskontingent erschöpft ist? Klingt, als ob ihr noch nie in der Wirtschaft gearbeitet hättet.
          Was für peinliches Gejammer, selbst wenn bei MedSat nicht alles Gold ist. Sogar bei Amazon hatte ich schon Angebotsstornierungen, weil ausverkauft bzw. Lieferung erst am Nimmerleinstag möglich. Oder wo A. auf Anfrage eben nicht beim Preis vom Mitbewerb mitgegangen ist.

          • @ Wolfgang
            Wo habe ich das den behauptet? Wo habe ich Gejammer? Ich habe nur den Kommentar von elknipso bestätigt.
            Es gibt Leute die glauben zwischen den Zeilen mehr zu Lesen als wirklich geschrieben wurde 😉 soviel zum Thema peinlich^^

  5. Gab den Samsung G9 zum Tiefstpreis… hab leider zu lange gezögert…

  6. In den Filialen wird der Artikelpreis durch 1,19 geteilt. Also es wird von einem ursprungspreis von 119% ausgegangen.

    Viele Trend Produkte die überall gleich viel kosten kann man richtig günstig mitnehmen.

    Auch auf rotpreisartikel wie restposten oder ausstellern gibt es den Rabatt.

  7. Ich wollte ein iPad holen. War mit der Aktion tatsächlich sehr günstig, aber leider ausverkauft. Seitdem die Aktion beendet ist sind die Geräte auf einmal wieder verfügbar. Das hinterlässt bei mir natürlich einen sehr, sehr schlechten Eindruck.

  8. Media Markt wollte die Kunden in die Läden vor Ort bringen. Deswegen waren viele Produkte online nicht bestellbar.
    Ich habe ein Ipad Pro 2020 11 Zoll 256 GB Speicher im Markt vor Ort gekauft. Unschlagbar günstig, da es bereits reduziert war und somit 795 Euro gekostet hat incl. der Rabattaktion.
    Es waren auch genügend Apple Watch 6, Iphones etc. vorhanden(Iphone 12 pro war ausgenommen von der Aktion) .Also keine Limitierung von Apple Produkten. Die Leute dort haben gekauft wie die Wahnsinnigen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.