Marantz rüstet vier AV-Receiver ab sofort nachträglich für IMAX Enhanced

Letztes Jahr hatte der Hersteller Marantz angekündigt für mehrere seiner AV-Receiver ein Update nachliefern zu wollen. Eine neue Firmware sollte die AVR nämlich für IMAX Enhanced nachrüsten. Mittlerweile ist es nun endlich soweit, und Marantz hat Updates für vier Modelle herausgegeben.

Zu finden sind die Updates zum Download direkt auf der Website von Marantz. Sie rüsten dann ganz konkret die Modelle SR6013, SR7013, SR8012 und AV7705 mit IMAX Enhanced nach. Für all diese Geräte hatte der Hersteller letztes Jahr auch die Unterstützung von IMAX Enhanced in Aussicht gestellt.

Hingegen erhielt der AV8805 sogar schon im Oktober 2018 eine entsprechende Aktualisierung. Auch für jenen gibt es aber nun eine neue Firmware, welche am Flaggschiff laut Marantz zusätzliche Audio-Settings bereitstellt (Hochpassfilter, Tiefpassfilter, Subwoofer-Modus).

IMAX Enhanced hat dennoch noch einen weiten Weg vor sich, um Partner zu überzeugen. Seit der Ankündigung gibt es nur eine Handvoll Geräte, welche an der Initiative teilnehmen. Außerdem ist der Mehrwert für die Kunden immer noch nicht so ganz klar, denn die Hersteller, die schon auf IMAX Enhanced setzen, haben Schwierigkeiten zu vermitteln, was IMAX Enhanced im Bereich Audio und Video wirklich glasklar an Verbesserungen mit sich bringt.

Entsprechend empfinde vielleicht nicht nur ich IMAX Enhanced bisher als Marketing-Schachzug, der Audio- und Video-Hardware aber nicht wesentlich aufwertet. Oder gibt es da unter euch vielleicht Besitzer der genannten Marantz-Receiver, die anderes zu berichten wissen?

Danke an Felix aus unserem Telegram-Kanal!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

7 Kommentare

  1. Da war eh „Patchday“ bei Denon/Marantz. Mein AVRX 3500 hat auch ein Update bekommen. Per Browser kann man nun, bis auf HEOS, alles ohne App einstellen.
    Und irgendwas wurde am HDMI-Port geändert. Mein Apple-TV wollte hier neu konfiguriert werden.

  2. Ich bin erstaunt, dass es wohl noch immer Menschen gibt, die den Marketingwitzen der Herstellern folgen. Es werden immer neue Schnappschüsse aus dem Profikinogeschäft sinnlos in die Wohnzimmer gebeamt.

    So lange die Lemminge mit den Dingern an der MediaMarkt Kassen pilgern, wird es auch diesen Pseudomarkt mit solchen Angebote geben.

  3. U. G. aus A. bei H. says:

    Ach was bin ich froh, günstig einen 4400er bei Amazon abgegriffen zu haben. IMAX Enhanced bringt momentan so gut wie GARNICHTS! Teilweise schmeißt der Modus wohl sogar komplett die AVR-Einstellungen / -EInmessungen durcheinandern, dazu gibt es mehrere Artikel auf einer US Homecinem-Website.

    • Solemiosmarti says:

      Dann kannst Du mit Technik nicht umgehen, zur Zeit funktioniert dies nur mit Filmen in DTS! Sind höhere Tonformen wie DTS – HD oder DD sind keine Einstellungen möglich! Ab durch die Hecke in DTS 5.1 war mit IMAX vom Ton und Bild Klasse! Schau mal A Beautiful Planet 4k an der hat IMAX Enhanced Zertefikat! Es sind bei der Einstellung einige Sachen zu beachten.

  4. Ich sitze in meinem Heimkino mit einem W1070 für 3D und einem Sanyo PLV-Z4000 (extra auf Kontrast getrimmt) einem betagten Onkyo Receiver mit 808 am Ende und einem lustigen Sammelsurium an Boxen (inkl. Braun Boxen von 1968). Die Industrie kann mich mal. Wenn ich schon diesen HDR Krieg sehe wird mir schlecht. Ich freu mich, wenn ich den Riemen auf meine HT Orgel lege und Filme gucke. das sieht und hört sich nämlich für mich fantastisch an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.