„Mario Kart Tour“: Echtzeit-Multiplayer-Modus kommt im Dezember 2019

Als „Mario Kart Tour“ Ende September erschienen ist, sorgte es für einige Kontroversen in der Gaming-Community. Bei Benny und Sascha sowie einem hohen Anteil anderer User kam das Mobile Game gut an. Allerdings wurde es von vielen Nintendo-Fans als regelrechter Schandfleck für die Mario-Kart-Marke empfunden. Ursache? Derbe Mikrotransaktionen und ein Gold Pass, der 5,49 Euro im Monat verschlingt, brachten da viele Zocker auf die Barrikaden. Zusätzlich fehlten Features, wie der versprochene Echtzeit-Multiplayer-Modus.

Zu dem zuletzt genannten Feature gibt es nun immerhin gute Neuigkeiten: „Mario Kart Tour“ werde laut Nintendo im Dezember den Echtzeit-Multiplayer als Beta erhalten. Allerdings wird er über die Beta zunächst nur Abonnenten des Gold Pass zur Verfügung stehen.

Meine Meinung dazu? Lasst die Finger vom Abonnement. Für das Geld könnt ihr, als iOS-User, besser in Apple Arcade investieren und erhaltet einen ungleich höheren Mehrwert. Android-User? Dann unterstützt mit der Kohle lieber ein schönes Indie Game oder einen vollwertigen Titel ohne überbordende In-App-Käufe und derartige Gold-Pässe – z. B. eines der „Final Fantasy“ von Square-Enix. Gegenmeinung aus unserem Team: Kollege Sascha, da werden in der Familie 2 Abos sehr zufrieden bezahlt, für Sascha „das Mobile Game des Jahres“.

Wer aber seinen Spaß an „Mario Kart Tour“ hat und auch willens ist dafür Geld auf den Tisch zu legen: Ab Dezember geht es wie gesagt mit dem Multiplayer los – das genaue Datum folgt sicherlich bald.

Was sagt ihr zur Preisgestaltung?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.